0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Bornheim Baumarkt Öffnungszeiten
Hornbachstrasse 13
76879 Bornheim (Pfalz)

service-bornheim@hornbach.com
+49 6348/9839 - 0
Mo. - Sa.: 07:00 - 20:00 Uhr
Sie haben diese Information am 25.06.22 um 06:56 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ratgeber

Camper ausbauen

Lesezeit 11 min.
camper ausbauen kv

Am Ende der Ausrede beginnt Dein Van Ausbau. Egal ob Du zu den Profis unter den Hobbyhandwerkern gehörst oder nicht, wir zeigen Dir wie Camper Ausbau geht. Mit allem drum und dran.

Camper ausbauen: Ideen

Du stehst noch ganz am Anfang Deines Camper Ausbaus? Dann ist Ideen sammeln angesagt. Denn ein Camper ist nichts anderes als eine Wohnung auf Rädern und in einer Wohnung baust Du auch nicht einfach so drauf los. Schau erstmal welche guten Ideen andere Van Ausbauer hatten, dann kannst Du das was praktisch ist & gut aussieht in Deinem Camper integrieren.

Schmeiß Deine Roadtrip Playlist an. Wir zeigen Dir Camper Ausbau Ideen.

Idee: Camper mit Holz- & Filzverkleidung

Unser BUILDIFY Ducato wurde von den Camperprofis der Busbastler mit einer Mischung aus Holz und Filz ausgebaut. Die Rhombusleisten wurden mit Abstand verlegt, so kannst Du daran mit Haken problemlos Regale & Kisten für Stauraum befestigen. Das Filz sorgt für eine einheitliche Optik. Alles über diesen Ausbau erfährst Du weiter unten auf der Seite.

  • camper ideen busbastler ausbau
  • camper ideen busbastler
von

Idee: Camper mit hellen Wänden & Altholz Wand

Kleine Räume mögen helle Farben, denn die strecken optisch. Das gilt auch im Camper. Eine gute Möglichkeit für Deinen Camper ist eine weiß gestrichene Holzverkleidung. Ist Dir das zu langweilig, verkleide eine Wand beispielsweise mit Altholz.

  • camper ausbauen stimmung stauraum 02
  • camper ausbauen stimmung schlafen
  • camper ausbauen stimmung fruehstueck
von

Idee: Lackierte Möbel im Camper

Deine Möbel im Camper müssen auf Deinen Reisen einiges aushalten, bei so wenig Platz stößt man schnell mal an. Camper Möbel sind oft aus leichtem Sperrholz, das ist ein weiches Holz und damit anfällig für Kratzer. In unserer Instagram Community gab's dafür eine schnelle Lösung: @campingsuite hat das Heckbett inklusive Schublade von BUILDIFY grau lackiert. So ist das Holz geschützt & sieht lange gut aus.

  • camper ausbauen campingsuite
  • camper ausbauen campingsuite lackieren
von

Camper ausbauen: Planung

Jetzt steht die wichtigste Aufgabe an: Eine richtig gute Camper Ausbau Planung. Wenig Raum heißt, die Planung muss extra gut durchdacht sein. Zu jedem der folgenden Punkte solltest Du Dir bei der Planung Gedanken machen und gut recherchieren. Am Ende wichtig: Alle Ausbauaspekte greifen ineinander & ergeben eine Gesamtplanung.

  • Zusätzliche Fenster im Camper
  • Wärme- und Schalldämmung
  • Wand- und Deckenverkleidung
  • Elektrogeräte & deren Stromverbrauch
  • Ausreichende Stromquellen
  • Bodenbelag
  • Camper Möbel

Behalte bei Deiner Planung immer im Hinterkopf, was Dein Auto am Ende wiegen darf. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und beinhaltet Dich, Deine Mitfahrer und alles was im Bus verstaut und verbaut ist.

Eigene Gegebenheiten beachten

Jeder Camper ist anders. Behalte bei der Planung immer im Auge, was zu Deinen individuellen Gegebenheiten im Camper und zu Deinen Anforderungen passt.

Weil so ein Camper Ausbau eine ganz schöne Mammutaufgabe ist, haben wir uns für den Ausbau des BUILDIFY Ducatos professionelle Hilfe von den Bustbastlern geholt. Das ist eine Gruppe von Camper-Enthusiasten, die nicht nur ihre eigenen Busse ausgebaut haben, sondern auch Workshops für alle Themen rund um den Camperausbau geben. Mehr Infos über die Busbastler gibt's hier.

Die Aufgabe der Busbastler: Den BUILDIFY Ducato innerhalb von fünf Tagen fast ausschließlich mit Materialien aus dem HORNBACH Markt ausbauen. Geschuftet wurde nicht nur tagsüber, sondern am Ende auch nachts. Das hat sich gelohnt, in echter Teamarbeit ist ein Camper Schmuckstück entstanden.

Krempel die Ärmel hoch: Die Busbastler zeigen Dir Camper Ausbau Schritt für Schritt.
busbastler gruppenbild

Camper entkernen

Bevor Du mit dem Camper Ausbau beginnen kannst, muss erstmal Altes abgerissen werden. Also jetzt nicht so wörtlich. Egal ob Du einen neuen oder einen gebrauchten Camper ausbauen willst, zuerst muss alles raus. Bau dafür die Bodenplatte, alle Verkleidungen, Deckenverkleidung und ggf. auch die Sitze aus. Ist alles draußen, muss erstmal sauber gemacht werden. Mit Besen, Wasser und Schwamm gönnst Du Deinem Camper eine Grundreinigung.

Danach steht das Wichtigste an: Roststellen entfernen. Nutze dafür einen Winkelschleifer und schleife die betroffenen Stellen sorgfältig ab. Behandle die Stellen mit Silikonentferner, um Staub und Fett zu entfernen, nur so halten Rostumwandler und Rostschutz. Behandle danach die betroffenen Stellen mit Rostumwandler und Rostschutz Grundierung. Jetzt kann ggf. wieder lackiert werden.

Fenster einbauen

Mehr Licht bitte. Bei Deiner Camper Ausbau Planung solltest Du darüber nachdenken, ob es zusätzliche Fenster im Camper braucht. Denn viele Camper haben komplett geschlossene Ladeflächen ohne Fenster, da kann Dein Wohnraum dann doch schnell erdrückend wirken. Auch in unserem Ducato gab es werkseitig keine Fenster im hinteren Teil des Campers. Als erstes haben die Busbastler deswegen zwei Oberlichter in das Dach des Campers eingebaut.

Besonders wichtig beim Fenstereinbau: Die Fenster müssen richtig gut abgedichtet werden.
  • camper ausbauen fensterausschnitt saegen

    Fensterausschnitt sägen

  • camper ausbauen fenster abdichten

    Abdichten

  • camper ausbauen rahmen anbringen

    Rahmen montieren

  • camper ausbauen fenster final

    Fertige Fenster

von

Camper dämmen

Als nächstes kommt die Dämmung in den Camper. Die hält bei kalten Temperaturen die Wärme länger im Camper und sorgt im Sommer dafür, dass er sich nicht so schnell aufwärmt. Bei der Camper Planung solltest Du Dir überlegen, ob eine Dämmung in Deinem Camper notwendig ist. Fährst Du nur im Sommer in warme Länder, braucht's vielleicht nicht unbedingt eine Dämmung. Unser Ducato wurde von den Busbastlern mit einem selbstklebenden synthetischen Kautschuk gedämmt.

Dabei wurden die Hohlräume zwischen den Verstrebungen mit Dämmung aufgefüllt. In unserem Ratgeber zeigen wir Dir Schritt für Schritt, wie die Busbastler die Dämmung verlegt haben. Außerdem findest Du im Ratgeber einen Überblick über verschiedene Dämmstoffe und Infos, auf was bei der Dämmung ankommt.

Welcher Dämmstoff in Deinen Camper passt, entscheidest Du.

Innenverkleidung & Elektrik im Camper

Der nächste Punkt auf Deiner Liste beim Camper Ausbau: Die Innenverkleidung & Elektrik. Achte bei Deiner Planung darauf, dass die Innenverkleidung zur Dämmung passt. Für unseren BUILDIFY Ducato haben sich die Busbastler was besonderes einfallen lassen. Der Camper wurde teilweise mit Filz und teilweise mit Rhombusleisten verkleidet. Durch die Abstände zwischen den Leisten wirkt die Verkleidung luftig, außerdem können leicht Regale angebracht werden. So ist zusammen mit dem Filz eine außergewöhnliche Innenverkleidung entstanden.

Während Du die Innenverkleidung planst, solltest Du auch über Deine Elektrik nachdenken. So kannst Du die benötigten Kabel unter der Innenverkleidung verlegen und sie so verstecken. In unserem Ducato haben die Busbastler einen Speicher für aufstellbare Solarmodule installiert.

Alles rund um den Bau der Innenverkleidung und zu den mobilen Solarmodulen, erfährst Du hier.

Boden verlegen im Camper

Schon ins Schwitzen gekommen? Der nächste Punkt auf Deiner Camper Ausbau Liste ist der Bodenbelag im Camper. Auch beim Camper Ausbau der Busbastler im Schnelldurchlauf ging es mit dem Boden weiter. Boden verlegen im Camper funktioniert eigentlich nicht anders als im Wohnraum auch. Im Vorfeld hatte sich das Team für einen zur Innenverkleidung passenden Parkettboden entschieden.

Produkt-Highlight

Parkett Skandor 12.0 Ocean Oak Langdiele
Parkett Skandor 12.0 Ocean Oak Langdiele
Artikel Rating (19)
37,50 € / m² (79,84 €/Pack)

Das Parkett wurde von den Busbastlern im Ducato vollflächig verklebt. Dafür wurde zuerst ausgemessen, dann wurden die Dielen zurechtgeschnitten. Im Anschluss wurden sie dann verklebt und verlegt. Für das Verlegen des Bodenbelags an schwierigen Stellen, wie um die Radkästen oder Verstärkungsholme, eignet sich eine Konturenlehre. Damit kannst Du Rundungen oder Ausparungen ausmessen und dann exakt auf die Dielen übertragen.

Zwischenstand: Ein Wohnraum auf vier Rädern.
camper ausbauen boden verlegen

Im Camper eignen sich auch andere Bodenbeläge als Parkett. Bei Deiner Planung solltest Du Dir überlegen, auf was es Dir beim Bodenbelag im Camper ankommt. Soll er besonders robust sein, eignet sich beispielsweise PVC. Ist Dir ein natürlicher Bodenbelag wichtig, kommt auch Kork in Frage. In unserem Ratgeber erfährst Du alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Bodenbelägen und in unseren Anleitungen, wie man sie verlegt.

Parkett verlegen

Parkett ist ein edler und natürlicher Bodenbelag mit einer langen Lebensdauer, wenn er richtig behandelt wird. Wir zeigen Dir, wie Du Parkett verlegst und worauf Du bei der Verlegung von Parkett achten solltest.

Camper Möbel auswählen

Jetzt kommt das Herzstück des Campers. Darauf sitzt Du, schläfst Du, kochst Du und dort verstaust Du Deine Sachen. Die Camper Möbel. In unserem BUILDIFY Ducato haben die Busbastler natürlich die Camper Möbel von BUILDIFY verbaut.

Der Camper wurde mit zwei der längs montierbaren Betten, Marco für Ducato, ausgestattet. Zusammengeschoben entstehen so zwei Sitzbänke, ausgezogen wird die komplette Breite des Ducatos zum Bett. Die Betten verfügen außerdem über je zwei Staufächer und zu den Betten gibt es die passenden Matratzen. Im vorderen Teil der Ladefläche haben die Busbastler das Multifunktionsmodul Nellie für Ducato verbaut. Es kann als Schrank genutzt werden, als Küche oder für beides. Im Multifunktionsmodul ist eine Schublade mit Auszug integriert.

Hier ist Herzblut geflossen: Der fertige BUILDIFY Ducato ausgebaut von den Busbastlern.
camper ideen busbastler ausbau

Bei der Planung der Möbel im Camper zählt jeder Millimeter. Überlege Dir bei der Planung Deiner Camper Möbel was Deine Anforderungen sind. Soll es ein Heckbett sein? Ist eine Küche relevant? Wie viel Stauraum brauchst Du wirklich?

Von BUILDIFY gibt es viele weitere Camper Möbel: Heckbetten, Schubladen, Schränke und Küchen. Sie bestehen aus leichtem Birken Sperrholz und sind auf bestimmte Fahrzeuge angepasst. Geliefert werden sie als Bausatz, den Du durch die Steckverbindungen leicht zusammenbauen kannst .

Alle Informationen zu den einzelnen Camper Möbeln und die Aufbauanleitungen, findest Du hier.

Mit baulichen Veränderungen zum TÜV

Einige Ausbauschritte machen eine Abnahme durch den TÜV, sowie die Eintragung der Veränderungen notwendig. Prüfe vorher die Voraussetzungen, denn dafür ist jeder selbst verantwortlich. HORNBACH kann keine Empfehlungen aussprechen.

Van selber gestalten

Die großen Arbeiten sind gemacht, jetzt kommt der Feinschliff. Mit kleinen Details und ein paar guten Ideen für zusätzlichen Stauraum & Co. wird Dein Camper richtig individuell. Also leg nochmal Hand an und bau Dir kleine Regale, Ablagen oder auch eine mobile Campingküche selbst. Wir haben ein paar Ideen für Dich.

Kleines Regal selber bauen

Es muss nicht immer aufwendig sein. Ein kleines Regal um Gewürze oder ähnliches unterzubekommen ist leicht hergestellt. Du brauchst nicht mehr als eine kleine Obstkiste und elastisches Seil. Das Seil wird durch Löcher in der Obstkiste gezogen. So fällt während der Fahrt nichts aus dem Regal.

Das brauchst Du

  • BUILDIFY Obstkiste
  • Elastisches Seil
  • Feuerzeug
  • Schraubendreher

  • camper ausbauen regal loecher bohren

    Löcher Bohren

    Bohre an den beiden langen Seiten am oberen Ende der Kiste jeweils eine Reihe Löcher. Die Löcher müssen sich auf beiden Seiten an der jeweils gleichen Stelle befinden.

  • camper ausbauen regal knoten binden

    Seil mit Knoten befestigen

    Mach einen Knoten in das Ende des Seils und zieh es durch ein Loch am äußeren Ende der Reihe, sodass der Knoten das Lock blockiert.

  • camper ausbauen regal seil faedeln

    Seil durch die Löcher fädeln

    Fädle das Seil jeweils von unten nach oben durch die Löcher, bis Du am anderen Ende der Obstkiste angekommen bist.

  • camper ausbauen regal aufhaengen

    Regal im Camper befestigen

    Jetzt kannst Du einen Platz für das Regal in Deinem Camper suchen und es mit Schrauben befestigen.

  • camper ausbauen regal seilenden kuerzen

    Enden des Seils kürzen

    Kürze die Enden des Seils an den Knoten mit dem Feuerzeug.

von

Mobile Outdoorküche selber bauen

An lauen Sommerabenden vor dem Camper sitzen und beim Schnippeln und Brutzeln dem Sonnenuntergang zuschauen. Das ist der Traum. Baust Du Dir eine mobile Campingküche, kannst Du genau das machen. Die ist schnell draußen aufgebaut und auch schnell wieder in der Kiste verstaut. Einen Campingtisch kannst Du auch direkt dazu bauen.

camper ausbauen stimmung abendessen 01
Die Schritt für Schritt Anleitungen, findest Du hier.

Die mobile Cafébar

Auf Deiner Entdeckertour hast Du das Panorama für eine Pause gefunden, aber ein Café ist nirgends zu sehen. Dafür bist Du gerüstet. Baust Du Dir eine mobile Cafébar, kannst Du Deinen Kaffee trinken, wo es Dir gefällt. Und so geht's:

  • 4 Löcher bohren
  • Seil durchfädeln
  • auf die gewünschte Höhe ausrichten
  • Knoten unter dem Brett machen
  • Rest des Seils abschneiden
  • Fertig

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben
HORNBACH