Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
x

Möbel für den Garten

Moebel fuer den Garten mehrere Materialien 2

Neue Möbel braucht der Garten oder die Terrasse! Wenn Du Dein Zuhause aufmöbeln möchtest, gibt's jede Menge Möglichkeiten. Quäl dich nicht mit der Wahl. Verschaff Dir hier einen Überblick über Materialien, Wetterbeständigkeit oder auch über Trends in Sachen Gartenmöbel.

Lesezeit 15 min. Gartenmöbel kaufen

Wichtige Kaufkriterien

Wetterbeständigkeit, Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit: Diese drei Kriterien spielen bei der Kaufentscheidung von Gartenmöbeln eine sehr wichtige Rolle. Schließlich will keiner viel Geld für Terrassenmöbel ausgeben, die nur einen oder zwei Sommer lang gut aussehen und dann auf den Sperrmüll müssen. Und auch die intensive Pflege von Gartenmöbeln ist nicht jedermanns Sache.

Damit Du Dich in diesem Dschungel aus unterschiedlichen Materialien und Ausführungen zurecht findest, erfährst Du hier alles, was Du wissen musst, um für Dich die passenden Garten- ober Balkonmöbel zu finden.

Wie UV-beständig sind Gartenmöbel aus Kunststoff? Wie schnell trocknen Polyrattan-Gartenmöbel nach einem Regen? Sind Metallgartenmöbel schmutzempfindlich und Kunststoffmöbel farbecht und formstabil? Hier erfährst Du es!

Greife Deinen Gartenmöbeln unter die Armlehnen! Wer Gartenliegen oder andere Gartenmöbel sowie Sonnenschirme vor allem über die kalten Jahreszeiten schützt, hat länger was davon!

Hinweis

Die Eigenschaften der Materialien sind natürlich stark abhängig von der Qualität des jeweiligen Materials. Kunststoff ist zum Beispiel nicht gleich Kunststoff. In unserem Sortiment findest Du hochwertige Gartenmöbel aus Kunststoff, die sehr wohl UV-beständig sind. Auch bei Polyrattan-Gartenmöbeln gibt es große Qualitätsunterschiede in Sachen Witterungsbeständigkeit. Die Tabelle soll Dir einen groben Überblick mit den tendenziellen Eigenschaften des Materials geben.

Material wasserfest hitze- / UV-beständig leicht kann rosten pflegeintensiv langlebig
Kunststoff ja eher empfindlich ja nein * nein bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise
hochwertiger Kunststoff ja ja ja nein * nein bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise
Aluminium ja ja ja nein * nein ja
Polyrattan ja ja nein nein * nein ja
Rattan nein nein nein nein * teilweise nein
Holz (lackiert) ja ja nein nein * regelmäßige Pflege nötig bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise
Holz (geölt) nein ja nein nein * regelmäßige Pflege nötig
bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise
Gußeisen ja ja nein ja nein ja
naturfasterverstärkte Kunststoffe ja ja ja nein * nein * bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise
Edelstahl ja ja nein teilweise geringe Pflege ja
Stahl (lackiert) ja ja nein nein nein ja
Stahl (pulverbeschichtet) ja ja nein nein nein ja
Textilene - Kunststoffgewebtes Textil ja ja ja nein * nein * bei Einhaltung der Pflege & Aufbewahrungshinweise

* Das Material selbst nicht, aber Vorsicht bei verbindenden Schrauben und anderen möglichen Materialien

Gartenmöbel aus Holz

Warme Farben und natürliches Material. Es gibt gute Argumente für Holz. Aber wann sind Holzgartenmöbel die richtige Wahl für Deine Terrasse oder Deinen Balkon? Je nach Holzart verkraften Holzgartenmöbel verschiedene Witterungseinflüsse mal mehr, mal weniger gut. Verschaff Dir hier einen ersten Eindruck.

Vorteile von Holzgartenmöbeln

Hier einige Gründe, die beim Kauf neuer Gartenmöbel für das Material Holz sprechen.

  • Holzgartenmöbel sind sehr robust, strapazierfähig und eine langfristige Anschaffung, wenn sie richtig gepflegt werden.
  • Im Gegensatz zu vergilbtem Kunststoff kann vergrautes Holz immer wieder nachbehandelt werden.
  • Holz kann in allen Farben gestrichen werden, je nach Trend und persönlichem Geschmack.
  • Im Gegensatz zu gerissenem Korbgeflecht sind an Holzmöbeln kleinere Reparaturen möglich, z. B. das Ersetzen einzelner Holzstreben.
  • Gartenbänke aus Holz stehen geradezu symbolisch für einen gemütlichen Rastplatz und sehen einfach urig aus.
  • Bei uns findest Du sauber verarbeitete Holzmöbel, garantiert aus qualitativ hochwertigem Holz gefertigt, das aus umwelt- und sozialverträglicher Forstwirtschaft stammt.

Verschiedene Holzarten für Gartenmöbel

Ob Gartenmöbel lange überdauern, hängt stark von der Holzart ab, aus der sie gemacht wurden. Generell sind Nadelhölzer bläuegefährdet und somit nicht so lange haltbar wie Laubhölzer. Deshalb sollten besonders Möbel aus Nadelhölzern, die draußen eingesetzt werden, mit einem passenden Holzschutz vorbehandelt werden. Laubhölzer hingegen sind aufgrund ihrer höheren Dichte resistenter gegen Schädlinge und brauchen weniger Pflege.

  • Früher waren Gartenmöbel aus Holz in Nordeuropa oft aus lackierten Nadelhölzern oder Buchenholz gefertigt. Da sie nur bei intakter Lackschicht witterungsbeständig sind und daher sehr viel Pflege brauchen, wurden diese Holzgartenmöbel in den vergangenen Jahrzehnten fast vollständig vom Markt verdrängt.
  • Heute haben subtropische und tropische Harthölzer wie zum Beispiel Teakholz die Nase vorne. Diese Hölzer sind aufgrund ihrer hohen Konzentration an Ölen sehr robust gegen Witterungseinflüsse, Schimmel- und Insektenbefall und können unbehandelt im Freien verwendet werden.

Das sind die beliebtesten Holzarten und ihre Eigenschaften:

Holzart Eigenschaft
Bangkirai Tropisches, dunkel-rötliches Holz, das sehr schwer und hart ist. Es hält einiges aus und wird deshalb gerne dort eingesetzt, wo Holz hohen Belastungen standhalten muss. Bangkirai-Holz wird zunehmend beliebter als Material für Gartenmöbel, weil Fäule ihm wenig anhaben kann.
Teak Teakholz kommt aus Südostasien. Das Kernholz ist gelb. Es dunkelt nur leicht zu hell- bis dunkelbraun nach. Charakteristisch für Teak ist die Maserung, die an schwarze Adern erinnert. Teakholz ist sehr witterungsbeständig! Gartenmöbel aus Teakholz können das ganze Jahr über draußen bleiben. Weil es viele ölige Inhaltsstoffe besitzt, kann Teak unbehandelt bleiben und erhält dann nach gewisser Zeit die bekannte silbergraue Patina.
Kiefer Kiefer ist in ganz Europa ein weit verbreitetes Holz. Kiefernholz hat im frischen Zustand eine gelbliche bis rötliche Farbe. Es dunkelt nach kurzer Lagerung stark nach. Das Holz enthält viel Harz und Fett. Es ist witterungsbeständiger als z.B. Fichtenholz, weist dafür aber mehr Äste auf. Es hat keinen eigenen Schutz, weshalb es viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Bei unbehandeltem Holz kann daher Fäulnis auftreten.
Eukalyptus Eukalyptus ist eine artenreiche Pflanzengattung. Es gibt etwa 600 Baumarten davon. Eukalyptus wächst sehr schnell. Er wird teilweise bis zu einem Meter dick und bis zu 40 Meter hoch. Seine Härte und geringe Rissbildung machen ihn zu einem sehr beliebten Holz für Gartenmöbel.
Eiche Eichenholz hat eine sehr kräftige und gleichmäßige Struktur. Dabei variieren die Farbtöne von beige bis honiggelb. Das sehr rustikale und witterungsbeständige Holz wird unbehandelt sowie behandelt in so gut wie allen Wohnbereichen eingesetzt.
Douglasie Douglasie kommt ursprünglich aus Nordamerika und ist mittlerweile in Europa besonders in Deutschland eine sehr beliebte Holzart. Das Kernholz ist frisch gelblich-braun bis rötlich-gelb und dunkelt im Licht zu einem braunroten Farbton ab. Das Nadelholz ist sehr hart und trocken. Zusätzlich ist es wegen der starken Flader- und Streifenzeichnung sehr dekorativ.
Robinie Das Holz dieses Laubbaums ist sehr robust und langlebig. Es ist im frischen Zustand gelblich-oliv bis hellbraun und dunkelt unter Lichteinfluss zu goldbraun oder hell lederbraun nach. Es ist sehr schwer und hart und eignet sich daher hervorragend, um daraus witterungsbeständige Gartenmöbel zu produzieren. Robinienholz muss nicht imprägniert werden.
Lärche Lärchenholz hat einen rötlichbraunen und stark nachdunkelnden Kern sowie einen gelblich weißen Splint. Ein hoher Harzgehalt vermindert Fäulnisschäden und macht das Holz der Lärche zu einem langlebigen Werkstoff, der sich vor allem für den Außenbereich eignet. Dementsprechend ist das Holz besonders dicht, hart, zäh und witterungsbeständig.
Akazie Das Holz der Akazie ist hart und zugleich elastisch. Daraus ergeben sich gute Festigkeitseigenschaften. Akazienholz ist überdurchschnittlich gut belastbar und langlebig. Natürliche Risse im Holz können auftreten, beeinträchtigen allerdings nicht die Statik und Langlebigkeit Ihrer Möbel.

Gartenmöbel aus Holz pflegen, reinigen und schützen

Von grobem Schmutz und Staub lassen sich Holzgartenmöbel mit dem Handbesen oder einer Wurzelbürste befreien. Starke Verschmutzungen, wie anhaftende Erde, lassen sich von behandeltem Holz problemlos mit dem Gartenschlauch absprühen.

Von regelmäßiger Reinigung mit Wasser oder der Verwendung von Reinigungsmitteln ist abzusehen. Dies kann den Holzschutz angreifen und das Holz aufquellen lassen.

Die UV-Strahlen des Sonnenlichts sowie Regen, Wind und Temperaturschwankungen greifen Holz an. Schütze Deine Holzgartenmöbel vor Wind und Wetter. Dabei kommt es neben der Holzbehandlung auf die richtige Lagerung und Reinigung der Gartenmöbel an.

HORNBACH bietet Dir ein umfangreiches Sortiment an Wetterschutzfarben, Lasuren, Ölen und Pflege-Emulsionen für Deine Holzgartenmöbel.

  • Dauerschutzlasuren sorgen für dekorativen Holzschutz, sie betonen die natürliche Holzstruktur und bieten langfristigen Schutz vor Witterungseinflüssen.
  • Dauerschutzfarbe ist deckend und schützt langfristig vor UV-Strahlung und Feuchtigkeit.
  • Zur Vorbehandlung eignen sich spezielle Imprägnier-Gründe, die das unbehandelte Holz vor Bläue schützen.
  • Langfristigen Schutz vor Vergrauung des Holzes bieten Holzöle. Sie ziehen tief ins Holz ein, wirken wasserabweisend und sind atmungsaktiv. Für unterschiedliche Hölzer gibt es speziell auf die Holzart abgestimmte Öle. Bereits vergraute Holzmöbel lassen sich reinigen und die Farbe lässt sich auffrischen.

Moebel fuer den Garten Holz 7

FSC® - Kein Tropenholz aus Raubbau!

Der Umwelt zuliebe! Für Engagement und Eigeninitiative seit 1996 in Sachen umwelt- und sozialverträglicher Holzwirtschaft erhält HORNBACH 2007 als erste Baumarktkette das begehrte FSC-Zertifikat. Konntest Du bisher FSC-zertifiziertes Holz lediglich bei wenigen Holz-Fachhändlern beziehen, stehen Dir nunmehr alle HORNBACH Standorte in Europa mit FSC-Holzprodukten zu Dauertiefpreisen zur Verfügung.

Die Handels-Zertifizierung durch den 1996 gegründeten Forest Stewardship Council® ist vorerst die Krönung unseres andauernden Engagements als aktives Mitglied des FSC® International. So verpflichtete sich HORNBACH bereits 1996 freiwillig gegenüber unabhängigen Umweltorganisationen wie dem WORLD WIDE FUND For Nature (WWF) und GREENPEACE, keine unzertifizierten Tropenhölzer zu importieren und ist damit Vorreiter in der Baumarktbranche.

Auch die Holz-Profis profitieren von dieser Entwicklung: Die flächendeckende Verfügbarkeit zertifizierter Holzprodukte in ihrer Vielfalt erleichtert modernen Holz-Handwerksbetrieben ökologisch bewussten Handel zu ökonomisch günstigen Preisen.

Gartenmöbel aus Kunststoff

Pflegeleicht, witterungsbeständig und in der Regel preiswert: Das sind schlagkräftige Argumente für Kunststoffgartenmöbel. Zu Unrecht ist dieses Material für Gartenmöbel in Verruf gekommen, billig auszusehen und nichts zu taugen. In unserem Sortiment findest Du einige Modelle, die mit Qualität und guten Preisen überzeugen!

Vorteile von Kunststoffgartenmöbeln

Hier einige Gründe, warum Du Dich beim Kauf neuer Gartenmöbel für das Material Kunststoff entscheiden solltest.

  • Der Kunststoff Polypropylen ist extrem strapazierfähig, wärme- und witterungsbeständig sowie umweltfreundlich recyclebar.
  • Kunststoffgeflechte in Naturoptik wirken mediterran, sind aber pflegeleichter als Echtholzgartenmöbel.
  • Kunststoffmöbel sind leicht, sie können mühelos von hier nach da gestellt werden.

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff

Bei Kunststoffgartenmöbeln denkst Du vielleicht direkt an den weißen, stapelbaren Klassiker, der oft nur einen Sommer hübsch aussah. Mittlerweile sind Gartenmöbel aus Kunststoff aber mehr als ein einfacher Sitzplatz.
Umweltfreundlich, weil zu 100% recyclebar, unempfindlich gegenüber sämtlichen Witterungen und langlebig – das sind Eigenschaften, welche die neue Generation Kunststoffgartenmöbel ausmachen.
Und ein großer Pluspunkt: Gartenmöbel aus hochwertigem Kunststoff sind einfach durch abwischen zu reinigen, außerdem rosten und korrodieren sie nicht. Du holst Dir somit ein langlebiges Produkt in den eigenen Garten, bei dem Dir abschleifen, lackieren und neu streichen erspart bleibt.

Kunststoffgartenmöbel pflegen und reinigen

  • Kunststoffmöbel sind zwar witterungsbeständig, schütze sie dennoch besonders vor Sonneneinstrahlung, um zu verhindern, dass das Material verblasst und spröde wird. Schutzhüllen mit speziellem UV-Schutz, Gartenschränke und Auflagenboxen, die solchen Schäden vorbeugen.
  • Von grobem Schmutz und Staub lassen sich Kunststoffmöbel problemlos mit einem feinhaarigen Handbesen befreien.
  • Hartnäckige Verschmutzungen kannst Du mit schmutz- und fettlösenden Reinigungsmitteln oder klarem Wasser beseitigen.
  • Nutze zur Reinigung von Kunststoffmöbeln nur lösungsmittelfreie Mittel, die das Material nicht angreifen.
  • Kunststoffmöbel können mit dem Gartenschlauch abgestrahlt werden; dies bietet sich besonders bei festsitzendem Schmutz in Kunstfasergeflecht an. Um Wasserflecken zu vermeiden, wische die Oberfläche nach dem Absprühen gründlich trocken.

Moebel fuer den Garten Kunststoff 3

Gartenmöbel aus Polyrattan

Voll im Trend! Gartenmöbel aus Polyrattan gehören nun schon seit einiger Zeit und immer noch zu den beliebtesten Arten von Gartenmöbeln. Polyrattanmöbel sind zeitlos, elegant und dennoch extrem witterungsbeständig. Sie sorgen für eine Loungeatmosphäre auf der Terrasse – Wohnzimmerambiente im Freien.

Materialeigenschaften von Polyrattan

Achtung, Verwechslungsgefahr! Auch wenn im Volksmund häufig von Gartenmöbeln aus Rattan gesprochen wird, handelt es sich in diesem Zusammenhang in der Regel um Polyrattanmöbel. Das ist ein vollkommen anderes Material.

  • Rattan ist ein Produkt aus dem Stamm von Rattanpalmen. Es ist sehr flexibel, da das Holz eine poröse Struktur besitzt. Die bekannteste Verwendung von Rattan sind Korbwaren und geflochtene Möbel.
  • Polyrattan ist hingegen der Oberbegriff für ein künstlich hergestelltes Flechtmaterial aus Polyethylen, welches eine industriell gefertigte Alternative des natürlichen Materials Rattan darstellen soll. Der Begriff Polyrattan ist demnach ein zusammengesetztes Wort aus Polyethylen und Rattan. Aufgrund des optischen Zusammenhangs zu echtem Rattan hat sich die Bezeichnung Rattan-Gartenmöbel jedoch etabliert.

Vorteile von Gartenmöbeln aus Polyrattan

Polyrattan ist als Flachband und Rundgeflecht erhältlich. Es gibt zudem Polyrattanmöbel mit glatter, typischer Kunststoffoptik und Flechtmaterial, das optisch kaum von echtem Rattan unterschieden werden kann. Polyrattan wird neben der Herstellung von Körben, Pflanzkübeln und Zäunen überwiegend für Gartenmöbel verwendet. Nicht ohne Grund, wie man an den Vorteilen des Materials sehen kann.

  • Das Material ist sehr wetterbeständig. Die Kunststofffasern des Geflechts nehmen z.B. keine Feuchtigkeit auf. Polyrattan-Gartenmöbel sind daher nach einem Regenguss schnell wieder trocken.
  • Die Möbel für draußen sind pflegeleicht.
  • Die Untergestelle dieser Möbel bestehen meist aus Aluminium und werden mit den Flechtsträngen verflochten. Die Möbel sind dadurch eine sehr stabile Sitzgelegenheit.
  • Hochwertige Markenfasern sind elastisch und dennoch straff aufgrund einer geringen Wärmeausdehnung.
  • UV-Licht kann den Möbeln in der Regel nichts anhaben.
  • Gartenmöbel mit Sitz- bzw. Liegefläche aus Polyrattan-Geflecht sind meistens auch ohne Polster sehr bequem, da das leicht elastische Geflecht nicht unangenehm drückt, wie etwa Metall oder Holz.

Trends bei Polyrattan-Gartenmöbeln

Korbsessel für Wintergarten und Terrasse sind der Klassiker unter den Gartenmöbeln aus Polyrattan. Nachdem vor einigen Jahren hellere, naturfarbene Geflechte dominierten, sind derzeit dunkle Brauntöne im Kommen. Waren die Korbsessel früher immer sehr klobig und starr und ohne zusätzlich Funktionen, gibt es sie mittlerweile mit verstellbarer Rückenlehne.

Die Korbsessel aus Polyrattan beanspruchen meist relativ viel Platz und sind nicht stapelbar. Daher haben es Geflecht-Gartensessel unter den klassichen Ess-Sitzmöbeln nicht einfach, sich gegen vielfältige Konkurrenz anderer Materialen und Sesselarten durchzusetzen.

Moebel fuer den Garten Polyrattan 1

Trend

Der Trend bei Lounge-Gartenmöbeln und Gartenmöbelsets zum Relaxen geht ganz klar zu Möbeln aus Polyrattan-Geflecht. Die in der Regel eleganten Gartenmöbel können eine Terrasse einfach optimal in ein Wohnzimmer im Freien verwandeln.

Polyrattanmöbel pflegen und reinigen

Polyrattanmöbel brauchen kaum Pflege. Grobe Verschmutzungen lassen sich mit einem feuchten Tuch oder einer weichen Bürste und evtl. etwas Spüllauge oder einfach mit einem Gartenschlauch entfernen. Für extrem starke Verschmutzungen gibt es Kunststoff-Geflecht-Reiniger. Verwende keinen Hochdruckreiniger oder sehr harte Bürsten. Damit kannst Du die Oberfläche der Kunststofffaser beschädigen.

Zwar sind Gartenmöbel aus Polyrattan in der Regel so hart im Nehmen, dass ihnen Kälte nicht besonders viel ausmacht. Aber wenn möglich, empfehlen wir, die Möbel bei Kälte in geschützten Räumen zu lagern. Eine Schutzhülle ist ebenfalls empfehlenswert, um die Gartenmöbel zu schonen.

Moebel fuer den Garten Polyrattan 8

Gartenmöbel aus Edelstahl

Exklusiv und elegant - Gartenmöbel aus Edelstahl sind modern, zeitlos und langlebig. Das besondere Material liegt vor allem als Kombinationsmaterial im Trend. Eine Edelstahlkomponente an Gartenmöbeln wertet jedes Möbelstück auf und verleiht ihm eine höhere Wertigkeit.

Edelstahl stellt einen reizvollen Kontrast zum satten Grün des Gartens dar. Wir haben Dir hier die wichtigsten Infos zu Edelstahl-Gartenmöbeln zusammengestellt.

Vorteile von Edelstahl-Gartenmöbeln

  • Rostfreier Edelstahl ist dauerhaft witterungsbeständig, auch im Winter.
  • Die Investitionssicherheit relativiert die etwas höheren Preise von Edelstahl-Gartenmöbeln gegenüber Eisen- oder Alumöbeln.
  • Edelstahle in Gartenmöbeln sind in aller Regel Chrom-Nickel-Legierungen. Dieser Stahl ist gegen Wasser, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit, Speisesäuren sowie schwache organische und anorganische Säuren beständig.
  • Edelstahl-Gartenmöbel benötigen wenig Pflege.
  • Edelstahlmöbel sind meist sehr stabil und steif, auch bei geringen Wandstärken der Rohrprofile. Zusammen mit Textilbespannung, Polyrattangeflecht oder Holz lassen sich stabile Gartenmöbel herstellen, die gleichzeitig nicht zu schwer sind.
  • Edelstahl kann Wärme nicht gut leiten. Die Gartenmöbel werden also im Sommer nicht zu heiß, sondern nur angenehm warm. An kälteren Tagen bleibt das Material kühl. Weil das an den Armlehnen schon mal unangenehm sein kann, gibt es viele Gartenmöbel, deren Armlehnen aus einem wärmeren Material hergestellt oder ummantelt sind, zum Beispiel aus Holz.
  • Gartenmöbel aus rostfreiem Edelstahl sind meist ein Blickfang in einem Garten. Die Designs sind in der Regel modern und zeitlos elegant.

Moebel fuer den Garten Edelstahl 1

Trends bei Edelstahl-Gartenmöbeln

Was liegt im Trend in Sachen Edelstahl-Gartenmöbel?
Ganz klar: Der Mix macht's.

Hier die beliebtesten Materialkombinationen bei den Sitz-/Liege-Gartenmöbeln aus Edelstahl:
  • Edelstahl/Textilene-Gartenmöbel: Textilene sind der Materialmix-Partner schlechthin. Vor allem in Kombination mit Edelstahl-Komponenten. Bei entsprechender Qualität sind sie besonders pflegeleicht, witterungsbeständig, UV-stabil, sonnenölbeständig, hautsympathisch, schnell trocknend, leicht und reißfest.
  • Edelstahl/Holz-Gartenmöbel: Vor allem Teakholz passt wegen der Wertigkeit hervorragend mit dem edlen Stahl zusammen.
  • Edelstahl/Polyrattangeflecht-Gartenmöbel: Diese Materialkombination ist noch nicht so häufig zu finden. Sie ergibt aber meist ein harmonisches Gesamtbild.
  • Edelstahlgestell/Glasplatte oder Steinplatte: Hier sind interessante Materialkonstraste möglich!

Gartenmöbel aus Edelstahl pflegen und reinigen

Elegant, aber nicht anspruchsvoll! Edelstahl-Gartenmöbel oder Möbel mit Edelstahlkomponenten benötigen keine besondere Pflege. Im Gegensatz zu Holzgartenmöbel spielt die Pflege für die Witterungsbeständigkeit und Lebensdauer der Gartenmöbel kaum eine Rolle. Eine regelmäßige Pflege mit einem Edelstahlreiniger ist nicht zwingend nötig. Ein bis zweimal im Jahr kannst Du die Edelstahlteile mit Edelstahlreiniger einreiben, um möglichen Flugrost vorzubeugen bzw. ihn zu entfernen.

Natürlich gibt es Qqualitätsunterschiede: Hochwertige Gartenmöbel aus Edelstahl mit aufwendigen Legierungen, speziellen Verarbeitungstechniken und Oberflächenbehandlungen sind weniger anfällig für Fingerabdrücke, Fettflecken oder ähnliche Verschmutzungen als Edelstahlgartenmöbel unterer Preisklassen.

TIPP

Sind Edelstahlgartenmöbel mal verschmutzt, lassen sie sich problemlos mit einem Schwamm oder mit mildem Reinigungsmittel, ohne Scheuerpartikel, reinigen.

Auf der glatten, fast porenfreien Oberfläche können Schmutz und Fett sehr leicht abgewaschen werden. Auf der Oberfläche können sich gelegentlich Korrosionspartikel bilden. Diese solltest Du dann mit einem Edelstahlreiniger entfernen.

Materialkomponenten, die häufig in Verbindung mit Edelstahlgestellen verwendet werden, müssen dann natürlich Ihrem Pflegebedarf entsprechend behandelt werden.

Gartenmöbel aus Aluminium

Perfektes Material für den Outdoor-Einsatz: Aluminiumgartenmöbel sind pflegeleicht, witterungsbeständig und daher langlebige Möbel für Garten, Terrasse, Balkon und Wintergarten. Das moderne Leichtmetall erübrigt schweres Tragen und den aufwendigen Aufbau von Sonnenliege, Hollywoodschaukel und Co.

Vorteile von Aluminium-Gartenmöbel
Aluminiumgartenmöbel sind robust und unempfindlich gegen UV-Strahlung, Frost und Regen.
Möbel aus Aluminium sind pflegeleicht und rostfrei.
Aluminium ist ein sehr leichtes Metall; die Möbel lassen sich im Handumdrehen verrücken oder stapeln.

Aluminium ist ein ideales Untergestellmaterial für textile Bespannung oder Möbel aus Kunstfasergeflecht.
Unsere Aluminiumprodukte sind pulverlack- und rostschutzbeschichtet.
Aluminiumgartenmöbel gibt es in modernen Designs und vor allem in Kombination mit Textilenen-Sitzbespannungen mit hohem Sitzkomfort.

Trends bei Aluminium-Gartenmöbeln

Neben Vollaluminium-Gartenmöbeln geht der Trend zum Materialmix. Gartensessel, Gartenbänke, Gartenliegen und Co. werden heutzutage gerne mit Aluminiumkomponenten kombiniert. Diese Gartenmöbel bestehen meist aus einem beschichteten, in seltenen Fällen eloxierten Gestell aus Alu-Profilen.

Typische Formen:

  • Rundrohre
  • Ovalrohre oder Rechteckrohre
  • oder auch Dreiecksprofile
Besonders beliebt sind auch Gartenmöbel aus Aluminium in Kombination mit wetterfestem Textilgewebe. Gartenmöbel mit textilener Bespannung sind (bei entsprechender Qualität) pflegeleicht, witterungsbeständig, UV-stabil, sonnenölbeständig, hautsympathisch, schnell trocknend, leicht und dennoch reißfest.

Auch die Kombination mit witterungsbeständigem Polyrattan boomt. Zum Teil kommen bei hochwertigen Gartenmöbeln auch beschichtete Aludruckguss-Komponenten zum Einsatz. Auch die Materialkombination Aluminium und Holz ist beliebt und sieht mit entsprechendem Design besonders edel aus.

Gartenmöbel aus Aluminium pflegen und reinigen

Gartenstühle oder Gartentische, die im Freien stehen, werden dort schnell dreckig. Die (pulverbeschichteten) Aluminiumkomponenten von Alu-Gartenmöbeln sind trotzdem nahezu pflegefrei.

Hier haben wir Dir einige Pflegetipps zusammengestellt.

Staub und grober Schmutz lassen sich mit einem Schlauch abspritzen oder mit milder Reinigungslauge entfernen. Auch mit einem feinhaarigen Handbesen kannst Du Schmutz oft schon restlos wegfegen. Wasserränder von Regentropfen oder Tau können mit Wasser und leichten Reinigungsmitteln entfernt werden. Auch bei hartnäckigem Schmutz genügt es meist, mit Wasser und Putzmittel die Möbel zu reinigen.
Gartenmöbel aus Aluminium sind Allwettermöbel.
Aluminium-Möbel sind unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen wie Regen, Wind, Hitze, Licht und Kälte. Wenn Du sie trotzdem nicht bei Wind und Wetter im Freien stehen lassen willst, sind sie sehr leicht, lassen sich somit einfach wegräumen.

Ist die Oberfläche beschädigt, dann rostet sie nicht.

Gartenmöbel aus Eisen

Moebel fuer den Garten Eisen 1

Altbewährter Klassiker unter den Gartenmöbeln! Seit Jahrzehnten setzen nicht nur Privatleute, sondern auch Gastronomen auf Gartenmöbel aus Eisen. Kein Wunder! Denn das robuste Material bietet viele Vorteile!

Vorteile von Eisen-Gartenmöbel

Gartenmöbel aus Eisen sind mit entsprechender Beschichtung:

  • absolut wetterfest
  • langlebig
  • praktisch pflegefrei
  • leicht zu reinigen
  • stabil

Trends bei Eisen-Gartenmöbeln

Obwohl es mittlerweile etliche Eisen-Gartenmöbel im Materialmix gibt, z.B. mit Sitzfläche aus Polyrattan und beschichteten Eisengestellen, dominieren noch die klassichen Vollstahlmöbel. Dies gilt sowohl für Sitz- und Liegemöbel, als auch für Gartentische aus beschichtetem Stahl. Dennoch finden immer mehr Leute auch an den Materialkombinationen gefallen, die ein Gestell aus Eisen/Stahl mit Sitz-/Liegeflächen bzw. Tischplatten aus anderen Materialen kombinieren.

Gartenmöbel aus Eisen pflegen und reinigen

Gartenmöbel aus Eisen oder beschichtetem Eisen oder Stahl sind praktisch pflegefrei. Staub und Schmutz wie Blütenstaub oder Vogelkot lassen sich entweder mit einem Schlauch abspritzen oder mit Wasser oder milder Reinigungslauge leicht entfernen.

Besondere Pflege ist nicht nötig. Sollten Teile der Schutzbeschichtung beschädigt werden, ist es ratsam, die Kratzer oder Schäden mit den entsprechenden Metalllacken zu überstreichen. Die Bildung von Rost kann somit weitgehend verhindert werden.

Gartenmöbel aus mehreren Materialien

Die Mischung macht's! Der Mix verschiedener Materialien liegt bei Gartenmöbeln voll im Trend. Der Materialmix ermöglicht es, interessante und vielfältige Designs zu entwerfen, ohne dabei auf die Funktionalität einzelner Materialien zu verzichten. Ganz unterschiedliche Anforderungen an die Optik, das Material, die Funktionalität und den Komfort der Gartenmöbel können dadurch bedient werden.

Mögliche Materialkombinationen bei Gartenmöbeln

  • Gartenbänke gibt es in diversen Materialmix-Varianten: Metall/Polyrattan-Geflecht oder Edelstahl/Holz. Hier dominieren aber noch die klassischen Gartenbänke, zum Beispiel aus massivem Vollholz.
  • Bei den Gartentischen ist die Auswahl neben den klassischen, massiven Holztischen und Stahl im Materialmix-Bereich nahezu unbegrenzt. Pulverbeschichtete Gestelle aus Aluminium oder Stahl gibt es mit Holzplatten, Glasplatten, Stein- bzw. Kunststeinplatten, Kunststoff bzw. Verbundmaterialplatten und, und, und. Besonders beliebt sind die Klassiker aus Alugestell und Kunststoffplatte.
  • Bei Gartenstühlen ist die Kombination aus Aluminiumgestell und Stoffbezug sehr beliebt. Im Kommen sind auch Gartenstühle mit Aluminiumgestell und Polyrattan-Geflecht. Angesagt sind bei Gartenstühlen auch Kombinationen aus Edelstahl und Teakholz.
  • Bei den Gartenliegen ist beispielsweise der Materialmix aus Aluminium/Polyrattangeflecht, Edelstahl/Teakholz oder auch Gartenmöbel aus Edelstahl und Textilgewebe beliebt.

Die richtigen Gartenmöbel auswählen

Neue Gartenmöbel müssen her! Aber was eignet sich für Deinen Garten und welche Möbel passen zu Dir?

Blicke in die Gärten zeigen: Sowohl im Design als auch im Material gibt es große Unterschiede in Sachen Gartenmöbel. Je größer die Auswahl, desto schwieriger die Kaufentscheidung.

Es ist hilfreich, sich zuallererst seinen Garten zu betrachten. Welche Möbel könnten darin ein stimmiges Gesamtbild ergeben?

  • Je nach Modell wirken Gartenmöbel aus Holz rustikal oder edel. Die Stilrichtungen variieren vom urigen Landhaus-Stil bis hin zum verspielten französischen Bistro-Stil. Ein großer Garten verträgt wuchtige Möbel mit massiven Holzbeinen, lange Tische für festliche Runden.
    In einen kleinen Garten passen eher kleine, runde Tische und zierliche Möbelstücke.
  • Mit Gartenmöbeln aus mehreren Materialien kannst Du pfiffige optische Akzente setzen. Besonders leicht und luftig wirken Gartenmöbel aus Polyrattan. Die modernen Modelle dieser Art kommen in Schwarz und Anthrazit daher und weisen häufig sehr kantige Formen im Lounge-Stil auf. In einem klassischen Nutzgarten wirken solche Möbel eventuell etwas abgehoben.
  • Auch mit verschiedenen Designs der Polster kann man spielen. Einfarbige Bezüge in ungewöhnlichen Farben setzen kräftige, interessante Akzente. Muster oder geometrische Formen können verspielt wirken. Mit karierten Auflagen oder Sitzkissen verleihst Du den Möbeln einen Landhausstil.
  • Setze zu Blütenfarben, die Du in Deinem Garten hast beispielsweise farbliche Kontraste mit Möbeln oder Möbelauflagen.

Bei der Kaufentscheidung ist es hilfreich, zu wissen, welchen Zweck die Gartenmöbel erfüllen sollen.

  • Sind Kinder im Haushalt, sind strapazierfähige Möbel ratsam, die leicht gereinigt werden können.
  • Für Senioren ist es wichtig, dass sie sich leicht setzen und wieder aufstehen können. Tiefe Lounge-Sessel sind da nicht so praktisch.
  • Wenn Du lange auf den Gartenmöbeln sitzen oder liegen möchtest, achte natürlich auf den Sitzkomfort. Nichts nervt beim Entspannen im Garten mehr, als unbequeme Stühle oder Liegen!
  • Wenn die Möbel lediglich zu Partyzwecken genutzt werden, genügen Festzeltgarnituren. Diese Bänke und Tische sind nicht die bequemsten Sitzgelegenheiten, sie sind aber günstig, schnell gereinigt und robust.

Beim Möbelkauf spielt nicht zuletzt der zur Verfügung stehende Platz eine Rolle. So berechnest Du ungefähr wie viel Möbelstücke Du in etwa stellen kannst:

  • 3 x 3 Meter für einen Esstisch mit vier Stühlen
  • 3 x 4,5 Meter für sechs Plätze
  • 3 x 7,75 m für zwölf Gedecke oder einen kleinen Tisch für vier Personen und zwei Sonnenliegen.
  • Liegt die Terrasse vor einer Tür, empfiehlt es sich, einen Meter als Wegfläche zu addieren. Für die meisten Nutzungen genügt eine 12 Quadratmeter große Terrasse.
Hier eine Orientierungshilfe:
  • Wenig Platz: Bistro- und Balkonstühle sind eine elegante Alternative für Besitzer kleinerer Gärten oder auch für Leute, die einen Balkon statt einer Terrasse besitzen.
  • Übliche Terrasse: Auf einer mittelgroßen Terrasse wird die Auswahl an Gartenmöbeln schon größer. In unserem Sortiment ist für so gut wie jeden Geschmack etwas dabei. Von Gartendiningmöbeln, Gartenmöbelsets bis hin zu Hollywoodschaukeln oder klassischen Gartenstühlen und Gartentischen, kommen hier so gut wie alle Gartenmöbelarten in Frage.
  • Große Terrassen: Steht Dir sehr viel Terrassenplatz zur Verfügung, so kannst Du Dich auch problemlos für geräumige Gartenloungemöbel entscheiden. So ein Wohnzimmer im Garten hat schon etwas für sich!

finanzkauf service

Finanz-Kauf

Großes vor? Bezahle Deine großen Projekte einfach bequem in monatlichen Raten!

Zum Service

bestellen und im markt zahlen service

Bestellen und im Markt bezahlen

Online kaufen und bar im Markt bezahlen? Unser Service „Vorauskasse im Markt" ermöglicht es Dir!

Zum Service

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben