Alle Märkte geöffnet. Deine lokalen Einkaufsmöglichkeiten immer aktuell auf Deiner Marktseite

0 Merkliste 0 Warenkorb

Insektenschutz und Fliegengitter anbringen

insektenschutz fliegengitter anbringen kv

Im Frühling und im Sommer summt und brummt es überall. Schön, wenn die Insekten dort bleiben, wo sie hingehören – in Deinen Garten! Haus und Wohnung ist Dein Reich! Hier sollte keine Stechmücke Deine Nachtruhe stören, keine Spinne mit Dir Dein Bett teilen und keine Wespe sich über Dein Steak hermachen. Um Dich zu schützen, musst Du aber nicht die Fliegenklatsche und Chemiekeule rausholen. Das geht auch anders!

Lesezeit 9 min. Insektenschutz und Fliegengitter

Warum Insektenschutz?

Eine nervige Stechmücke, die um Dein Bett schwirrt und Dich einfach nicht schlafen lässt – und zum Dank auch noch einen juckenden Mückenstich als Andenken hinterlässt. Klebrige Kotflecken von Mücken und Motten an Türen und Schränken oder Fliegeneier im Essen. Darauf will man gut und gerne verzichten! Vor allem Hunde- und Katzenbesitzer kennen das: Nassfutter ist eine ideale Brutstätte für Mückenlarven.

Unsere Sommer werden immer heißer, deshalb fühlen sich auch Mückenarten aus Übersee hier sehr wohl. Der globalisierte Handel fördert die Verbreitung der Mückenarten, wie z. B. Tigermücken und Buschmücken. Da die Biester inzwischen hier auch überwintern, steigt hierzulande natürlich auch die Gefahr für tropische Viruserkrankungen.

Aktuell gibt es in Deutschland rund 50 verschiedene Arten der Stechmücke und alle wollen nur das eine: Dein Blut. Eigentlich sind es nur die Weibchen, die sich an unserem Blut bedienen. Aber warum? Um noch mehr dieser lästigen Vertreter zu zeugen.

Wenn Du daraus keinen Wettkampf veranstalten willst, wer die meisten Biester mit der Fliegenklatsche erwischt, solltest Du schnellstmöglich Fliegenschutzgitter montieren.
warum insektenschutz

Insektenschutz auswählen

Insekten sind nützliche Helfer, keine Frage. Aber im Haus und in der Wohnung haben sie nix zu suchen. Mit Fliegengittern und Co. schützt Du Deine Familie und Haustiere vor Mücken, Wespen, Fliegen, Spinnen und anderen Insekten. Für ein gesundes Wohnraumklima kann das Fenster dann sogar die ganze Nacht offen bleiben!

Von der schnellen Komplettlösung bis hin zum maßgefertigtem Insektenschutz: Hier erfährst Du, welcher Insektenschutz für Dich der richtige ist.

Und was nicht passt, wird passend gemacht!

Insektenschutzrollos für Türen & Fenster

Die Vorteile eines Insektenschutzrollos liegen auf der Hand: Einmal montiert, kann das Fliegengitter bei Bedarf unkompliziert auf- oder abgerollt werden. Wenn es im Winter nicht benötigt wird, kann es einfach eingerollt bleiben. Du brauchst ein ungewöhnliches Maß? Kein Problem. Du kannst Dir Dein neues Insektenschutz-Rollo auf Maß anfertigen lassen.

Montage: Die Rollos können entweder per Klemmsystem oder Montagekleber montiert werden. Insektenschutzrollos fürs Fenster sogar direkt am Mauerwerk.

Insektenschutzrahmen für Fenster

Der Insektenschutzrahmen ist eine schnelle und trotzdem hochwertige sowie langlebige Lösung im mittleren Preissegment. Das Fliegengitter ist mit einem stabilen Rahmen umgeben und sehr einfach zu montieren.

Montage: Insektenschutzrahmen für Fenster werden ohne Kleben oder Bohren mit einem Schraubverbinder und einer Einhänge-Feder an den Fensterrahmen angebracht.

Insektenschutztüren

Schiebe- oder Drehtür? Wenn Du eine hochwertige Insektenschutzlösung suchst und ausreichend Platz dafür hast, verwendest Du eine Drehtür mit Fliegengitter – die kannst Du Dir sogar auf Maß anfertigen lassen.

Schiebetüren verwendest Du am besten für große Türflächen oder wenn der Platz für eine Drehtür nicht ausreicht, z. B. auf dem Balkon. Sie ermöglichen zudem einen barrierefreien Zugang.

Montage: Insektenschutzrahmen für Türen werden entweder mithilfe von Spannrahmen, Klemmträgern oder Montagekleber montiert.

Insektenschutz für Fenster Zu den Artikeln Insektenschutz für Türen Zu den Artikeln

Fliegengitter für Fenster und Türen

Eine günstige Alternative zum Insektenschutzrahmen bieten einfache Fliegengitter. Sie sind sowohl für Fenster, als auch für Türen geeignet. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Gewebearten und Farben. Du kannst das Fliegengitter auf das benötigte Maß einfach zugeschneiden und mit selbstklebendem Klettband anbringen.

Wer zwei Fliegen mit einer Klappe schalgen will, entscheidet sich für ein Fliegengitten mit Doppelfunktion:

  • mit Sonnenschutz
    Das schützt vor Insekten und Sonneneinstrahlung gleichermaßen. Und bietet zudem einen Blendschutz fürs Arbeiten am PC oder beim Fernsehen. Kann das Ausbleichen von Möbeln, Bildern, Teppichen etc. reduzieren.
  • mit Pollenschutz
    Damit können Allergiker in der Wohnung wieder frei durchatmen. Gitter sind hochwertiger/langlebiger und verfügen über eine bessere Durchsicht als Vlies. Dafür bietet Vlies eine preiswerte Alternative.
  • mit Reißverschluss
    Die Lösung für Dachfenster! Durch einen integrierten Reißverschluss lässt sich das Dachfenster jederzeit Öffnen und Schließen.

Es gibt natürlich auch Insektenschutzlösungen für große Fenster. Denn immer mehr setzen beim Neubau oder Renovierungsarbeiten auf bodentiefe Fenster. Für Fenstern mit Wetterschenkel verwendest Du am besten ein dehnbares Gewebe. Das schmiegt sich bestens an das vorstehende Profilelement an und ein Ausreißen des Gewebes wird verhindert.

insektenschutz tueren fenster
Netze & Fliegengitter für Fenster Zu den Artikeln Netze & Fliegengitter für Türen Zu den Artikeln

Insektenschutz-Lamellentüren und -Vorhänge

Anstatt einer fest installierten Insektenschutztür hast Du auch die Möglichkeit, eine Lamellentür bzw. Lamellenvorhang zu befestigen. Das ist günstig, ruck zuck montiert und erfüllt ebenso seinen Zweck. Die Gewichte am unteren Ende lassen Fliegen und andere Insekten nicht durchkommen – Du wiederum kannst problemloses passieren!

Lamellentüren und Lamellenvorhänge sind die ideale Insektenschutzlösung für Mietwohnungen, da sie rückstandslos zu entfernen sind. Sind die Lamellen zu lang? Kein Problem. Die einzelnen Lamellen kannst Du aufs benötigte Maß einfach zuschneiden.

Montage: Lamellentüren werden einfach mit selbstklebendem Klettband oder mit Klemmprofilen am Türrahmen befestigt werde. Lamellenvorhänge befestigst Du mittels Klettband oder Klebeleiste.

Lamellentüren Zu den Artikeln

Moskitonetze

Stylisch, unkompliziert, preiswert. Mit einem Moskitonetz kannst Du Schlafbereiche ganz einfach schützen. Kein lästiges Surren, das Dich beim Einschlafen stört oder Dich aus Deinen Träumen reißt. Das Moskitonetz gewinnt zusätzliche Pluspunkte, weil es auch für Gemütlichkeit sorgt.

Löse Dich von dem Gedanken, dass das Moskitonetz nur ins Schlafzimmer oder Kinderzimmer gehört und mache Platz für kreative Ideen. So schafft das Moskitonetz auch auf Balkon oder Terrasse ein behagliches Plätzchen für ungestörte Sommerabende!

Montage: Das Moskitonetz wird am besten mit einer Hakenschraube montiert. Haken an gewünschter Stelle reindrehen, aufhängen, fertig!

moskitonetze
Moskitonetze Zu den Artikeln

Insektenschutz für Camping

Du verbringst Deine Urlaube gerne auf dem Campingplatz? Auch hier machen die Biester nicht halt. Moskitonetze und Lamellenvorhänge sind gerade im Wohnmobil/Wohnwagen und im Zelt eine ideale Insektenschutzlösung.

Insektenschutz: Montagearten und Anleitungen

Hier haben wir Dir noch mal alle Insektenschutzlösungen, ihre Vorteile und die Montagemöglichkeiten in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst. Suche für Dich das passende Modell raus und dann ran ans Fenster. Wir zeigen Dir auch, wie Du Deinen neuen Insektenschutz montierst. Los geht's!

Modell Vorteile Montage
Insektenschutzrollos
(Fenster & Türen)

  • dauerhafter Einsatz
  • kann nach Bedarf auf- und abgerollt werden
  • Maßanfertigungen möglich
Montage am Rahmen:

  • Klemmträger
  • Montagekleber
Montage am Mauerwerk:

  • Schrauben (nur beim Fenster möglich)

Insektenschutzrahmen
(Fenster)
  • langlebig und robust
  • sieht optisch gut aus (innen und außen)
  • kann im Winter eingelagert werden
  • Maßanfertigungen möglich
Montage am Rahmen:

  • Schraubverbinder und Einhänge-Feder
    (ohne kleben und ohne bohren)
Insektenschutztüren
  • hochwertige Insektenschutzlösung
  • als Drehtür oder Schiebetür erhältlich
  • Maßanfertigungen möglich
Montage am Rahmen:

  • Spannrahmen
  • Klemmträgern
  • Montagekleber
Fliegengitter
(Fenster & Türen)
  • günstige Insektenschutzlösung
  • auch als Pollenschutzgewebe erhältlich (Allergiker)
  • einfach montiert
  • kann in der Waschmaschine gewaschen werden
Montage am Rahmen:

  • Klettband
  • Nägel/Reißzwecken (Holzfenster)
Lamellentüren/Lamellenvorhänge
(Türen)
  • günstige Insektenschutzlösung
  • einfach und schnell aufgehängt
  • kann zum Reinigen in einer Wanne eingeweicht werden
Montage am Rahmen:

  • Klettband
  • Klemmprofile
Moskitonetze
(Schlaf- & Sitzbereiche)
  • günstige Insektenschutzlösung
  • einfach und schnell aufgehängt
  • kann in der Waschmaschine gewaschen werden
Montage an der Decke:

  • Hackenschraube

Insektenschutz montieren – so geht's!

Wie messe ich den Insektenschutz richtig aus?

Und es kommt doch auf die Größe an! Du musst richtig Maß nehmen, damit Dein neuer Insektenschutz auch richtig ans Fenster und an die Tür passt. Wir zeigen, wie’s geht.

Montage am Türrahmen / Fensterrahmen

Achte auf einen ausreichenden Abstand zwischen Türrahmen bzw. Fensterrahmen und Verdunklungsrollo. Die vorhandene Tiefe (T) Deiner Tür bzw. Deines Fensters muss größer sein, als die Einbautiefe des Produkts.

So misst Du richtig

Öffne die Tür und messe den engsten Abstand der Öffnung. Achte dabei auf eventuell hervorstehende Teile am Türrahmen, z. B. Wetterschenkel. Notiere Dir folgende Maße: Lichte Höhe (H), Lichte Breite (B) und die Tiefe (T).

insektenschutz fliegengitter anbringen tuer montage am tuerrahmen messen

Montage in der Laibung

Du brauchst genügend Abstand vor dem Verdunklungsrollo in der Laibung bzw. zwischen Türrahmen / Fensterrahmen und Rollo. Der Insektenschutz kann mit Schraubmontage oder Klemmmontage ohne Bohren und Schrauben befestigt werden.

So misst Du richtig

Messe von Mauerwerk zu Mauerwerk. Achtung: Die Tiefe des Rollo-Stoppers muss stets von der Laibungstiefe abgezogen werden!

insektenschutz fliegengitter anbringen tuer montage in laibung messen

Montage vor der Laibung auf dem Mauerwerk

Achte darauf, das auf dem Mauerwerk keine Teile hervorstehen, die das Fliegengitter beschädigen könnten. Der Insektenschutz kann mit Schraubmontage befestigt werden.

So misst Du richtig

Messe von Mauerwerk zu Mauerwerk. Achte auf vortstehende Teile, z. B. Vorbaurollladen.

insektenschutz fliegengitter anbringen tuer montage auf mauerwerk messen

Insektenschutz in der Mietwohnung – ist das erlaubt?

Ja, das Anbringen von Fliegengittern & Co durch den Mieter ist erlaubt, allerdings müssen bei der Anbringung ein paar Aspekte berücksichtigt werden:

  • Vermeide bauliche Veränderungen und Montagearten, die Beschädigungen am Fenster oder an der Tür verursachen. Merke Dir: Bohren, Schrauben, Nageln, Kleben – solltest Du vorher mit dem Vermieter bereden! Wenn das nicht möglich ist, entscheide Dich besser für ein Klemmsystem.
  • Wähle ein möglichst unauffälliges Modell. Gerade in einem Mehrfamilienhaus sollte Dein neuer Insektenschutz nicht das generelle Erscheinungsbild der Immobilie stören.

Kostenbeteiligung beim Vermieter anfragen

Frage Deinen Vermieter, ob er sich an den Kosten beteiligt. Ein technisch einwandfrei montierter Insektenschutz kann den Wert der Immobilie steigern. Im Falle eines Umzugs können diese aufgrund abweichender Fenstergrößen oft nicht mitgenommen werden. Wenn Du sie Deinem Vermieter überlässt, kann er die Mietkosten für den Nachfolger anheben.

Insektenschutzgitter reinigen

Pollen, Insektenkot, Haus- und Blütenstaub: Im Laufe einer Fliegengitter-Saison lagert sich im Gewebe so einiges an Schmutz ab. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern verschlechtert die Durchsicht und lässt weniger Luft durch. Wie beim Autolack, kann Vogelkot auf Dauer sogar das Material beschädigen.

Wir empfehlen Fliegengitter und Co. 1–2 Mal pro Jahr zu reinigen – je Grad der Verschmutzung. Einfache Hausmittel helfen Dir dabei.
insektenschutz reinigen

Wir haben die 8 wirkungsvollsten Reinigungstipps für Dich zusammengestellt:

  1. Staubsauger
    Mit dem Bürstenaufsatz lassen sich leichte Verschmutzungen durch Staub einfach absaugen. Das funktioniert am besten, wenn es in regelmäßigen Abständen gemacht wird. Zieh die Bürste immer waagerecht oder senkrecht – parallel zu den Fasern über das Gewebe. Verzichte auf kreisende Bewegungen, um das Gewebe nicht zu beschädigen.
  2. Nylonstrumpfhose
    Knäule die Strumpfhose im trockenen Zustand zusammen und fahre (wie mit einem Schwamm) in kreisenden Bewegungen über das Material. Du kannst sie auch wie einen Handschuh anziehen und über das Material fahren. Die feinen Poren der Strumpfhose nehmen Staub ganz einfach auf. Wische mit einem feuchten Mikrofasertuch nach.
  3. Küchenrolle
    Zur schnellen Reinigung zwischendurch kannst Du einfaches Küchenkrepp verwenden. Dafür brauchst Du weder Wasser noch Reinigungsmittel. Regen und Nebel machen das Gewebe feucht und weichen den Schmutz regelrecht ein – ideal, um es danach einfach wegzuwischen.
  4. Schuh- oder Tapezierbürste
    Lässt sich der Schmutz nicht einfach wegsaugen oder abwischen, kann eine Schuhbürste helfen, hartnäckigere Verschmutzungen zu lösen. Gehe dabei ähnlich vor, wie mit dem Bürstenaufsatz Deines Staubsaugers.
  5. Fusselrolle
    Staub, Spinnenweben und andere leichte Verschmutzungen lassen sich auch mit einer selbstklebenden Fusselrolle entfernen, indem Du mehrmals über das Gewebe rollst.
  6. Spülmittel
    Verwende Seifenläufe, Schwamm und Bürste, um stärkere Verschmutzungen zu lösen. Gehe behutsam vor, um das Gewebe nicht zu beschädigen. Brause das Fliegengitter anschließend mit klarem Wasser ab.
  7. Dampfreiniger
    Hartnäckige Verschmutzungen rückst Du am besten mit einem Dampfreiniger zu Leibe. Effektiv und umweltfreundlich! Reibe mit einem trockenen, weichen Tuch nach.
  8. Waschmaschine
    Lamellenvorhänge, Moskitonetze und Fliegengitter, die mithilfe von Klettband angebracht wurde, können bei 30° C in der Waschmaschine gewaschen werden. Verwende dafür am besten einem Wäschebeutel.

Insektenschutz demontieren

Insektenschutz-Spannrahmen und Insektenschutztüren lassen sich am besten reinigen, wenn Du sie vorher demontierst. Das Gewebe keinesfalls aus dem Rahmen entfernen! Eine erneute Bespannung ist sonst nicht mehr möglich.

Insektenschutz im Winter abbauen?

Es gibt Gründe die dagegensprechen, andere wiederum dafür. Hochwertige, wetterbeständige Insektenschutzgitter können über die Wintermonate montiert bleiben. Ihnen macht die Witterung bis hin zum Frost nix aus. Zudem können sie Dich vor heimlichen Untermietern schützen. Käfer, Spinnen und Co. suchen sich bei Kälte gerne einen trockenen und warmen Unterschlupf. Da kommt ihnen Deine Wohnung gerade Recht. Vor allem in Kellerwohnungen sind offene Fenster und Türen eine regelrechte Einladung.

insektenschutz demontieren

Dennoch empfehlen wir in der insektenfreien Zeit (von November bis Ende Februar) auf den Insektenschutz möglichst zu verzichten und bis zum Frühjahrsputz einzulagern. Das schont das Gewebe und lässt in der dunklen Jahreszeit mehr Licht in Deine Wohnräume. Noch besser ist es, wenn Du sie gleich reinigst und gut geschützt verstaust. Dann hast Du im Frühling saubere Fliegenschutzgitter zur Hand und kannst sie direkt einsetzen.

Fliegengitter, die mittels Klemmsystem oder Klettband befestigt wurden, sind schließlich ruck zuck demontiert. Wickel die Spannrahmen in Malervlies oder alten Decken ein und verstaue sie im Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage. An einem geschützten Ort kann auch etwas Pappe zwischen den Rahmen ausreichen. Gewebe ohne Rahmen wickelst du am besten auf eine Paketrolle – so vermeidest Du unschöne Knicke im Material.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

Terrassentür einbauen

Du willst Deine Terrassentür austauschen? Ein anspruchsvolles Projekt, aber durchaus realisierbar. Du stehst auf Herausforderungen? Dann nichts wie ran. Wir zeigen Dir, wie Du die alte Terrassentür ausbaust, eine neue ei ...mehr

nach oben