0 Merkliste 0 Warenkorb
HORNBACH Bornheim Baumarkt Öffnungszeiten
Hornbachstrasse 13
76879 Bornheim (Pfalz)

service-bornheim@hornbach.com
+49 6348/9839 - 0
Mo. - Sa.: 07:00 - 20:00 Uhr
Sie haben diese Information am 04.02.23 um 10:28 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ratgeber

Außenanlage planen und gestalten

Lesezeit 6 min.
Außenanlage planen und gestalten

Dein Haus ist perfekt. Jetzt ist die Außenanlage dran, die Dein Haus vollkommen macht: Einfahrt, Stellplatz, Gartenwege, Einfassungen für Beete, Gartenmauer, Terrasse, Markise und vieles mehr.

Außenanlage planen

Dein Haus steht. Wunderbar. Jetzt willst Du den Außenbereich anlegen: eine schöne Einfahrt, Wege in und durch Deinen Garten, einen Stellplatz, das Fundament für Dein neues Gartenhaus, vielleicht eine Gartentreppe und noch vieles mehr. Wir geben Dir hier einen Überblick, wie Du Deinen Außenbereich planen und gestalten kannst.

Außenbereich ausmessen

Miss Dein Grundstück aus und alles, was bereits vorgegeben ist, also Haus, Garage, Einfahrt etc. Dann überlegst Du Dir, was Du alles gerne als Idealvorstellung in Deinem Außenbereich haben willst. Das können z. B. die folgenden Dinge sein:

  • Terrasse
  • Stellplatz oder Carport
  • Gartenhaus
  • Gartenwege
  • Beete für Blumen, Obst oder Gemüse
  • Gartenmauern

Mach Dir 'ne Skizze

Eine maßstabsgerechte Skizze hilft Dir weiter. Darin kannst Du alles, was Du gerne einmal in Deinem Außenbereich hättest, eintragen. Du magst es noch realistischer? Wie wär's mit Schablonen für alle Elemente? Ob Einfahrt, Stellplatz, Terrasse, Gartenwege oder Beete – hier kannst Du alles bis zur optimalen Position auf Deiner Skizze hin- und herschieben. Und dann steht Dein Projekt "Außenanlage gestalten".

Hof, Einfahrt und Garten entwässern

Du willst sofort mit Minibagger, Spaten und Schaufel loslegen? Nicht so schnell. Prüfe, ob das Gelände um Dein Haus, Deine Einfahrt und Dein Garten entwässert werden müssen. Dann brauchst Du nämlich eine Drainage, die Du verlegen solltest, bevor Du alle weiteren Arbeiten startest. Ein Versickerungstest kann Dir bei dieser Entscheidung helfen.

Bewässerung und Gartenbeleuchtung planen

Mach Dir am besten auch gleich über die Bewässerung Deines Gartens Gedanken. Entscheidest Du Dich hier für smarte Bewässerungssysteme, hast Du nicht jeden Sommerabend mit Gartenschlauch oder Gießkanne zu tun. Genieße stattdessen lieber Deinen Garten im stimmungsvollen Licht Deiner Gartenbeleuchtung. Plane die Leuchten am besten auch jetzt schon ein. Dann musst Du später nicht extra Kabel dafür verlegen.

Einfahrt, Wege und Stellplatz anlegen

Du hast Deine Einfahrt und Deinen Garten trocken gelegt und die Bewässerung sowie Beleuchtung vorbereitet. Jetzt kannst Du mit der Planung der Pflaster- oder Verlegearbeiten loslegen. Hast Du eine Garage, einen Stellplatz oder einen Carport? Dann muss das Pflaster später einiges aushalten. Berücksichtige das bei der Wahl Deiner Pflastersteine oder Rasengittersteine. Um das Auskoffern und Auffüllen mit Ausgleichsmaterial kommst Du nicht herum, wenn Du Deine Einfahrt mehrmals am Tag mit dem Auto befahren willst.

Für alle anderen Gartenwege wird's nicht so aufwändig. Hier kannst Du auswählen, was Dir gefällt und zum Stil Deiner Außenanlage und Deines Gartens passt.

Kiesweg anlegen

Lass ihn durch Deinen Garten schlängeln, wie es Dir beliebt: den Kiesweg. Wie Du Dir diesen Klassiker in Deinen Garten rieseln lässt, zeigen wir Dir in dieser Anleitung als einfache Variante und als Version mit Platten f ...mehr

Einfassungen für Einfahrt, Wege und Beete verbauen

Jetzt hast Du bereits Deine Einfahrt, Wege und Beete geplant. Das ist schon einiges. Wenn Du nicht nach jedem Regen Deinen Hof kehren willst, solltest Du Deine Einfahrt auch gleich einfassen. Hierfür kommen Palisaden, Tiefboardsteine und weitere Vertreter der Gartenbaustoffe in Frage.

Auch Beete kannst Du einfassen, wenn Du Deinen Beeten einen Rahmen geben willst und klare Strukturen bevorzugst. Pflanzringe und Winkelstützen kannst Du sehr gut bei Hanglage Deines Außenbereiches gebrauchen.

Du musst mehrere Stufen im Garten überwinden? Dann kann auch eine Gartentreppe nützlich für Dich sein. Die baust Du Dir natürlich aus Blockstufen ganz einfach selbst.

Terrasse planen

Mit einer Terrasse erweiterst Du Deinen Wohnraum ein Stück nach draußen. Ob mit Terrassenplatten, Holzdielen oder WPC – Du unterstreichst damit auch den Stil Deiner Außenanlage.

Oder Du entscheidest Dich für Feinsteinzeugfliesen, mit denen Du Deinen Wohnbereich in einheitlicher Optik in Richtung Balkon oder Terrasse ausdehnst. Dann passt am Ende alles prima zusammen und sorgt für Ruhe.

Fundament für Gartenmauer oder Gartenhaus planen

Du planst ein Gartenhaus oder eine Gartenmauer in Deiner Außenanlage? Dann kann ein Fundament dafür nötig sein. Das hört sich kompliziert an, ist es in dieser Dimension jedoch nicht. Wir geben Dir jede Menge Tipps an die Hand und die passende Anleitung ebenso – vom Streifenfundament für die Gartenmauer über Plattenfundament bis hin zum Ringfundament für das Gartenhaus oder den Gartenschuppen. Und Tipps zum Beton und Mörtel mischen haben wir auch für Dich.

Gartenmauer und Gabionen planen

Du willst einen Sichtschutz zum Trampelpfad, der an Deinem Grundstück vorbeiführt? Oder Dein geplanter Sitzplatz im Freien könnte mit einer Natursteinmauer ein wahrer Hingucker werden? Eine Gartenmauer aus Mauersteinen, Natursteinen oder anderen Gartenbaustoffen kann an vielen Stellen Deiner Außenanlage sinnvoll sein. Eine gute Alternative für Mauern sind Gabionen. Die kannst Du auch ziemlich einfach umsetzen. Hier bekommst Du einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten für Dein Projekt "Gartenmauer bauen".

Sonnenschutz auswählen und montieren

Du suchst noch den ein oder anderen schattigen Platz im Außenbereich Deines Hauses? Eine Markise verschafft Dir Schatten, wenn die Sonne mal wieder alles gibt und Deine Bäume noch brauchen, bis sie Dir ausreichend Schutz vor der Sonne bieten. Zudem bieten Dir die meisten Markisenstoffe auch einen gewissen Schutz vor leichtem Regen.

Garagentor auswählen und montieren

Deine Garage steht. Jetzt fehlt nur noch das Garagentor? In unserem Ratgeber findest Du hilfreiche Tipps, wie Du das richtige für Dich auswählst. Vielleicht willst Du ja auch gleich einen elektrischen Antrieb einbauen, damit Du Dein Garagentor per Fernbedienung oder App öffnen kannst. Tor auf!

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben