Das brauchst Du

Die Kücheninsel kannst Du entweder fliesen oder verputzen. Die vollständigen Material- und Werkzeuglisten für die beiden Varianten, findest Du hier.

Vorbereitung

In Deiner Küche gibt's Handgemachtes. Deine neue Kücheninsel. Weil das ein anspruchsvolles Projekt ist, solltest Du die Kücheninsel gut planen, bevor Du mit dem Kücheninsel bauen loslegst. Hier ein paar wichtige Punkte zur Planung der Kücheninsel:

  • Plane die Kücheninsel zunächst auf Papier und berücksichtige die Elektrogeräte, die später eingebaut werden sollen.
  • Plane genügend Steckdosen ein, auch für die Küchengeräte. Bedenke, dass der elektrische Standherd eine frei zugängliche Steckdose braucht.
  • Die Nische für den Herd muss so tief bemessen sein, dass der angeschlossene Herd vorne bündig mit der Küchenfront abschließt. Richte Dich dabei nach der Montageanleitung des Standherdes.
  • Kläre auch im Vorfeld ab, wie die Leitungen für Strom, Wasser und Abwasser mit ausreichend Gefälle zur Kücheninsel verlegt werden können.
  • Die Schlitze und Versorgungsöffnungen der Kücheninsel selbst kannst Du entweder während des Mauerns in die Steine schneiden oder nach Fertigstellung des Mauerwerks in die Wandabschnitte fräsen oder sie ausstemmen.
  • In Innenräumen kannst Du mit 10 cm starken Gasbetonsteinen mauern. Die Stärke der Steine musst Du bei der Planung hinzurechnen.
  • Entscheide auch vor Baubeginn, wie hoch die Arbeitsplatte sein soll.
  • Falls die geplante Gesamthöhe nicht mit ganzen Steinhöhen zu erreichen ist, musst Du bereits die Steine für die unterste Reihe auf die benötigte Höhe zuschneiden. Diese Steine werden mit der Schnittfläche nach unten in Dickbettmörtel gesetzt.
  • Möchtest Du die Wandflächen später mit Fliesen belegen? Dann wähle die Fliesen in einer Größe aus, die wenig Verschnitt verursacht.

Arbeitsschritte

Beim Bau der Kücheninsel hast Du zwei Möglichkeiten: Du kannst die komplette Kücheninsel verfliesen oder verputzen. Egal für welche Variante Du Dich entscheidest, bleiben die ersten Arbeitsschritte zum mauern des Korpus der Kücheninsel & den Vorbereitungen der Installationen, sowie die letzten Arbeitsschritte zur Installation der Spüle gleich. Dazwischen fliest oder verputzt Du die Kücheninsel.

Kücheninsel mauern & Anschlüsse vorbereiten

Maße der Kücheninsel anzeichnen

01

Reinige die Grundfläche unter der neuen Kücheninsel gründlich. Die Fläche muss staub- und fettfrei sowie eben sein.

Ermittle zuerst die genaue Position der Kücheninsel im Raum. Zeichne anschließend die Umrisslinie (a/b) der ermittelten Gesamtgröße auf dem Boden an – exakt im rechten Winkel zueinander. Die rechten Winkel lassen sich einfach mit einem Bauwinkel zeichnen. Alternativ kannst Du die beiden Diagonalen (x/y) messen – sind sie gleich lang, dann sind die Seiten (a/b) im rechten Winkel – sonst musst Du noch einmal korrigieren.

kuecheninsel selber bauen as 01
kuecheninsel selber bauen as 01

Verlauf der Mauern der Kücheninsel einzeichnen

02

Zeichne im nächsten Schritt den Verlauf der einzelnen Mauern ein. Bei den Nischen für Einbaugeräte musst Du die benötigten Maße plus Toleranz genau einhalten.

kuecheninsel selber bauen as 02
kuecheninsel selber bauen as 02

Mörtel auf dem Boden aufbringen

03

Baust Du die Kücheninsel auf einem Rohboden auf? Dann solltest Du die unterste Steinreihe in ein Mörtelbett setzen, damit die Steine exakt „ins Wasser“ gebracht werden können. Bei glatten Böden kann die unterste Steinreihe in Dünnbettmörtel gesetzt werden, ebenso die weiteren Reihen. Trage den Mörtel für den ersten Stein mit einer Kelle ca. 2 cm dick auf den Boden auf.

kuecheninsel selber bauen as 03
kuecheninsel selber bauen as 03

Ersten Stein ins Mörtelbett setzen

04

Setz den ersten Stein in das Mörtelbett und richte ihn mit der Wasserwaage eben aus. Für das genaue Ausrichten helfen leichte Schläge mit einem Gummihammer. Trage anschließend mit der Kelle den seitlich herausgedrückten Mörtel ab. Jetzt kannst Du die Ausrichtung an der angezeichneten Linie überprüfen und ggf. korrigieren.

kuecheninsel selber bauen as 04
kuecheninsel selber bauen as 04

Ersten Stein am anderen Ende der Kücheninsel setzen

05

Setze den zweiten Stein am anderen Ende der Kücheninsel – dazu die Höhe des ersten Steines abnehmen und den zweiten Stein auf die gleiche Höhe bringen. Prüfe die einheitliche Steinhöhe mit Richtlatte und Wasserwaage. Spanne nun eine Maurerschnur über beide Steine und richte die Steine dazwischen daran aus – die Schnur kannst Du jeweils zwischen zwei Steinen rechts und links der Umrisslinie fixieren.

kuecheninsel selber bauen as 05
kuecheninsel selber bauen as 05

Weitere Steine ansetzen

06

Trage vor dem Ansetzen der nächsten Steine Dünnbettmörtel auf deren Stirnseiten auf und verklebe die Steine auf diese Weise miteinander – verwende dazu eine spezielle Porenbeton-Klebekelle für einen gleichmäßig dicken Kleberauftrag.

Bevor ein Stein zugeschnitten wird, muss die Schnittlinie mit einem Winkel exakt angezeichnet werden. Säge den Stein anschließend mit einer grobzahnigen Säge zu – am besten mit einer Porenbetonsäge. Zugeschnittene Steine werden immer mit der Schnittkante zu einem bereits gesetzten Stein ausgerichtet.

kuecheninsel selber bauen as 06
kuecheninsel selber bauen as 06

Unterste Steinreihe der Kücheninsel fertigstellen

07

Stell die unterste Steinreihe nach Deinem aufgezeichneten Mauerverlauf fertig.

kuecheninsel selber bauen as 07
kuecheninsel selber bauen as 07

Zweite Reihe Steine der Kücheninsel setzen

08

Verklebe die Steine ab der zweiten Reihe nur noch mit Dünnbettmörtel – dazu den Mörtel auf die Auflagefläche und auf die zu verklebende(n) Stirnseite(n) auftragen. Setz die Steine für die nötige Stabilität der Mauer von Reihe zu Reihe versetzt. Prüfe nach jedem Stein die Waagerechte und die Senkrechte der Mauer.

kuecheninsel selber bauen as 08
kuecheninsel selber bauen as 08

Tipp: Genau arbeiten

Je genauer Du jetzt arbeitest, desto leichter lassen sich später die Wände verputzen und die Fliesen ansetzen.

Dritte Reihe Steine der Kücheninsel setzen

09

Bei der dritten (und vermutlich letzten) Steinreihe kannst Du die Steine genauso anordnen wie bei der ersten Reihe. So erhältst Du wieder den benötigten Versatz. Möchtest Du später eine Arbeitsplatte montieren? Dann muss die oberste Steinreihe absolut eben sein – Unebenheiten kannst Du mit einem Porenbetonhobel glätten.

kuecheninsel selber bauen as 09
kuecheninsel selber bauen as 09

Installationen vorbereiten

10

Richte Dich bei der Planung der Steckdosen nach den Anleitungen der Geräte, die Du später verwenden möchtest. Darin sind oft bestimmte Positionen für Steckdosen vorgeschrieben.

Werden Strom-, Wasser- und Abwasserleitungen durch die Bodenfläche zugeführt? Und sind die Öffnungen dazu vorbereitet? Dann kannst Du jetzt die Aussparungen an den Wänden herstellen, falls Du das nicht bereits beim Mauern erledigt hast. Für die Stromleitungen werden Leerrohre in die Mauerschlitze eingesetzt. Nach dem Verlegen der Leerrohre werden diese Mauerschlitze mit Füllmörtel verputzt.

Tipp: Wenn Du später noch eine Beleuchtung einbauen möchtest, dann plane genügend Steckdosen für die Trafos der LED-Beleuchtung ein.

kuecheninsel selber bauen as 14
kuecheninsel selber bauen as 14

Elektrofachmann für Stromleitungen und -anschlüsse

Wichtig: Stromleitungen und -anschlüsse dürfen nur von einem Elektrofachmann installiert werden!

Wasser- und Abwasserrohre der Kücheninsel verlegen

11

Nun werden die Wasser- und Abwasserrohre verlegt. Verschließe die Rohröffnungen sofort mit Bau- und Muffenstopfen; die Stopfen werden erst wieder entfernt, wenn die Wände verputzt oder gefliest sind oder wenn Armaturen oder Geräte angeschlossen werden.

Verputze nun die Schlitze der Wasser- und Abwasserrohre mit Mörtel.

kuecheninsel selber bauen as 15
kuecheninsel selber bauen as 15

Kücheninsel fliesen

Ausschnitte der Arbeitsfläche ausschneiden

12

Für eine geflieste Arbeitsfläche benötigst Du eine Bauplatte, die sich als Fliesengrund eignet. Sie besteht aus extrudiertem Polystyrol und ist beidseitig spezialbeschichtet. Diese Platten lassen sich mit einem Fuchsschwanz zuschneiden – für die Ausschnitte benötigst Du zusätzlich einen Bohrer mit großem Durchmesser. Bohrungen mit großem Druchmesser, z. B. für eine Armatur, werden mit einer passenden Lochsäge hergestellt.

Beachte, dass Bauplatten nicht so belastbar sind wie übliche Küchenarbeitsplatten – man darf nicht darauf sitzen oder stehen.

kuecheninsel selber bauen as 10
kuecheninsel selber bauen as 10

Platte mit der Kücheninsel verkleben

13

Nun wird die vorbereitete Platte auf dem Küchenkorpus verklebt; damit der Kleber ausreichend haftet, muss die Steinoberfläche staub- und fettfrei sein. Verarbeite den Kleber innerhalb der offenen Zeit – das ist die Zeit, in der Du die Platte noch ausrichten kannst, bevor der Kleber „anzieht“ und fest wird. Trage nun den Kleber nach Hersteller­vorgabe auf die Steinoberfläche auf.

kuecheninsel selber bauen as 11
kuecheninsel selber bauen as 11

Arbeitsplatte ausrichten

14

Lege die Platte auf das Kleberbett und richte die Überstände gleichmäßig und parallel zum Küchenkorpus aus.

kuecheninsel selber bauen as 12
kuecheninsel selber bauen as 12

Sitz der Platte auf der Kücheninsel überprüfen

15

Richte die Platte mit der Wasserwaage in beide Richtungen waagerecht aus, indem Du sie sie leicht ins Kleberbett drückst. Abschließend noch einmal die Parallelität der Überstände prüfen. Fertig. Danach den Kleber aushärten lassen

kuecheninsel selber bauen as 13
kuecheninsel selber bauen as 13

Kücheninsel reinigen & grundieren

16

Gasbetonsteine sind im Innenbereich ein guter Fliesenuntergrund. Reinige die Steine vor dem Fliesenlegen gründlich von Staub, Verunreinigungen und losen Teilen. Kleberreste werden mit einem Porenbetonhobel abgetragen. Fehlstellen kannst Du mit Dünnbettmörtel ausgleichen.

Wichtig ist eine Grundierung als Aufbrennsperre. Mit dieser Haftgrundierung ist die Fläche optimal für Fliesenarbeiten vorbereitet.

kuecheninsel selber bauen as 16
kuecheninsel selber bauen as 16

Wandfläche der Kücheninsel armieren

17

Schneide die Fliesen für diese Wand zu und lege Dir Fliesenkeile und einige Fliesenkreuze zurecht. Armiere als Erstes die Wandfläche. Schneide dazu die Gewebearmierung mit 1 cm Abstand zu den Rändern zu. Trage mit der gezahnten Seite der Glättkelle eine Schicht Flexkleber auf die Wandfläche auf, lege das Gewebe sofort auf und bette es mit der glatten Seite der Glättkelle in den Kleber ein, bis es nicht mehr zu sehen – auch seine Struktur darf sich nicht mehr abzeichnen. Sofort nach dem Armieren …

kuecheninsel selber bauen as 17
kuecheninsel selber bauen as 17

Wandfläche der Kücheninsel fliesen

18

… werden an dieser Wand die Fliesen angesetzt. Beginne unten, damit die zugeschnittenen Fliesen von der überstehenden Arbeitsplatte verdeckt sind. Trage eine Schicht Kleber für die erste Fliesenreihe auf und kämme den Kleber mit der gezahnten Seite der Glättkelle durch.

kuecheninsel selber bauen as 18
kuecheninsel selber bauen as 18

Erste Fliese mit Fliesenkeilen verlegen

19

Setz die erste Fliese mit einem kleinen Abstand zur Bodenfläche als Dehnungsfuge in das Kleberbett – steck dazu zwei Fliesenkeile unter die Fliese und richte die Fliese mit der Wasserwaage aus. Korrigiere den Sitz der Fliese, indem Du die Fliesenkeile verschiebst, bis sie in der Waage ist. Setze alle weiteren Fliesen mit Fliesenkreuzen an, so erhältst Du gleichmäßige Fugenabstände.

kuecheninsel selber bauen as 19
kuecheninsel selber bauen as 19

Winkel-Abschlussprofile setzen

20

Nun werden die Kanten mit Winkel-Abschlussprofilen gefliest: Schneide dazu die Profile mit einer Metallbügelsäge auf die benötigte Länge zu. Trage danach den Kleber in der Breite des Profils auf den Wandabschnitt auf und drücke das Profil in den Kleber, bis sich der Kleber durch die Aussparungen des Profils drückt und so das Profil fixiert. Wenn beide Profile gesetzt sind, wird mit der Wasserwaage geprüft, ob sie im Lot und eben sind und außen bündig abschließen. Falls nötig sofort korrigieren – später ist keine Korrektur mehr möglich.

kuecheninsel selber bauen as 20
kuecheninsel selber bauen as 20

Kante der Kücheninsel fliesen

21

Schneide die Fliesen so breit zu, dass zwischen Fliese und Profil auf beiden Seiten eine Fuge entsteht in der Breite der übrigen Fugen. Die Fliesen werden auch hier von unten nach oben gesetzt – mit dem gleichen Abstand zum Boden wie an der Seitenwand. Verwende dazu wieder Fliesenkeile. So laufen die Fugen ringsum auf gleicher Höhe und ergeben ein harmonisches Bild. Trage Fliesenkleber auf den Wandabschnitt auf und setze die zugeschnittenen Fliesen mit Fliesenkreuzen mittig zwischen die beiden Profile.

kuecheninsel selber bauen as 21
kuecheninsel selber bauen as 21

Ausschnitte für Steckdosen herstellen

22

Kreisausschnitte für Steckdosen werden mit einer Lochsäge mit Diamantbesatz und Zentrierbohrer hergestellt.

Zeichne den Mittelpunkt des Kreisausschnittes auf der Oberseite der Fliese an. Nimm den Zentrierbohrer aus der Lochsäge und bohre damit ein Zentrierloch in die Fliese. Setze den Bohrer anschließend wieder in die Lochsäge ein. Tränke den Schwamm der Lochsäge vollständig und setze ihn in die Lochsäge ein. Setz anschließend den Zentrierbohrer der Lochsäge in das Zentrierloch ein und bohre so tief in die Fliese, dass eine Sägerille entsteht. Nimm den Zentrierbohrer wieder aus der Lochsäge heraus, setze die Lochsäge in die Sägerille ein und schneide den Kreisausschnitt vollständig aus.

kuecheninsel selber bauen as 22
kuecheninsel selber bauen as 22

Fliesen mit Steckdosenausschnitt anbringen

23

Setze nun die Fliesen von unten nach oben an der Wandfläche an – ebenfalls mit Fliesenkeilen für einheitliche Abstände nach unten und mit Fliesenkreuzen für einheitliche Fugenbreiten.

kuecheninsel selber bauen as 23
kuecheninsel selber bauen as 23

Hartschaumplatte fliesen

24

Beginne beim Verfliesen der Polystyrol-Hartschaumplatte mit den umlaufenden Kanten. Schneide die Fliesenstreifen so zu, dass sie oben mit der Hartschaumplatte bündig abschließen und unten ca. 2 mm überstehen. Die Unterseiten der überstehenden Plattenränder kannst Du später verspachteln.

Setze die Fliesen oben bündig an den Plattenrändern an – verwende wieder Fliesenkreuze für einheitliche Fugenabstände an der gesamten Kücheninsel.

kuecheninsel selber bauen as 24
kuecheninsel selber bauen as 24

Passenden Fliesenkleber verwenden

Der Kleber muss auf die verwendeten Fliesen abgestimmt sein. Willst Du Mosaikfliesen auf einer Hartschaumplatte verlegen, eignet sich ein Dispersionsfliesenkleber.

Winkel-Abschlussprofile setzen

25

An der Plattenoberseite werden auf die umlaufenden Ränder Winkel-Abschlussprofile gesetzt. Schneide die Profile mit Gehrung auf die benötigten Längen zu. Trage Fliesenkleber im Randbereich auf die Platte auf und drücke die Profile in den Kleber – richte die Profilschenkel dabei außen bündig mit den umlaufenden Fliesenstreifen aus. Prüfe mit der Wasserwaage, ob alle Profile die gleiche Höhe haben.

kuecheninsel selber bauen as 25
kuecheninsel selber bauen as 25

Fliesen zuschneiden & Kleber auftragen

26

Schneide die Fliesen für den ersten Verlegeabschnitt zu – die Verarbeitung von Mosaikfliesen erklären wir im nächsten Arbeitsschritt. Trage den Dispersionskleber mit dem Zahnspachtel abschnittweise auf die Platte auf – wähle die Abschnitte nur so groß, dass Du die Fliesen in der offenen Zeit des Klebers verlegen kannst.

kuecheninsel selber bauen as 26
kuecheninsel selber bauen as 26

Mosaikfliesen verlegen

27

Bei Mosaikfliesen werden immer komplette Steinreihen abgeschnitten – dazu mit einem Cutter das rückseitige Netz durchtrennen. Müssen dennoch Steine des Mosaiks geschnitten werden? Dann schneide die Mosaiksteine mit dem Fliesenschneider zu und lege sie einzeln ins Kleberbett.

Nun werden die überstehenden Plattenränder an der Unterseite mit Spachtelmasse geglättet: Trage die Spachtelmasse auf und ziehe sie an den nach unten überstehenden Fliesenkanten eben ab.

kuecheninsel selber bauen as 27
kuecheninsel selber bauen as 27

Kücheninsel verfugen

28

Nach dem Aushärten des Fliesenklebers kann die Kücheninsel verfugt werden. Trage dazu den Fugenmörtel mit einem Gummireibebrett auf und wische den überschüssigen Mörtel mit einem Gummiwaschbrett diagonal zu den Fliesenfugen wieder ab. Sobald der Fugenmörtel leicht angetrocknet ist, werden auch die übrigen Mörtelreste abgewaschen

kuecheninsel selber bauen as 28
kuecheninsel selber bauen as 28

Kücheninsel verputzen

Arbeitsplatte verkleben & Putzschienen setzen

29

Reinige das neue Mauerwerk gründlich von Staub, Verunreinigungen und losen Teilen. Trage anschließend mit der Grundierrolle eine Haftgrundierung als Aufbrennsperre auf.

Lass Dir die Arbeitsplatte umlaufend mit einem gleichmäßigen Überstand von ca. 5 cm zuschneiden. Säge die benötigten Ausschnitte heraus. Befestige die Platte mit Montagekleber auf dem Mauerwerk – beachte dazu die Anleitung und Gefahrenblätter des Kleberherstellers.

Ist die Platte fest montiert? Dann werden an den Mauerkanten die Putzprofile gesetzt, die für die geplante Putzdicke ausgelegt sein müssen. Bei exakt gemauerten Wänden reicht eine Putzdicke von 5 mm, ansonsten ist eine Putzdicke bis 12 mm geeignet. Setze die Profile mit Eckschienenmörtel.

kuecheninsel selber bauen as 29
kuecheninsel selber bauen as 29

Wände der Kücheninsel verputzen

30

Misch einen Haftgipsputz an und trage ihn innerhalb von 15 Minuten mit einer Glättekelle auf – danach die Wandfläche sofort mit einer Kartätsche gleichmäßig abziehen. Dieses spezielle Abziehbrett muss so lang sein, dass es beim Abziehen auch dann noch auf beiden seitlichen Putzprofilen aufliegt, wenn es seitlich hin- und herbewegt wird.

Ist der aufgezogene Putz eben? Dann wird die Fläche leicht angenässt und geglättet – zunächst mit einem Reibebrett und abschließend mit einer rostfreien Glättkelle. Solange der Putz noch feucht ist, …

kuecheninsel selber bauen as 30
kuecheninsel selber bauen as 30

Kellenschnitt ausführen

31

… wird an den Übergängen zwischen Putz und anderen Materialien ein Kellenschnitt ausgeführt – trenne dazu den feuchten Putz mit einer Schneidebewegung der Kelle von der Kontaktfläche. Dadurch wird der Putz beispielsweise von der angrenzenden Arbeitsplatte getrennt.

kuecheninsel selber bauen as 31
kuecheninsel selber bauen as 31

Spülbecken einbauen

Spülbecken vorbereiten & einsetzen

32

Bevor Du das Spülbecken einsetzt, solltest Du alle Arbeiten daran erledigt haben. Nutzt Du ein Spülbecken mit Hahnloch? Dann montiere jetzt die Armatur am Spülbecken. Installiere auch das Auslaufventil und den Siphon am Becken. Klebe an der Beckenunterseite eine Schallschutzplatte auf und setze eine umlaufende Dichtung am Beckenrand ein, falls der Hersteller das empfiehlt oder vorschreibt. Manche Becken werden mit Befestigungsklammern am Beckenrand eingehängt. Richte Dich bei der Montage des Spülbeckens nach der Anleitung des Herstellers.

kuecheninsel selber bauen as 32
kuecheninsel selber bauen as 32

Spülbecken montieren

33

Setze das vormontierte Becken in den Arbeitsplattenausschnitt ein und fixiere es mit den Befestigungsklammern. Verbinde die flexiblen Anschlussschläuche mit den Eckventilen. Verbinde anschließend den Spültischsiphon mit dem Wandanschluss – dazu musst Du eventuell das Anschlussrohr des Siphons kürzen: Ermittle die Länge inklusive Einstecktiefe und kürze das Rohr mit einer Metallbügelsäge. Entferne den Sägegrat mit Schleifpapier und fase das Rohr außen mit der Flachfeile im 45°-Winkel an. Trage abschließend etwas Gleitmittel auf, dann lässt sich das Rohr leichter in den Wandanschluss einführen.

kuecheninsel selber bauen as 33
kuecheninsel selber bauen as 33

Sichtschutz für Spülbecken Nische

In der Nische des Spülbeckens kannst Du eine Tür als Sichtschutz anbringen.

Kücheninsel fertigstellen

34

Je nach Planung kannst Du jetzt noch einen Herd in der Kücheninsel installieren lassen. Das darf nur eine Elektrofachkraft! Wenn alle Anschlüsse hergestellt und geprüft sind, kann die Küchenzeile genutzt werden.

kuecheninsel selber bauen as 34
kuecheninsel selber bauen as 34

Regalböden in Kücheninsel einbauen

35

Auch in die Nische auf der Rückseite der Kücheninsel, unter der Spüle, kannst Du Regalböden einbauen, z. B. für Gewürze. Die große Nische bietet dagegen genügend Platz für eine Theke mit Stühlen oder Barhockern – je nach Höhe der Kücheninsel.

kuecheninsel selber bauen as 35
kuecheninsel selber bauen as 35

Sicherheitshinweise

Wichtig! Bitte lies Dir diese Informationen sorgfältig durch.

Diese Anleitung wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, kann aber immer nur ein mögliches Vorgehen aufzeigen. Eigene Fähigkeiten daher realistisch einschätzen und bei Unsicherheit unbedingt fachmännischen Rat hinzu ziehen! HORNBACH haftet nicht bei Fehlgebrauch von Materialien und Werkzeugen sowie bei nicht sach- und fachgerechter Montage.

  • Die Kücheninsel darf zum Klettern oder Turnen benutzt werden. Um Sturzunfällen vorzubeugen, insbesondere Kindern das Risiko bewusst machen.
  • Bei allen Arbeitsschritten geeignete Schutzausrüstung tragen.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

Küchenspüle einbauen

Die alte muss raus? Wir zeigen Dir, wie Du eine neue Küchenspüle einbaust. Spüle einbauen – Schritt für Schritt mit der HORNBACH Meisterschmiede.