Anleitung

Holzfenster streichen

Bei Deinen Fensterrahmen ist der Lack ab? Kein Problem. Wir zeigen Dir, wie Du Dein maßhaltiges Holz wieder auf Vordermann bringst. Der neue Anstrich schützt das Holz vor Witterung und Feuchtigkeit. Also, worauf wartest Du? Fenster renovieren und Holzfenster streichen – so geht‘s.

Herausforderung
Zeitaufwand
2–3 Tage + Trocknungszeit
Macher
1

Holzfenster streichen: Das brauchst Du

Holzfenster streichen: Vorbereitung

Außentemperatur beachten

01

Plane das Streichen des Fensters an einem Tag mit mindestens 8° C Außentemperatur. Rechne pro Fenster mit einer Bearbeitungszeit von 2 bis 3 Stunden zuzüglich Trocknungszeit.

Alle Teile, die Dich beim Holzfenster streichen hindern könnten, schraubst Du ab. Zum Entfernen der Rollladenschienen werden zuvor die Anschläge der Rollladen abgeschraubt, damit dieser ein klein wenig weiter nach oben gezogen werden kann.

 Holzfenster lackieren as 01

Fensterflügel aushängen

02

Hänge den Fensterflügel aus. Je nach Fenster unterscheidet sich die Handhabung. Schau Dir das genau an.

Tipp: Ist das Fenster größer als 50 x 50 cm, solltest Du diese Arbeit zu zweit machen.

 Holzfenster lackieren as 02

Fensterrahmen abschleifen

03

Bevor Du Dein Holzfenster streichen kannst, muss der Fensterrahmen abgeschliffen werden. Das geht am besten mit einem Multifunktionsschleifer. Damit kommst Du problemlos in alle Ecken. Danach wird der Schleifstaub gründlich entfernt, sonst hält die Farbe nicht.

 Holzfenster lackieren as 03

Fensterflügel vorbereiten

04

Den Fensterflügel legst Du für die nachfolgenden Arbeiten auf eine Arbeitsplatte. Wenn Du eine Styroporplatte unter die Glasscheibe legst, hat der Fensterflügel Abstand zur Arbeitsplatte und kann besser bearbeitet werden. Schraube die Beschläge ab, damit das Holz besser geschliffen und lackiert werden kann. Was Dich beim Streichen nicht stört, kannst Du dran lassen und nachher abkleben.

 Holzfenster lackieren as 04

Fensterflügel abschleifen

05

Schleife nun am Fensterflügel alle Holzflächen gründlich ab. Drehe den Flügel um und schleife auch die Rückseite. Entferne den entstandenen Schleifstaub. Die Glasscheibe reinigst Du mit einem Spiritus-Glasreiniger, damit das Abdeckband hält.

 Holzfenster lackieren as 05

Fensterglas abkleben

06

Klebe die Glasflächen auf beiden Fensterseiten an den Kanten zum Holz mit Abdeckband ab. Berücksichtige beim Anbringen des Abdeckbandes, dass Fensterkitt überstrichen werden kann. Silikon lässt sich dagegen nicht überstreichen. Das musst Du abkleben.

Sind noch Teile am Holzfenster die nicht entfernt wurden, klebst Du diese jetzt mit Abdeckband ab.

 Holzfenster lackieren as 06

Fensterrahmen abkleben

07

Klebe auch am Fensterrahmen alle Flächen seitlich des Holzes ab. Hast Du noch Beschläge am Rahmen, die nicht entfernt werden konnten, klebst Du diese jetzt mit Abdeckband ab. Je besser Du diese Flächen schützt, desto weniger Reinigungsarbeiten fallen später an.

 Holzfenster lackieren as 07

Holzfenster grundieren

08

Als erstes wird eine Schicht Grundierung aufgetragen. Bei dunklem Holz nimmst Du einen Isolier-Sperrgrund. Dieser verhindert, dass sich der nachfolgende Farbauftrag (besonders bei hellen Farbtönen) verfärbt. Wähle einen Pinsel, der zum Lack passt – in diesem Fall sind es Kunststoffborsten. Trage die Grundierung mit gleichmäßigen Pinselstrichen auf die obere Fläche und den Falz zur Glasscheibe auf. Danach kannst Du das Fenster an den Seitenflächen angreifen und umdrehen. Streiche auch alle weiteren Flächen mit Grundierung.

Auch der Fensterrahmen wird auf allen Seiten grundiert. Nach dem Trocknen wird eine zweite Schicht Isolier-Sperrgrund aufgetragen.

 Holzfenster lackieren as 08

Trocknungszeit effizient nutzen

Die Trocknungszeiten der Farben kannst Du zur Reinigung der abmontierten Metallteile nutzen. Meistens reicht ein Abreiben mit Stahlwolle aus.

Holzfenster streichen: Arbeitsschritte

Grundierung anschleifen

09

Nach dem Grundieren kannst Du die Holzfenster streichen. Die getrocknete Grundierung wird mit einem Schleifschwamm leicht angeschliffen, um unsaubere Stellen beim Farbauftrag zu glätten. Achtung: Den Schleifstaub unbedingt vor dem Lackieren entfernen.

 Holzfenster lackieren as 09

Holzfenster streichen

10

Der Farbanstrich erfolgt mit einem speziellen Fensterlack. Rühre den Lack vor Verwendung gut durch. Für diesen Acryllack wird ein Pinsel mit Kunststoffborsten verwendet. Trage den Lack in langen Pinselstrichen dünn auf. Je nach Fläche kannst Du auch einen Lackroller nehmen. Nach dem Trocknen kommt wieder ein leichter Anschliff und nach dem Abwischen eine zweite Schicht Lack.

Die Abdeckbänder werden abgezogen, wenn der Lack an der Luft ein wenig angetrocknet ist. Ansonsten kann sich der Lack an den Rändern ablösen.

 Holzfenster lackieren as 10

Fensterrahmen streichen

11

Trage auch beim Fensterrahmen zwei Schichten des Fensterlacks auf. Tipp: Farbspritzer können mit Aceton und einem Lappen leicht entfernt werden.

 Holzfenster lackieren as 11

Holzfenster streichen: Abschlussarbeiten

12

Alle Beschläge, die zuvor abgeschraubt wurden, schraubst Du an das getrocknete Holzfenster wieder an.

 Holzfenster lackieren as 12
13

Auch am Fensterrahmen alle abgebauten Teile wieder anschrauben.

 Holzfenster lackieren as 13

Fensterflügel einhängen

14

Jetzt noch den Fensterflügel einhängen. Das machst Du in umgekehrter Reihenfolge wie das Aushängen. Fädle den Rollladen wieder in die seitlichen Rollladenschienen ein. Die Anschläge werden am Rollladen wieder angeschraubt. Fertig.

 Holzfenster lackieren as 14

Themen, die Dich auch interessieren könnten

Neue Fenster einbauen

Du möchtest Dein neues Fenster einbauen bzw. ein altes Fenster austauschen? In dieser Anleitung der Meisterschmiede erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie's funktioniert. Du erfährst außerdem, was Du an Material und W mehr