Grillen und Kochen in der freien Natur: Die Outdoor Grillküche macht's möglich. Einfach per Knopfdruck oder mit einem Dreh die Platten anwerfen, und nach wenigen Minuten können saftige Steaks, knackige Würstchen, knusprige Grillhähnchen, leckere Maiskolben oder bunte Gemüsespieße gebrutzelt werden.

4 gute Gründe für eine Outdoor-Küche

  1. Im Sommer nicht mehr schwitzend in einer stickigen Küche kochen.
  2. Kein Fettdunst mehr in Deiner Bude. Unterm freiem Himmel, sind Gerüche schnell verflogen.
  3. Kurze Wege, da Dein Gemüsebeet gleich neben der Küche ist.
  4. Urlaubsfeeling inklusive. So bist Du gedanklich schon beim nächsten Camping-Ausflug.

Auf den richtigen Moment warten?
Das machst Du nur am Grill!

Outdoor Grillküche bauen

Du bist Feuer und Flamme fürs Grillen? Dann darf eine Grillküche natürlich nicht fehlen. Ein normaler Grill ist schnell aufgestellt. Wer das Freiluftkochen zelebrieren will, setzt auf eine professionelle Outdoor Küche. Und ein echter Macher baut die natürlich selbst.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Outdoor Küche gemauert ist eine solide Sache. Aussenküche Holz, der charmante Begleiter mit natürlichem Flair. Wir haben Anleitungen für beide Varianten.

Dein Garten. Deine Maßstäbe. Dein Grill.
Nur Du allein entscheidest, was Du willst.

Stelle Dir Deine neue Outdoor-Küche so zusammen, dass sie zu Dir und Deinen Kochkünsten passt, wie der Topf zu seinem Deckel. Wie bei einer Modulküche, kannst Du einzelne Komponenten einer Gartenküche oder eines Gasgrillwagens kombinieren und an Deine Bedürfnisse anpassen.

Berücksichtige beim Zusammenstellen der Module Deine gewohnten Arbeitsabläufe in der Küche. Wenn Du beispielsweise hauptsächlich ein Grillmeister bist, ist es sinnvoll, das Küchenmodul mit dem Grill in der Mitte zu positionieren.

Grillen wie die Profis.

Profigeräte mit Gas sind besonders beliebt. Die Hitze ist sofort da und kann reguliert werde. Wenn Du das noch toppen willst, setz auf ein Gerät mit modernster TRU-Infrared-Technik. Deine Vorteile: geringerer Energiebedarf, kürzere Garzeiten, gleichmäßig verteilte Wärme über die gesamte Grillfläche, kein Aufflammen. Damit sind saftige Steaks garantiert!

Du kannst Dich nicht entscheiden? Dann nimm beides!
Hybridgrills, für abwechslungsreiches Grillvergnügen.
Welcher Grill zu Dir passt?
Finde es heraus.

Wasser marsch!

Was wäre eine Outdoor-Küche ohne Spüle? Ein Spülbecken ist praktisch. Aber bedenke: Du brauchst eine Frischwasserzufuhr und eine Leitung, um das Abwasser zu entsorgen. Plane also Deine Grillecke also in der Nähe eines Wasseranschlusses. Das Leitungswasser wird über den Schlauch der Armatur in der Outdoor-Küche in das Spülbecken geleitet.

Unter dem Spülbecken verläuft das Abwasserrohr. Das Wasser, das Du zum Waschen von Salat oder Gemüse verwendet hast, kannst Du als Gießwasser ins Beet leiten. Wasser, in dem Spülmittel, Speisereste oder Fette schwimmen, muss entsorgt werden – am besten sammelst Du solches Schmutzwasser in einem Kanister oder einer Wanne und leerst die Behälter zu gegebener Zeit.

Vergiss nicht, den Wasseranschluss über Winter abzumontieren. Schlauch und Armatur können einfrieren und aufplatzen.

trennung abstand

Grillecke bauen

Grillecke bauen

Du wärst kein Macher, wenn Du nix großes vor hättest. Eine Outdoor-Küche ist klasse – aber Du willst mehr. Eine richtige Grillecke muss her. Kein Problem. Bau an. Erweitere. Schaff Platz für viele Hände und bau eine Gartenküche XXL – und zwar so, wie es Dir gefällt.

Wer arbeiten will, braucht Platz. Also plane genügend Arbeitsfläche ein. 60 cm in der Tiefe bieten genug Raum, um vorne zu schnippeln und im Hintergrund Zutaten, Töpfe oder Schüsseln abzustellen. Überlege auch, wie viele Personen hier gleichzeitig werkeln wollen.

Als Richtmaß gilt:
50–60 cm Breite pro Person.

Die Arbeitsfläche ist schnell vergrößert. Bedenke aber, dass das Material witterungsbeständig sein muss. Du weißt: Grillsaison ist das ganze Jahr! Aluminium, Edelstahl, Stahl und Holz kannst Du auf Maß zuschneiden lassen. Das ist oft die beste Lösung. Denn es schafft Raum für Deine Pläne!

Stauraum für Töpfe, Schüsseln & Co.

Unter der Arbeitsfläche können in den Schränken oder Schubladen diverse Kochutensilien, Grillkohle sowie die Reserve-Gasflasche gelagert werden. Achte darauf, dass dieser Stauraum geschützt und gut gelüftet wird. Keine Feuchtigkeit, kein Schimmel.

Aber Du willst eine Grillecke bauen und Deine Outdoor Küche nicht als einsame Küchenzeile stehen lassen. Also Ärmel hoch und ran an die Outdoor-Küchenmöbel. Damit diese auch Deinen Anforderungen als Grill- und Küchenmeister entsprechen, solltest Du auch hier auf Marke Eigenbau setzen. Wir haben ein paar Anleitungen zusammengestellt, die Dein Vorhaben unterstützen – natürlich sind alle modular erweiterbar!

Wir haben Ideen.
Ergänze sie mit Tatendrang und Willenskraft.

Mach's gemütlich

Mit nem Dach über dem Kopf, gibt's keine Ausreden mehr. Dann kannst Du wirklich immer grillen. Wenn Du also den Platz hast, baue die Grillecke an einem windgeschützten Ort auf und sorge für einen Regenschutz. Terrassenüberdachungen können hier gerne zweckentfremdet werden.

Kombiniere eine gemütliche Lounge mit einer Bar. So lässt sich der Grillabend wunderbar verlängern und lädt für gemütliche Abendstunden bei Bier und Wein ein.

Du weißt wie man Projektpausen genießt.
trennung abstand

Holzkohlegrill selber bauen

Traditionen sind Dir heilig? Uns auch. Ein Meister des Grills beherrscht die Flammen! Natürlich kannst Du wie jeder andere einen Holzkohlegrill kaufen, aber Du wärst nicht Du, wenn Du Deinen Grill nicht mit den eigenen Händen erschaffen würdest. Ein echter Macher eben. Ein Unikat aus Stein. Wir zeigen Dir, wie Du im Handumdrehen einen Holzkohlegrill bauen kannst.

Du stehst auf ursprüngliches? Wir auch!
Früher absolut normal. Heute total abgefahren.
trennung abstand

Grillkamin selber bauen

Grillkamin selber bauen

Das absolute Highlight im Garten: Ein Grillkamin sorgt gleich für doppelt Freude. Denn nach dem Grillvergnügen mit Familie und Freunden dient er als Wärmequelle und ermöglicht lange, gemütliche Abende am offenen Feuer. Aber überzeuge Dich selbst!

4 gute Gründe für einen Grillkaminen

  1. An kühlen Sommerabenden wärmt er schön.
  2. Grillen ist auch bei Regen möglich, da das Essen und die Glut Dank der Überdachung trocken und geschützt bleiben.
  3. Der Rauch steigt nicht mehr unkontrolliert und störend in alle Richtungen. Durch den Kamin zieht er nach oben ab.
  4. Verschmutzungen durch die Witterung können mit einem Hochdruckreiniger ganz einfach entfernt werden. Der Grillkamin sieht anschließend wieder einwandfrei aus.

Unsere Beton-Gartengrillkamine sind größtenteils endbehandelt und müssen nicht mehr verputzt oder gestrichen werden. Ein betongraues Modell kannst Du aber nach Belieben verputzen oder streichen. Verwende dafür eine handelsübliche Fassadenfarbe oder einen geeigneten Außenputz.

Zubehör für Deinen Grillkamin

  • zubehoer grillkamin 2

    Feuerrost & Aschekasten

    Mit dem Set kannst Du den Zug verbessern und erleichterst Dir zusätzlich die Entsorgung der Ascherückstände.

  • zubehoer grillkamin 3

    Sockelerhöhung

    Gerade größeren Personen verschafft eine Sockelerhöhung eine angenehme Arbeitshöhe ( + ca. 20 cm).

  • zubehoer grillkamin 5

    Pizzaaufsatz

    Mit dem Pizzaaufssatz kannst Du den Grillkamin im Handumdrehen in einen Pizza- oder Brotbackofen umwandeln.

  • zubehoer grillkamin 4

    Räuchereinsatz

    Mit einem Räuchereinsatz kannst Du Fisch und viele andere Lebensmittel professionell räuchern.

  • zubehoer grillkamin 1

    Gulasch- und Glühweintopf

    Mit dem Gulasch- und Glühweintopf kannst Du selbst im Winter eine coole Terrassenparty veranstalten.

von
trennung abstand

Grillhütte selber bauen

Grillkota selber bauen

Eingefleischte Grillfans kennen keine Grillsaison. Sie wollen auch im Winter grillen. Wo Grillecke nur Wind- und Regenschutz bieten können. Sorgt die Grillhütte für wohlig warmes Grillvergnügen.

Du hast richtig gehört. Die Grillkota ist ein Gartenhaus, das nur den Zweck hat, im Inneren Deinem Grillgut ordentlich Feuer unterm Hintern zu machen – und das bei jedem Wetter. Ob Regen, Hagel oder Sturm, Deine Grillparty steht – sogar bei Minustemperaturen.

Grillen bis die Hütte qualmt! Was einst bei den Ureinwohner Lapplands begann, endet nun in Deinem Garten.

Als Grill wird meist ein Schwenkgrill verwendet. Er ist in der Mitte der Hütte eingebaut und wird über einen Rauchabzug im Dach entlüftet. Auf diese Weise besteht fast keine Brandgefahr und man sitzt nicht in einer verqualmten Hütte.

Die meisten Grillkotas sind mit Bänken ausgestattet, die an den Wänden montiert werden. In der Regel haben hier bis zu 15 Personen Platz. Das Lagerfeuer-Feeling sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.

Grillkotas kannst Du fertig kaufen oder selber bauen. In beiden Fällen brauchst Du ein solides Fundament. Wie beim Gartenhaus sorgen Punkt- oder Streifenfundament für einen stabilen Stand. Auf dem Rasen würde die Hütte durch ihr Eigengewicht einsinken.

Punktfundament bauen

Du willst ein Punktfundament bauen? Du brauchst das für Deine neuen Zaunpfosten, den Carport oder das Gartenhaus? In diesem Video der HORNBACH Meisterschmiede bekommst Du alle Arbeitsschritte gezeigt, so dass Du Dein pun ...mehr

Eigenbau nicht ohne Bauplan!
Das wichtigste ist die Luftzufuhr unter dem Grill, sonst kann der Rauch nicht aus der Hütte abziehen.
Grillkota selber bauen Bauplan

Brauche ich eine Baugenehmigung?

Alles berücksichtigt? Der Plan steht und Du bist voller Tatendrang? Gut, aber eine Sache wäre da noch zu klären: die Baugenehmigung. Nicht, dass Du Deine Grillhütte abreißen musst, bevor Du anglühen konntest!

Ob nun eine Baugenehmigung benötigt wird oder nicht: Grundsätzlich ist es ratsam, den Nachbarn zu informieren. Vielleicht brauchst Du beim Aufbau eine helfende Hand und wenn nicht, freut er sich bestimmt über eine Einladung zur nächsten Grillparty.

Baugenehmigung für Grillkota

Ob Du für Deine Grillkota eine Baugenehmigung brauchst, kann Dir das zuständige Bauamt beantworten. In Deutschland gibt es dafür leider keine bundesweit einheitlichen Regelungen. Die Bestimmungen variieren ja nach Bundesland und sind oft von der Größe des umbauten Raums abhängig.

Die Feuerstelle für Deine Grillkota.
So heizt Du Deiner Hütte ein!
Die Gestaltung: typisch finnisch, rustikal.
Platziere Geweihe, Rentierfellen und andere Holzverzierungen.

Themen, die Dich auch interessieren könnten