Was pflanzen auf dem Balkon?

Das will gut überlegt sein, denn wahrscheinlich ist der Platz auf Deinem Balkon endlich. Bevor Du ihn verschwendest, solltest Du also die wichtigsten Fragen klären:

Ist Dein Balkon sonnig oder schattig?

Erstmal solltest Du Dir überlegen, auf welche Seite Dein Balkon ausgerichtet ist, denn das bestimmt auch ein Stück weit, was Du dort anpflanzen kannst. Auch Pflanzen haben Ansprüche.

Ist er nach Süden ausgerichtet, kann es dort ganz schön heiß werden, was einige Pflanzen eher weniger mögen. Ist er nach Norden ausgerichtet, ist für mache Pflanzen nicht genug Sonne da. Das solltest Du bei Planung und Einkauf Deiner Pflanzen immer beachten.

Ist Dein Balkon klein oder groß?

Schon klar, auf einem großen Balkon ist mehr Platz als auf einem Kleinen. Vielleicht musst Du aber auch nur überdenken, wie Du Deine Pflanzen auf einem kleinen Balkon pflanzt und plötzlich wird der zum Riesen.

Während Du auf großen Balkonen ruhig zu Kübeln oder Hochbeeten greifen kannst, solltest Du bei einem kleinen Balkon daran denken in die Höhe zu pflanzen. Stichwort: Vertikales Gärtnern. Damit gewinnst Du einiges an Platz und kannst auch auf kleinen Balkonen jeden Zentimeter nutzen.

Willst Du viel Aufwand betreiben oder wenig?

Auch eine wichtige Frage. Denn willst Du lieber nur auf Deinem Balkon sitzen und schöne Blumen genießen, solltest Du vielleicht nur zu Thymian und pflegeleichten Blumen greifen und keine Tomaten anpflanzen.

Willst Du jedoch Gärtnern zu Deinem neuen Hobby machen, ist das auch auf dem Balkon kein Problem, Dir stehen alle Türen offen zum echten Selbstversorger zu werden.

Jetzt bist Du nah dran an einer richtig guten Balkon Bepflanzung. Zeit über Dich hinaus zu wachsen.
Balkon bepflanzen was pflanzen

Wie pflanzen auf dem Balkon?

Die Mischung macht's, kombinierst Du die verschiedensten Pflanzgefäße, wird's interessant auf Deinem Balkon. Benutz alles mit: Den Boden, die Decke, die Wand und Deine Balkonbegrenzung. So wird Dein Balkon zum urbanen Dschungel.

Damit gewinnst Du zwar keinen Blumentopf, aber dafür eine schöne Blütenpracht auf Deinem Balkon: Blumenkästen lassen sich ganz vielseitig nutzen. Die Kästen gibt’s zum Hinstellen und zum Aufhängen. Hast Du also wenig Platz, kannst Du auch Deine Balkonbrüstung mitverwenden.

Dann kannst Du natürlich auch Kübel, Pflanzkörbe oder Pflanztöpfe verwenden, um Deine Blumen zu pflanzen. Willst Du mehrere Pflanzen in einen Kübel setzen, solltest Du darauf achten, dass sie sich vertragen, sonst ist es schnell vorbei mit der Blütenpracht.

Verwendest Du modulare Pflanztöpfe, kannst Du unter dem Pflanztopf direkt noch Stauraum für Blumenerde und Co. unterbringen. Darunter noch ein ein rollbarer Untersatz, schon kannst Du Deine Kräuter oder Pflanzen auf Deinem Balkon mal den Standort wechseln lassen.

Wenn Du viel anpflanzen willst, lohnt sich ein Hochbeet. Das kannst Du entweder fertig kaufen oder Du baust es Dir einfach selbst, dann bestimmst Du, wie groß es wird.

Hast Du wenig Platz kannst Du mit einem vertikalen Hochbeet oder einem Pflanzregal jeden Zentimeter Deines Balkons nutzen. Noch was Gutes von oben. Auch in Pflanzampeln lassen sich gut Pflanzen unterbringen und damit auch Platz sparen.

Du und Dein Beet. So gelingt’s

Selbstversorger Balkon

Ernte die Früchte Deiner Arbeit. Du willst also den Bauerngarten auf Deinen Balkon holen. Das ist absolut kein Problem, denn unzählige Gemüse, Obst und Kräutersorten gedeihen genauso gut auf dem Balkon.

Hier gilt generell, umso größer der Topf und der Kübel, umso üppiger ist auch die Ernte, die Du am Ende einfahren kannst.

Dabei gedeiht Gemüse und Obst am besten auf Südseite Balkonen und mit Einschränkungen auch auf West- und Ostbalkonen. Hast Du einen Nordbalkon, reichts leider nur für das Kräuterbeet. Aber auch das bringt schon Grün und gute Düfte auf Deinen Balkon.

Balkongemüse

Hier kannst Du zum waschechten Hochstapler werden. Denn genauso gut wie in Kübeln gedeiht Gemüse auf dem Balkon auch in vertikalen Beeten. Hängende Chillis und Tomaten kannst Du sogar in Pflanzenampeln anbauen. Auch in einem Hochbeet fühlt sich Dein Gemüse auf Deinem Balkon wohl.

Bei Kübeln und Hochbeeten solltest Du beachten, dass sie nicht zu groß sind für Deine Pflanzen, denn manche Gemüsesorten wachsen ohne Limit.

Ansonsten sind Dir hier wenige Grenzen gesetzt. Wir haben abgesehen von Tomaten und Gurken noch ein paar Vorschläge, was Du gut auf dem Balkon anbauen kannst.

  • Salat Balkon bepflanzen

    Salat

  • Bohnen Balkon bepflanzen

    Bohnen

  • Paprika Balkon bepflanzen

    Paprika - Snackpaprika

  • Rucola Balkon bepflanzen

    Rucola

  • Radieschen Balkon bepflanzen

    Radieschen

  • Gurken Balkon bepflanzen

    Gurken

  • Zucchini Balkon bepflanzen

    Zucchini - Snackzucchini

  • Spinat Balkon bepflanzen

    Spinat

  • Rote Beete Balkon bepflanzen

    Rote Beete

  • Karotten Balkon bepflanzen

    Karotten

  • Lauchzwiebeln Balkon bepflanzen

    Lauchzwiebeln

  • Kohlrabi Balkon bepflanzen

    Kohlrabi

  • Erbsen Balkon bepflanzen

    Erbsen

von

Balkon Kräuter

Draußen schnell Thymian oder Dill fürs Mittagessen ernten, oder die frische Minze für den Cocktailabend. Geht auch ganz ohne Garten, denn auch auf dem Balkon lässt sich ein ertragreiches Kräuterbeet anlegen und die Auswahl an Kräutern ist groß.

Wie wärs eigentlich mit einem hängenden Kräutergarten? Auch in Pflanzenampeln gedeihen die gut und nehmen wenig Platz weg. Willst Du vertikal gärtnern, geht das ganz einfach mit einem Pflanzregal oder einem vertikalen Hochbeet. So hast Du noch genug Platz und immer einen Kräuterduft in der Nase.

Deine Lieblingskräuter findest Du bestimmt auch bei unseren Kräuterpflanzideen:

  • Thymian Balkon bepflanzen

    Thymian

  • Salbei Balkon bepflanzen

    Salbei

  • Petersilie Balkon bepflanzen

    Petersilie

  • Dill Balkon bepflanzen

    Dill

  • Basilikum Balkon bepflanzen

    Basilikum

  • Schnittlauch Balkon bepflanzen

    Schnittlauch

  • Oregano Balkon bepflanzen

    Oregano

  • Minze Balkon bepflanzen

    Minze

von
Wie wär's denn mit einem selbst gebauten Pflanzregal für Deinen Balkon? Hier geht's zu unseren Anleitungen.

Balkon Obst

Spalierobst und Säulenobst machen üppige Obsternte auf kleinstem Raum möglich. Für die Zergenbäume brauchst Du aber auch ausreichend große Kübel. Einer sollte mindestens 30 Liter fassen und alle drei bis fünf Jahre solltest Du Deinem Zwergbaum einen größeren Topf gönnen.

Verabschiede Dich vom Obst aus dem Supermarkt und pflanze Dein Lieblingsfrucht an. Doch aufgepasst, nicht jede Obstsorte ist dafür geeignet:

  • Obst ernten

    Birnen & einzelne Apfelsorten (Zwerg- bzw. Säulenobst)

  • Pfirsich

    Pfirsiche, Marillen und Nektarinen

  • Erdbeeren balkon

    Erdbeeren (weniger Wurzelraum nötig), Himbeeren, Johannisbeeren & Stachelbeeren (benötigen viel Wurzelraum)

  • Trauben

    Wein

  • Kirschen

    Süß- & Sauerkirschen (Zwerg- und Säulenobst)

von

Mit bienenfreundlichen Pflanzen für Bestäubung sorgen

Pflanzt Du in die Kübel einjährige, bienenfreundliche Pflanzen mit ein, ist die Bestäubung Deines Obstbaums gesichert. Und nebendran kannst Du eine flache Pflanzschale mit Wasser und ein oder zwei Kieselsteinen stellen. Damit die Bienen auch ihren Durst stillen können.

Jedes Wachstum braucht seine Zeit. Hier erfährst Du wie viel genau.

Blühender Balkon

Bring Deine Nachbarschaft zum blühen. Mit Sträuchern, Stauden, Blumenzwiebeln und Co. bringst Du Farbe und Lebendigkeit auf Deinen Balkon.

Mit dem klassischen Blumenkasten kannst Du wenig falsch machen. Den kannst Du mit einjährigen Balkonpflanzen füllen und Dich der Farbenpracht erfreuen. Versuch nicht zu viele Farben zu mischen, nimm lieber was Weißes oder auch was Grünes mit dazu.

Hier findest Du einige klassische Blumenkastenpflanzen mit denen sich Balkonkästen gut bepflanzen lassen:

  • Kapkörbchen Balkon bepflanzen

    Kappkörbchen

  • Hängepetunie Balkon bepflanzen

    Hängepetunie

  • Zauberglöckchen Balkon bepflanzen

    Zauberglöckchen

  • Geranien Balkon bepflanzen

    Geranie

  • Glockenblume Balkon bepflanzen

    Glockenblume

von

Aber noch viel mehr ist möglich:

  • Größere Pflanzkübel vorausgesetzt, lassen sich viele Sträucher und auch kleine Bäume auf dem Balkon bestens kultivieren.
  • Etwas weniger Platz benötigen klassische Topf- und Kübelpflanzen wie Oleander, Wandelröschen und Engelstrompete. Sie benötigen volle Sonne, während an halbschattigen Orten vor allem Rhododendren und Hortensien gut gedeihen.
  • Stauden sind pflegeleicht, erfreuen Dich Jahr für Jahr aufs Neue mit ihrer Blütenpracht und locken auch Bienen, Schmetterlinge und Nützlinge an.

Balkon bepflanzen Blühender Balkon

Keine Lust auf viel Pflege. Eigentlich willst Du Deine Blütenpracht am liebsten genießen. Dann solltest Du zu diesen Pflanzen greifen, die sind besonders pflegeleicht:

  • Lavendel Balkon bepflanzen

    Lavendel

  • Schleierkraut Balkon bepflanzen

    Schleierkraut

  • Hortensien Balkon bepflanzen

    Hortensien

  • Fuchsie Balkon bepflanzen

    Fuchsien

  • Tagetes Balkon bepflanzen

    Tagetes

  • Mittagsgold Balkon bepflanzen

    Mittagsgold

  • Rosen Balkon bepflanzen

    Rosen

von
Pflege Deinen Balkon. Und die Pflanzen die darauf wachsen. Wie's geht erfährst Du hier.

Natürlicher Sichtschutz auf dem Balkon

Einfach mal ein bisschen Privatsphäre auf dem Balkon. Kannst Du haben. Denn auf jedem Balkon kann Großes passieren. Das gilt auch für einen natürlichen Sichtschutz.

Ein Hochbeet beispielsweise eignet sich als bepflanzbarer Sichtschutz, genauso wie ein Pflanzregal, Pflanzenampeln oder ein Vertikalbeet, das an der richtigen Stelle steht.

Größere Pflanzkübel vorausgesetzt, lassen sich viele Sträucher, Gräser und auch kleine Bäume auf dem Balkon bestens kultivieren. So gelangt man auch zu einem natürlichen und blickdichten Sichtschutz.

Besorgst Du Dir ein Rankgitter oder benutzt einfach gespannte Seile, kannst Du daran sowohl Kletterpflanzen wachsen lassen, als auch einfach Bohnen oder Wein. Damit schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du hast was zu futtern und Deine Ruhe.

Urban Gardening - finde Deine Möglichkeit

Starte Dein Urban Gardening-Projekt und finde das zu Dir passenden Konzept in Deiner Stadt. Ob zu Hause auf Deinem Balkon, in einem Gemeinschafts-, Nachbarschafts- oder Stadtgarten, Urban Garding ist facettenreich und fast überall umsetzbar. Wir haben hier für Dich die einzelnen Möglichkeiten aufgelistet und die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

  • Urbaner Garten Schrebergarten

    Such' Dir einen Schrebergarten oder Gemeinschaftsgarten: In den meisten Städten kannst Du sie finden. Über Vereine, Initiativen kann man Teil einer bestehenden Gemeinschaft werden; vor allem für Anfänger sind sie zu empfehlen. Dein Vorteil: Lerne von erfahrenen Machern.

  • Urbaner Garten Flachdachgarten

    Vielleicht gibt’s in Deinem Wohnblock Nachbarschaftsgärten. Ungenutztes brachliegendes Gelände wird bepflanzt, Pflanzen werden gesät, gegossen und schließlich geerntet. Das sind grüne Rückzugsorte mitten im Wohngebiet. Oder werde Flachdachgärtner und gestalte auf leeren Flachdächern Deinen Garten.

  • Urbaner Garten Verkehrsinsel

    Baumscheibengärten in der Stadt: Unbenutzte Flächen verschönern, begrünen, für mehr Lebensqualität sorgen in Deiner Stadt. Auf Baumscheiben, an Zäunen, an Straßenschildern, auf Verkehrsinseln; Möglichkeiten gibt es viele – finde Deine!

  • Urbaner Garten Balkon

    Dein Balkon: auch auf dem kleinsten Stück Balkon grüne Oasen schaffen. Wir zeigen Dir wie. Nutze den Platz am Geländer und an den Hauswänden, so hast du noch genug Platz zum Entspannen, Grillen und Chillen.

  • Indoor Gardening

    Indoor Gardening: auch in den eigenen vier Wänden kannst Du die buntesten Gemüsesorten anpflanzen und davon profitieren.

  • Urbaner Garten Feld

    Selbsterntegärten: Miete Dir eine Parzelle bei einem Landwirt für eine Saison und sichere Dir professionelle Unterstützung bei Deinem Projekt.

von
Für jeden Typ – für jede Situation – für jeden Geschmack – für jede Stadt - es gibt immer einen Weg zum urbanen Gärtnern - finde Deinen.

Themen die Dich auch interessieren könnten