Merkliste 0 Warenkorb 0

Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu Lieferverzögerungen kommen.

Kurzer Frühjahrscheck im Garten

Der Winter war lang. Und trist. Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst Dein Tatendrang ins Unermessliche. Endlich gibt es draußen wieder was zu tun. Du bist mehr als bereit.

Starte mit einer Runde durch Deinen Garten. Haben alle Pflanzen den Herbst und Winter überlebt? Hat sich Unkraut in Deinen Garten geschlichen? Haben sich Schnecken breit gemacht?

Mache eine Bestandsaufnahme, bevor Du loslegst.

Und wenn Du schon dabei bist, entferne direkt das Unkraut und kümmere Dich um die Schnecken. Das spart Dir später viel Aufwand.

Umgraben oder nicht umgraben – das ist hier die Frage!

Auch wenn Du es mit bloßem Auge nicht sehen kannst: Im Boden Deiner bepflanzten Beete ist richtig was los. Milliarden von Mikroorganismen leiten wichtige Umsetzungsprozesse im Gartenboden ein. Gräbst Du um, bringst Du viel durcheinander. Deshalb bietet es sich an, nur umzugraben, wenn Du neu bepflanzt oder aussäst.

garten umgraben

Frühjahr ist Pflanzzeit!

Du willst es? Dann pflanz es! Es gibt zwar Pflanzen, die Du schon im Herbst pflanzen musst, aber gerade frostempfindlichere Pflanzen setzt Du besser erst im Frühjahr, wenn der gröbste Frost durch ist. Das gilt zum Beispiel für Stauden, Hortensien, Hibiskus, bestimmte Koniferen und immergrüne Laubgehölze.

Auch wenn Du Obstbäume grundsätzlich im Herbst setzen solltest, gibt es auch hier Kandidaten, die besonders forstempfindlich sind. Wenn Dir der Sinn nach Pfirsich, Aprikose, Walnuss oder Kiwi steht, pflanze den Baum erst im Frühjahr, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist.

Obst, Gemüse & Kräuter Zu den Artikeln

Frühblüher nach der Kirschblüte einpflanzen

Sobald die Sauerkirsche geblüht hat, kannst Du weitere Frühblüher wie Gladiolen, Dahlien und Lilien einpflanzen – für ordentlich Farbe im Frühlingsgarten!

Der Gemüseanbau startet im Frühjahr

Sobald der Boden nach dem Frost etwas abgetrocknet ist und nicht mehr schmiert, geht’s ab ins Gemüsebeet. Diese Gemüse- und Kräutersorten sind im März schon dran:

Aussäen Pflanzen
  • Roten Rüben
  • Petersilie
  • Möhren
  • Spinat
  • Chicorée
  • Zwiebeln
  • Frühkohl
  • Kopfsalat
  • Topinambur
  • Steckzwiebeln
  • Dicke Bohnen
  • Spargel
  • Rhabarber
Gewächshäuser & Frühbeete Zu den Artikeln

Zeit für Frühkartoffeln

Mitte März startest Du übrigens auch mit den Vorarbeiten für die Frühkartoffeln, die Du im Spätsommer ernten kannst. Zuerst müssen die Kartoffeln vorkeimen:

  • Pflanzkartoffeln nebeneinander in Steigen oder Eierkartons legen.
  • Bei 12 bis 15°C etwa vier Wochen lang hell vorkeimen lassen.
  • Ab der zweiten Aprilwoche kannst Du die Kartoffeln pflanzen.
  • Bis Mitte Mai das Beet mit Folie oder Vlies abdecken (in Frostnächten mit einem zweiten Vlies zusätzlich schützen).
  • Wenn die Pflanzen ca. 15 cm hoch sind wird angehäufelt.

Was ist "anhäufeln"?

Das Anhäufeln hilft dabei, den Ertrag Deiner Ernte zu steigern. Die jungen Stängel schüttest Du etwa bis zur Hälfte mit Erde an. In diesem Bereich bilden sich dann Adventivwurzeln, die weitere Knollen produzieren. Kleiner Aufwand, mehr Kartoffeln!

Gemüse vorziehen

Im Frühjahr kannst Du außerdem damit anfangen, weitere Gemüsesorten in einem Warmhaus oder auf der Fensterbank vorzuziehen. Bei 22 bis 25°C Außentemperatur kannst Du folgendes Gemüse dann aussäen:

  • Tomaten
  • Paprika
  • Auberginen
  • Brokkoli
  • Knollenfenchel
  • Sommerweißkohl
  • Sommerblumenkohl
  • Sellerie
  • Melone
  • Okra
  • Andenbeere

gemuese vorziehen

Kübelpflanzen aus dem Keller holen

Monatelang haben sie im Dunkeln ausgeharrt, jetzt ist Zeit für Licht und Wachstum:

Hol Deine Kübelpflanzen aus dem Keller!

Aber lass es langsam angehen. Gewöhne die Pflanzen Stück für Stück an die veränderten Temperaturen und die intensivere Sonneneinstrahlung. Starte mit einem schattigen Plätzchen, damit sie keinen Sonnenbrand bekommen. Dann immer wieder für ein paar Stunden in die Sonne stellen.

Topfpflanzen im Frühjahr umtopfen

Egal ob Kübel- oder Topfpflanze, der Frühling ist auch der perfekte Zeitpunkt, Deinen Pflanzen einen neuen Topf zu gönnen. Ein größerer Topf ist vor allem dann fällig, wenn z. B. Wurzeln durch das Abzugsloch des Pflanzgefäßes wachsen oder an der Erdoberfläche austreten.

Pflanzgefäße & Blumentöpfe Zu den Artikeln

Frühjahrsschnitt für Stauden, Bäume und Co.

Forsythie, Berberitze und Deutzie sorgen in den meisten Gärten schon früh für Farbe. Nach der Blüte können diese Frühblüher direkt zurückgeschnitten werden.

Anfang März ist der richtige Zeitpunkt, um die Stauden in Deinem Garten zu schneiden. Und nicht nur das, im Frühling ist auch für mehrjährige Kräuter wie Lavendel oder Rosmarin ein neuer Schnitt fällig. Beim Rückschnitt der Obstbäume warte, bis das Thema Frost abgehakt ist. Dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen.

Im Frühjahr ist auch der Rosenschnitt dran. Die Faustregel ist: Ein starker Rückschnitt im Frühling sorgt für einen starken Neutrieb aus wenigen, kräftigen Trieben.

Gartenwerkzeug Zu den Artikeln

Düngen im Frühjahr

Das Frühjahr ist die ideale Zeit dem Garten einen Nährstoffkick zu verpassen. Im vergangenen Gartenjahr haben die Pflanzen einen Großteil der Nährstoffe aus dem Boden gezogen. Damit Du aber auch in diesem Sommer ein grünes Paradies vorfindest, solltest Du die Nährstoffspeicher auffüllen. Das gelingt natürlich am besten mit Dünger.

Achte darauf, dass Du nicht für alles den gleichen Dünger benutzt. Da jede Pflanze spezielle Bedürfnisse hat, sollte sie auch einen abgestimmten Dünger bekommen.

Dünger Zu den Artikeln

Rasen auf das Frühjahr vorbereiten

Du brauchst keinen roten Teppich. Du brauchst ihn saftig grün. Damit das auch so ist, startet Dein Rasenpflege-Programm am besten schon im März. Mähen, düngen, Unkraut bekämpfen, vertikutieren – das ist Dein Programm für das Frühjahr.

In welcher Reihenfolge das Sinn macht, was der Unterschied zwischen mulchen und mähen ist und welcher Dünger der richtige für Deinen Rasen ist? Wir haben die Antworten für Dich!

rasen fruehlingsfit machen
Rasen & Saatgut Zu den Artikeln

Gartenhaus aufmöbeln

Sturm, Schnee, Hagel – Dein Gartenhaus muss im Winter einiges aushalten. Schau Dir Dein Gartenhaus im Frühjahr genau an. Blättert Farbe ab? Haben sich Risse gebildet?

Starte mit einem kleinen Frühjahrsputz und entferne Laubreste vom Dach und aus der Regenrinne. Pflege das Holz mit einer Lasur. Wenn sich Risse gebildet haben, dichte sie präventiv von außen mit Silikon ab. Das ist besonders wichtig, denn sonst kann es hässlich werden. Gelangt Feuchtigkeit ins Innere, kann sich schnell Schimmel bilden.

Gartenhäuser Zu den Artikeln

Egal, ob Du Dich über ein neues Gartenhaus oder einen Zaun informieren willst, in vielen HORNBACH Märkten gibt es ein Garten-Bestellinfohaus. Du kannst Dir unterschiedliche Konstruktionsarten von Gartenhäusern anschauen, viele Muster anschauen und anfassen sowie direkt bestellen und liefern lassen. Schau vorbei!

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x