0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Bornheim Baumarkt Öffnungszeiten
Hornbachstrasse 13
76879 Bornheim (Pfalz)

service-bornheim@hornbach.com
+49 6348/9839 - 0
Mo. - Sa.: 07:00 - 20:00 Uhr
Sie haben diese Information am 08.12.22 um 11:28 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Vorgarten Ideen

Wie bei jedem Projekt gilt: Wer plant, gewinnt. Fertige also zuerst eine Zeichnung Deines Vorgartens an und lege grob fest, wo Wege, Beete und Pflanzen hinsollen. Hohe Bäume haben in kleinen Vorgärten für gewöhnlich nichts zu suchen. In einem großen Vorgarten kann ein kleiner Baum jedoch eine Menge Eindruck machen. Achte aber darauf, dass der Baum nicht zu hoch wird. Ansonsten versperrt er Dir die Sicht und raubt Dir ähnlich wie die hohen Zäune wertvolles Licht.

Wer Platz in seinem Vorgarten hat, kann auch Statuen platzieren. Wasserspiele und kleine Teiche wirken ebenfalls sehr ansprechend. In kleinen Vorgärten setzt Du auf einen reduzierteren Look. Ein gerader Weg in der Mitte, links und rechts Blumenbeete – mehr ist in der Regel nicht notwendig.

Fokus. Auf das Machbare.

Was im Vorgarten natürlich auch nicht fehlen darf....Mülltonne und Briefkasten. Plane also genügend Platz dafür ein. Hast Du genug davon, kann auch eine Fahrradgarage vor der Haustür sehr praktisch sein. Die kannst Du z. B. unauffällig direkt hinter einer Hecke platzieren. Und wenn Du auf die Grünfläche im Vorgarten nicht verzichten willst, ist vielleicht auch eine Mähroboter-Garage sinnvoll.

Pflegeleichter Vorgarten

Der erste Schritt zum pflegeleichten Vorgarten ist die Reduzierung der Rasenfläche. Rasen muss regelmäßig gemäht werden und braucht im Sommer ständig Wasser, ansonsten wird das Gras braun und unansehnlich. Deshalb setzen viele bei ihrer Planung auf einen Schottergarten. Aber Vorsicht: ein Schottergarten ist nicht pflegeleicht. Das ist nämlich ein Trugschluss. Warum, erfähst Du hier und auch, was Deine Alternative ist.

Der größte Vorteil: Du musst keinen Rasen pflegen und mähen. Das spart Dir bei der Gartenarbeit viel Zeit. Im Herbst sammelt sich aber eine Menge Laub zwischen den Steinchen, der entfernt werden muss. Sonst sieht es schnell ungepflegt aus.

Eigentlich soll der Schotter das Unkraut fernhalten. Aber natürlich lässt sich der eine oder andere Samen in Deinem Kiesbett nieder – Unkraut wächst nahezu überall. Aus Deinem Schotterbeet lässt sich das lästige Kraut aber nur mit viel Mühe entfernen. In diesem Fall kann ein Unkrautvernichter hilfreich sein.

Nachteile von Schottergärten

Insekten finden weder Nahrung noch einen Lebensraum und Regenwasser kann oft nicht vernünftig versickern. Das ist nicht nachaltig! Zudem sorgen große und viele Schotterflächen für Trockenheit und Hitzestau und sind aus diesem Grund in manchen Regionen verboten.

Trotzdem musst Du nicht auf einen steinigen Vorgarten verzichten. Vergiss den Schottergarten und setze bei der Planung auf einen Kiesgarten. So schaffst Du Dir einen pflegeleichten und modernen Vorgarten.

vorgarten kiesgarten anlegen

Kiesgarten anlegen

Wer es rustikal mag, plant einen Kiesgarten vor seinem Haus. Kiesgärten werden gerne mit dem Schottergarten verwechselt, aber es handelt sich hier um eine andere und wesentlich grünere Art. Hier kannst Du verschiedenen Gartenbaustoffe und Pflanzen kombinieren.

Zwischen kantigen Bruchsteinen und Splitt wachsen alpine oder mediterrane Landschaften, die zum Teil recht bunt werden können. Sonnenschein liebende Katzenpfötchen, einige Narzissenarten, Steinbrechgewächse und Steinastern fühlen sich inmitten der Felsen besonders wohl.

Gabione selber bauen

Steine hinter Gittern! Gabionen liegen immer noch im Trend. Kein Wunder, sie sind einfach praktisch und man kann sie sehr individuell gestalten. Wir zeigen Dir in dieser Anleitung der Meisterschmiede, wie's geht!

Vorgarten günstig gestalten

Wer seinen Vorgarten günstig gestalten möchte, lässt die Zeit für sich arbeiten. Wachsen lassen, statt kaufen – das ist hier das Motto. Greife also eher zu Bäumen, die noch in ihren Kinderschuhen stecken. Nach ein paar Jahren überragen auch diese ehemals kleinen und günstigen Bäume die restlichen Pflanzen in Deinem Garten. Bei diesen restlichen Pflanzen gibt es auch einiges an Sparpotenzial. Übertreibe es am Anfang nicht. Lass Platz in Deinen Beeten und setz vor allem auf Stauden wie den Frauenmantel, Storchschnabel oder Christrosen.

Diese Pflanzen musst Du ohnehin regelmäßig teilen. Nach ein paar Jahren sieht man den Stauden ihr Alter an. Sie werden kahl und spätestens dann ist es Zeit, zum Spaten zu greifen. Teile die Wurzeln und verdoppele somit die Anzahl Deiner Pflanzen. Das Teilen ist gleichzeitig eine Verjüngungskur, die mit dichterem Bewuchs belohnt wird.

Auch immergrüne Bodendecker kommen gut. Sie sorgen für Grünflächen, ohne Rasenmähen.
Wege, die Du nur selten nutzt, kannst Du mit Schotter, Kies oder Rindenmulch auslegen. Diese Stoffe kosten weit weniger als Pflastersteine.

Kleinen Vorgarten gestalten

Zu kleinen Vorgärten passen auch kleine Pflanzen. Vor allem kompakte Bäume sind hier die richtige Wahl. Die lassen nämlich den Rest Deines Gartens größer wirken. Stelle also z. B. ein paar Buchsbäume in Deinem kleinen Garten auf. Ein Olivenbaum im Kübel eignet sich ebenfalls hervorragend für Deinen Minivorgarten und wo wir schon einmal bei den Kübeln sind: Verzichte am besten ganz auf Gras und große Grünflächen. 90 % des Vorgartens können mit Pflastersteinen bedeckt werden. Bei den kleinen Flächen sorgt das noch nicht einmal für hohe Kosten. Lediglich an den Seiten lässt Du Platz für kompakte Beete, die dann Farbe in Deinen Vorgarten bringen und nicht allzu viel Pflege von Dir verlangen. Auf die Pflastersteine stellst Du dann Kübel in verschiedenen Formen mit passenden Pflanzen wie z. B. Kübelhortensien.

Nutze Deine Fassade als Grünfläche. Mit Kletterpflanzen wie Rosen oder Efeu und Rankgittern bringst Du mehr Pflanzen in Deinen kleinen Vorgarten.

Hauseingang gestalten

Alle Wege im Vorgarten führen zum Hauseingang und diese Wege wollen gut geplant sein. Was den Bodenbelag angeht, hast Du reichlich Auswahl. Zu rustikalen und wild wachsenden Vorgärten empfehlen sich Kieswege. Zu mediterranen Grünflächen passen auch Natursteinplatten. Du kannst aber auch zu einfachen Gehwegplatten aus Beton greifen. Die gibt es in nahezu jeder Optik und Farbe.

Eine Mischung aus losem Kies und festen Platten ist ebenfalls möglich. Schnappe Dir z. B. Betonplatten in Holzoptik und bette sie in den Kies ein. Sorge dann aber für reichlich Licht, um Stolperunfälle zu vermeiden. Rechne mit einer Wegeleuchte alle 1,5 bis 2 m.

Du folgst nur dem Weg, den Du siehst.
vorgarten gestalten haustuer

Haustür einbauen

Mit der Haustür rundest Du das Aussehen Deines Vorgartens ab. Zu viel Natur passt am besten noch mehr Natur. Dafür gibt's Haustüren aus Holz. Modern gestaltete Vorgärten mit klaren Strukturen kommen durch Metalltüren mit großen Glaseinsätzen besonders gut zur Geltung. Merke Dir: Lege von vornherein ein Konzept fest und folge ihm bis zum Ende. So gestaltest Du den perfekten Vorgarten für Dein Zuhause.

Andere schlagen Türen zu. Du baust sie ein.

Vorgarten bepflanzen

Schon die Auswahl der Pflanzen entscheidet darüber, ob Dein Vorgarten pflegeleicht wird oder nicht. Einige Pflanzen sind echte Mimosen und stellen hohe Ansprüche an Standort, Wasser- und Nährstoffbedarf. Stauden wie Lavendel oder Purpurglöckchen stellen das genaue Gegenteil davon dar. Sie bereiten Dir nicht allzu viel Arbeit, belohnen das bisschen Mühe aber trotzdem mit imposanten Blüten und Blättern. Doch auch diese Pflanzen gedeihen nicht an jedem Ort gleich gut. Schaue Dir im Folgenden also mal an, welche Pflanzen sich für welche Vorgärten eignen.

vorgarten bepflanzen

Schattigen Vorgarten gestalten – Nordseite

Mit Glanzmispel, Zypresse und Blauschwingel weht Dir eine frische Brise aus dem Norden um die Nase. Diese Gartenbewohner bevorzugen halbschattige Standorte.

Wenn quasi keine Sonnenstrahlen Deinen Vorgarten erreichen, dann bestückst Du ihn lieber mit Fingerhut, Sternmoos, Herbstanemonen oder mit dem gewöhnlichen Wurmfarn. Diese Pflanzen fühlen sich auch im Schatten wohl.

Auch Hortensien sind ideale Bewohner für Deinen Vorgarten an der Nordseite. Die meisten Sorten stehen bevorzugt im Halbschatten. Passe aber mit der Staunässe auf. Hortensien sind zwar ständig durstig, stehen aber äußerst ungern länger im Wasser. Durchlässiger Boden ist hier ein Muss. Ein bisschen Sand in der Erde bewirkt Wunder und verhindert, dass Deine Pflanzen nasse Füße bekommen.

Mach Deine Hortensien blau

Hortensien sind keine natürlichen Blauschöpfe. Du musst nachhelfen, wenn Du blaue Blütenbälle sehen möchtest. Das gelingt Dir mit saurem Boden, der einen pH-Wert von 4,0 bis 5,0 hat. Außerdem brauchen die Hydrangea Aluminium. Greife einfach zu einem speziellen Hortensiendünger.

Sonnigen Vorgarten gestalten – Südseite

Du verlässt Dein Haus in Richtung Süden. Da hier den ganzen Mittags die Sonne auf Deinen Vorgarten brennt, brauchst Du Pflanzen, die der Hitze standhalten. Rüste Dich mit Lavendel, Japanischem Blutgras, Sonnenhut, Pampasgras und Taglilie. So kann auch Dein Vorgarten auf der Südseite aufblühen.

Dein im Süden gelegener Vorgarten heißt auch andere Pflanzen willkommen. Mit hohen Sträuchern wie den nach Sonnenlicht hungernden Sommerfliedern sorgst Du auch im Südvorgarten für Schatten. Auch Hecken und Mauern blockieren die UV-Strahlen und helfen Dir somit dabei, Deinen Vorgarten etwas vielseitiger zu gestalten.

Bienenstauden

Lass Deinen Vorgarten summen und stelle bienenfreundliche Stauden hinein. Mit Pflanzen wie der Katzenminze, dem Eisenkraut oder dem Mädchenauge lockst Du die schwarz-gelben Insekten in Deinen Vorgarten. So hilfst Du dabei, diese schwer arbeitenden Macher am Leben zu erhalten.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben
HORNBACH