Merkliste 0 Warenkorb 0

Frühjahr im Garten

Frühjahr im Garten

Der Wechsel der Jahreszeiten zeigt sich vor allem in Deinem Garten. Langsam erwacht alles aus dem Winterschlaf und die Tage werden wieder länger. Die ersten Vögle kommen auch schon wieder zurück. Dann wird es jetzt Zeit, dass Du Dich wieder um den Garten kümmerst. Starte erfolgreich ins neue Gartenjahr!

Lesezeit 5 min. Zum Sortiment "Garten"

Darüber freuen sich Gartenpflanzen im Frühjahr

Nützlinge im Garten fördern

Wenn Du im Herbst und Winter gut vorgearbeitet hast, ist die meiste Arbeit schon getan und du kannst Dich entspannen und die Blütenpracht Deines Gartens genießen. Sorg dafür, dass sich Bienen, Hummeln und andere Nützlinge bei Dir wohlfühlen. Davon profitiert nämlich auch Dein Garten. Diese fleißigen Tierchen bestäuben nicht nur Obstpflanzen sondern fressen auch die Larven von Schädlingen wie Blättläusen.

Um besonders viele natürliche Helfer anzulocken, achte darauf, dass Dein Garten möglichst vielfältig ist. Unterschiedliche Pflanzen locken unterschiedliche Tiere an.

Je breiter die Palette im Garten, desto mehr Besucher kommen. Vor allem Blühpflanzen sind besonders wichtig, da ihr Nektar und ihre Pollen die Nahrungsgrundlage für Insekten sind.

Ein zweiter wichtiger Punkt neben der Nahrung ist der Unterschlupf. Viele Insektenarten sind auch deshalb bedroht weil ihr Lebensraum zerstört wird. Mit ganz einfachen Mitteln kannst Du in Deinem Garten Rückzugsräume schaffen.

Stein- und Holzhaufen oder Insektenhotels lassen sich einfach einrichten. Genauso einfach ist es mit Stroh gefüllte Tontöpfe an einem sonnigen Platz im Garten auftzustellen. Darunter wird es schön warm und die Tiere fühlen sich wohl. Für Vögel bieten sich natürlich Nistkästen an. Wenn Du dann noch auf aggressive Pflanzenschutzmittel verzichtest, wird Dein Garten gut besucht.

nuetzlinge im garten

Die richtigen Pflanzenschutzmittel

Schon seit einigen Jahren führt HORNBACH nur noch glyphosatfreie Pflanzenschutzmittel. Da nach wie vor nicht einwandfrei geklärt werden kann, ob das Unkrautvernichtungsmittel krebserregend ist, hat sich HORNBACH dazu entschieden alle glyphosathaltigen Pflanzenschutzmittel auszulisten und durch Alternativen zu ersetzen. Auch Pflanzenschutzmittel mit Neonicotinoiden wurden aus dem Sortiment gestrichen. Sie stehen im Verdacht bienengefährdend zu sein.

Zeit zu düngen

Das Frühjahr ist die ideale Zeit dem Garten einen Nährstoffkick zu verpassen. Im vergangenen Gartenjahr haben die Pflanzen einen Großteil der Nährstoffe aus dem Boden gezogen. Damit Du aber auch in diesem Sommer ein grünes Paradies vorfindest, solltest Du die Nährstoffspeicher auffüllen. Das gelingt natürlich am besten mit Dünger. Achte aber darauf, dass Du nicht für alles den gleichen Dünger benutzt. Da jede Pflanze spezielle Bedürfnisse hat, sollte sie auch einen abgestimmten Dünger bekommen.

Jetzt ist Pflanzzeit

Stauden und Gehölze können jetzt gepflanzt werden. Viele Pflanzen sollten zwar im Herbst gesetzt werden, doch es gibt auch Gewächse, die eine Pflanzung im Frühjahr bevorzugen. Gerade die Stauden sind etwas frostempfindlich, deshalb sollten sie im Frühling gepflanzt werden, wenn der gröbste Frost durch ist. Das gleiche gilt für empfindliche Gehölze wie Hortensien, Hibiskus, bestimmte Koniferen und immergrüne Laubgehölze.

Ein Schnitt für die Frühblüher

Zu den ersten Frühlingsboten gehören Frühblüher wie die Forsythie, die Berberitze oder die Deutzie. Sie blühen schon sehr früh im Jahr und können danach direkt geschnitten werden.

Flieder Schneiden

Obst, Gemüse und Kräuter

Pflanze empfindliche Obstgehölze

Bäume darunter auch Obstbäume werden eigentlich im Herbst gepflanzt, damit sie bis zum Frühjahr, wenn sie austreiben schon angewachsen sind. Doch es gibt auch Obstsorten, die besonders frostempfindlich sind. Deshalb sollten Pfirsich, Aprikose, Walnuss oder Kiwi im Frühjahr gepflanzt werden, sobald der Boden nicht mehr gefroren ist.

Ab ins Gemüsebeet

Wenn der Boden nach dem Frost etwas abgetrocknet ist und nicht mehr schmiert, kannst Du mit den Gemüsebeeten starten. Diese Gemüse- und Kräutersorsten sind schon im März dran:

Aussäen Pflanzen
  • Roten Rüben
  • Petersilie
  • Möhren
  • Spinat
  • Chicorée
  • Zwiebeln
  • Frühkohl
  • Kopfsalat
  • Topinambur
  • Steckzwiebeln
  • Dicke Bohnen
  • Spargel
  • Rhabarber
nutzpflanzen

Zeit für Frühkartoffeln

Wer im Spätsommer die leckeren kleinen Frühkartoffeln ernten will, der muss schon Mitte März mit den Vorarbeiten anfangen. Das heißt zunächst müssen die Kartoffeln vorkeimen:

  • Pflanzkartoffeln nebeneinander in Steigen oder Eierkartons legen
  • Bei 12 bis 15 C° etwa vier Wochen lang hell vorkeimen lassen
  • Ab der zweiten Aprilwoche können sie gepflanzt werden
  • Bis Mitte Mai das Beet dann mit Folie oder Vlies abdecken (in Frostnächten mit einem zweiten Vlies zusätzlich schützen)
  • Wenn die Pflanzen ca. 15 cm hoch sind wird angehäufelt.

fruehkartoffeln

Was ist "anhäufeln"?

Das Anhäufeln hilft dabei den Ertrag Deiner Ernte zu steigern. Dabei werden die jungen Stängel etwa bis zur Hälfte mit Erde angeschüttet. In diesem Bereich bilden sich dann Adventivwurzeln, die weitere Knollen produzieren. Also wenig Arbeit, für viele Kartoffeln.

Hübscher Komposthaufen - das Hochbeet

Kein Platz mehr auf dem Komposthaufen für Schnitt- und andere Gartenabfälle? Da kann ein Hochbeet die Lösung sein. Darin kannst Du Deine Abfälle unsichtbar machen und schaffst gleichzeitig Füllmaterial für das Beet, wodurch es höher wird und Dir ein rückenschonendes Arbeiten möglich macht. In unserem Ratgeber Hochbeet anlegen, erfährst Du alles was Du über die verschiedenen Formen von Hochbeeten wissen musst.

hochbeet

In Warmhäusern schon vorziehen

Um im Sommer ein buntes Gemüseangebot im Garten zu haben, kannst Du bestimmte Sorten schon im Frühjahr vorziehen. Dann empfiehlt sich ein Warmhaus oder eine beheizte Anzuchtabteilung. Bei 22 bis 25C° kannst Du folgendes Gemüse dann aussäen:

  • Tomaten
  • Paprika
  • Auberginen
  • Brokkoli
  • Knollenfenchel
  • Sommerweißkohl
  • Sommerblumenkohl
  • Sellerie
  • Melone
  • Okra
  • Andenbeere

Das richtige Saatgut kaufen

Schon beim Kauf der Gemüsesamen kannst Du etwas dafür tun, dass daraus auch gesunde Pflanzen wachsen. Wähle die Sorten entsprechend dem späteren Standort. Gemüse solltest Du an einem sonnigen Standort aussäen.

Wenn Du in einem kleinen Garten oder auf dem Balkon nicht viele Möglichkeiten hast, dann wähl am besten gleich Gemüse und Kräuter, die auch etwas Schatten vertragen. Achte außerdem darauf nur hochwertige Sämereien zu kaufen, denn eine geringe Qualität macht sich durch eine schlechtere Ernte bemerkbar.

Kübelpflanzen

Die Kübelpflanzen dürfen jetzt endlich wieder aus dem Keller. Aber lass sie langsam aus dem Winterschlaf erwachen. Gewöhne die Pflanzen Stück für Stück an die veränderten Temperaturen und die intensivere Sonneneinstrahlung. Wähle erst mal ein schattiges Plätzchen, damit sie keinen Sonnenbrand bekommen. Dann immer wieder für ein paar Stunden in die Sonne stellen.

Der Frühling ist wie bei den Zimmerpflanzen eine gute Gelegenheit um zu überprüfen, ob die Töpfe noch die richtige Größe haben. Einmal umtopfen bitte!
kuebelpflanzen

Rasenpflege im Frühjahr

Im April wird der Rasen das erste Mal im neuen Gartenjahr wieder gemäht. Auch ein ausgewogener Dünger schadet nicht, denn der Rasen hat über den letzten Sommer alle Nährstoffe im Boden aufgebraucht.

Damit Du im Sommer einen kräftig grünen und dichten Rasen hast, kannst Du im Frühjahr das erste Mal vertikutieren. Der beste Zeitpunkt ist Mitte April. Dieser Zeitraum eignet sich deshalb gut, weil die Temperaturen noch nicht besonders hoch sind und keine Trockenschäden entstehen.

Das Vertikutieren fördert das Wachstum des Rasens. In unserem Ratgeber Rasen pflegen und bewässern kannst Du nachlesen, worauf Du beim Vertikutieren sonst noch achten musst.

rasenpflege
Shop Kategorie: Rasenmäher Zu den Artikeln

Projekte, die Dich auch interessieren könnten

Frühjahrsputz für Zimmerpflanzen

Was hat der Jahreszeitenwechsel denn mit den Zimmerpflanzen zu tun? Eine ganze Menge, denn auch wenn sie im Haus stehen, spüren sie dennoch die zunehmende Kraft der Sonne, vor allem auf den Fensterbänken. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt für einen richtigen Frühjahrsputz.

Staube die Pflanzen mal wieder gründlich ab und putz sie aus. Also weg mit alten vertrockneten Blättern und Blüten. Der Zeitpunkt ist außerdem günstig, um die Zimmerpflanzen umzutopfen. Setz sie mit frischer Erde in größere Töpfe, dann fühlen sie sich wieder richtig wohl.

Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Zu den Artikeln
nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x