Merkliste 0 Warenkorb 0

Einfahrt pflastern

einfahrt pflastern

Dein Haus ist fast fertig, aber drumherum ist immer noch die reinste Baustelle? In dieser Anleitung der Meisterschmiede erfährt Du, wie Du das Schritt für Schritt ändern kannst. Schaffe eine Einfahrt, um die Dich die ganze Straße beneidet. Los geht's!

Lesezeit 2 min. Pflastersteine

Einfahrt pflastern: Wie umfangreich soll's werden?

Eine Hofeinfahrt kannst Du ganz pragmatisch pflastern. Du kannst aber auch richtig Hirnschmalz reinstecken und DIE Einfahrt Deiner Straße umsetzen: mit Pflastersteinen, die Deinen Stolz zeigen, Entwässerungsrinnen, Palisaden und Kies um die Fassade, einem Hauseingang mit Stufen, Hochbeeten, dem richtigen Grün und alles mit der passenden LED-Beleuchtung in Szene gesetzt.

Für eine Einfahrt im großen Stil kannst Du deshalb rund 3 Wochen mit 2 Machern einplanen. Mit mehr Helfern geht's natürlich schneller. Dann ist der Weg schneller frei für Dein nächstes Projekt!

Im folgenden Video siehst Du, was Du alles im Rahmen einer Einfahrt anpacken kannst und wie Du am besten vorgehst.

Einfahrt planen: Tipps & Tricks

Mach Dir eine Skizze und miss dafür Deine Einfahrt ganz genau aus.

  • Überlege Dir gleich zu Beginn, was Du alles umgestalten möchtest und wie Du welche Bereiche anlegen willst.
  • Spare nicht an den Arbeiten für den Untergrund Deiner Einfahrt. Sonst ärgerst Du Dich später über unebene Flächen und Pfützen, durch die Du waten musst.
  • An der tiefsten Stelle planst Du eine Entwässerungsrinne ein.
  • Berücksichtige dabei bestehende Wasserabläufe und Versorgungsschächte.
  • Beachte die Übergänge zu anderen Flächen.
  • Plane Verkabelungen für Lampen ein.

Leitungsplan beachten

Schau Dir im Leitungsplan des Grundstückes an, ob Versorgungs- und Abwasserleitungen verlegt sind, wo Du pflastern möchtest. Die darfst Du während der Arbeiten auf keinen Fall beschädigen.

Ideen für Deine individuelle Einfahrt

Welches Pflaster und welchen Kies soll ich nehmen? Mit der Auswahl der Materialien, ihrer Farbe, Form und Größe entstehen zahlreiche Möglichkeiten. Und da sind die unterschiedlichen Pflanzen und Lichteffekte noch nicht berücksichtigt. Zahlreiche Varianten stehen für Dein Projekt zur Auswahl:

  • Du kannst verschiedene Materialien miteinander kombinieren. Das wirkt besonders ansprechend. Achte darauf, dass Du bei einer Farbwelt bleibst, da die Kombination verschiedener Materialien grundsätzlich etwas unruhiger wirkt. Kombiniere also beispielsweise hellgrauen Kies zu grauen Platten und dunkelgrauen Palisaden.

    Wertvolle Tipps gibt's auch im Ratgeber Wege anlegen. Hier findest Du auch Ideen für Verlegemuster, die eine triste Einfahrt in eine attraktive Fläche verwandeln.
Farbvarianten bringen Abwechslung, Ton in Ton ist attraktiver als große Farbunterschiede.

  • Große Farbunterschiede schaffen meist Unruhe.
  • Mit Pflastersteinen in verschiedenen Farbtönen kannst Du Flächen optisch unterteilen, z. B. für Parkplätze.
  • Mische Pflastersteine aus mehreren Paletten immer, bevor Du sie verlegst. Damit vermeidest Du ungewollte Farbkanten in der gepflasterten Fläche.
  • Mit Pflanzen und LEDs setzt Du am Schluss Akzente.

Anleitungen für Dein Projekt

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x