Alle Märkte geöffnet. Deine lokalen Einkaufsmöglichkeiten immer aktuell auf Deiner Marktseite

0 Merkliste 0 Warenkorb

Balkon sanieren

Balkon sanieren

Ob gesprungene Fliesen, abgeplatzter Beton oder kaputte Fugen und Abdichtungen auf dem Balkon – Ärmel rauf und ran ans Projekt! Schließlich soll der nächste Urlaub auf Balkonien gute Bewertungen erhalten.

Lesezeit 3 min. Sanierung

Gründe für eine Balkonsanierung

Dass Dein Balkon saniert werden muss, merkst Du vielleicht erst mal gar nicht. Wenn Du aber im Zimmer das an den Balkon angrenzt plötzlich feuchte Wände und Schimmel bemerkst, dann ist das ein Indiz dafür, dass mit Deinem Balkon etwas nicht stimmt.

Und dann sind da natürlich noch die offensichtlicheren Anzeichen, wie Risse in den Fliesen auf dem Balkon oder, dass sich die Fliesen sogar ganz ablösen. Aber auch bröckelnder Beton, Moos oder Stockflecken sind ein Signal dafür, dass Du Dich mit Deinem Balkon mal intensiver befassen musst.

Denn in den meisten Fällen bedeutet das, dass es undichte Stellen an Deinem Balkon gibt durch die Wasser eindringen konnte. Abgesehen von den genannten Folgen, kann das sogar zu Folge haben, dass der Balkon nicht mehr sicher ist. Deshalb solltest Du Dich gleich drum kümmern, wenn Du einen diese Mängel feststellt.

gruende balkonsanierung

Gefälle prüfen und korrigieren

Bevor Du loslegst, solltest Du prüfen ob der Boden Deines Balkons ein Gefälle aufweist. Das sollte 2% betragen und vom Gebäude weg- statt auf das Gebäude zuführen.

Das Gefälle ist wichtig, damit Regenwasser nicht auf dem Balkon steht sondern über den Rand abfließen kann.

Mit einer Wasserwaage prüfst Du, ob es ein Gefälle gibt. Wenn ja, hast Du schon mal einen Arbeitsschritt gespart. Wenn es kein Gefälle gibt solltest du für eines sorgen. Im Kapitel "Balkon entwässern" erfährst Du wie das geht.

Balkon entkoppeln

Balkon entkoppeln

Schluss mit Rissen und Feuchtigkeit auf Deinem Balkon! Mit einer Entkoppelung schütze Du Deine Fliesen vor Rissbildung und Wasser kann keine Schäden mehr auf Balkonien anrichten. Wir zeigen, wie's funktioniert.

Warum eigentlich entkoppeln?

Da der Balkonboden der Witterung ausgesetzt ist, arbeitet er. Fliesen, die direkt auf dem Balkonboden verlegt werden, sind fest verklebt und können diese minimalen Bewegungen nicht mitgehen. Deshalb kommt es zu Rissen in den Fliesen und durch die kann wiederum Wasser eindringen und weitere Schäden am Balkon verursachen. Um das zu vermeiden braucht es die Entkoppelung. Dafür nimmst Du eine Entkopplungsmatte. Die dient als "Zwischenschicht" zwischen Fliesen und dem eigentlichen Balkon.

So entkoppelst Du Deinen Balkon

  • Die Entkopplungsmatte legst Du direkt auf den Estrich mit 2 % Gefälle oder auf den alten Fliesenbelag, wenn Du ihn vorher grundiert hast.
  • Ein Profil verhindert Staunässe. Dieses wird einfach flächenbündig zur Entkopplungsmatte eingebaut.
  • Ein Abdichtband an den Kanten verhindert das Eindringen von Nässe.

Aufbau Entkoppelung

  • Stahlbetonplatte
  • Estrich
  • Entkopplungsmatte
  • Dichtband
  • Profil
  • Profil-Außenecke
  • Fliesenkleber
  • Fliesenbelag

Balkon entwässern

Entwaesserung mit Ablauf

Damit sich Dein Balkon bei starken Wolkenbrüchen nicht in einen Pool verwandelt, muss er gut entwässert sein. Wir zeigen Dir, wie Du offene und geschlossene Balkone mit und ohne Ablauf entsprechend austattest.

Entwässerung mit Ablauf

Geschlossener Balkon mit defektem Ablauf: Der defekte Ablauf wird zuerst entfernt und der neue Ablauf an das Estrichniveau bzw. an den Oberflächenbelag ausgerichtet. Danach wird die Abdichtung aufgetragen. Wichtig ist, dass ein Dichtvlies in die zweite Lage der Abdichtung eingearbeitet wird.

Entwässerung ohne Ablauf

Offener Balkon ohne Ablauf: Mit Ausgleichsmörtel wird ein Gefälle von mind. 2 % hergestellt. So wird Regenwasser vom Gebäude weggeleitet und kann über die offene Balkonkante ablaufen. Natürlich kann man auch noch eine Regenrinne montieren und das Wasser über diese ableiten.

balkon entwaessern ohne ablauf

Ablauf montieren

Geschlossene Balkone sollten auf jeden Fall einen Ablauf besitzen. So wird's gemacht:

Der Geruchverschluss wird mit 1 % Gefälle an die Entwässerung angeschlossen und das Aufstockelement auf Estrichhöhe gebracht. Das Aufstockelement kann ggf. mit einer Stichsäge gekürzt werden. Danach den Estrich mit einem Gefälle von mind. 2 % verarbeiten. Die erste Schicht der Balkonabdichtung wird auf den Boden und Flansch des Aufstockselements aufgetragen.

Das Dichtvlies in diese erste Schicht einbetten und die zweite Schicht Balkonabdichtung auftragen. Das Aufsatzstück sollte auf 1 - 2 mm unter der Oberkante der Fliesen angepasst werden. Nachdem die Fliesen verlegt und verfugt sind, wird um das Aufsatzstück des Ablaufs elastisch abgedichtet.

Hornbach
6 3 5 8 7 4 2 1
Das siehst Du hier
1
Stahlbetonplatte
2
Ablaufkörper inkl. Geruchverschluss
3
Aufstockelement
4
Estrich mit mind. 2 % Gefälle
5
Balkon-Abdichtung
6
Dichtvlies
7
Aufsatzstück
8
Fliesenbelag

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben