Anleitung

Folienteich bauen

Lesezeit 4 min.
Folienteich anlegen

Dein Folienteich. So einzigartig wie Du. Wie Du Deinen individuellen Folienteich anlegst, zeigen wir Dir hier Schritt für Schritt – inklusive Tipps, wie Du das richtige Folienmaß und die Folienstärke berechnen kannst.

Das brauchst Du

Vorbereitung

Dein Plan steht. Auf dem Papier weißt Du schon ganz genau, wie Dein Teich aussehen soll. Bevor Du zur Schaufel greifst, solltest Du aber unbedingt noch zwei Dinge tun: Das Folienmaß berechnen und die Folienstärke ermitteln.

Das richtige Folienmaß berechnen:

  • Länge + 2 x Tiefe + 60 cm = Bahnlänge
  • Breite + 2 x Tiefe + 60 cm = Bahnbreite

Die richtige Folienstärke ermitteln:

  • für Teiche unter 75 cm Tiefe: Folie bis 0,5 mm
  • bis 1,5 m Tiefe: 1 mm Folienstärke verwenden
  • ab 1,5 m Tiefe: Profi-Teichfolie aus Kautschuk verwenden

Warum Teichfolie verwenden?

Ob Gartenteich, Moorbeet oder Wasserlauf: Auf die richtige Folie kommt es an. Um den hohen Anforderungen im Wassergarten gerecht zu werden, solltest Du auf Teichfolien setzen.

Gartenteich­folien aus dauerelastischem, lichtbeständigem PVC sind undurchsichtig, unemp­findlich gegen Hitze und Frost, halten starken Belastungen und Wurzeldruck stand und sondern keine pflanzenschädigenden Stoffe ab. Baufolien sind im Gegensatz dazu absolut unge­eignet.

Sondermaße können nach Deinen Wünschen innerhalb von wenigen Tagen hochfrequenz­ver­schweißt angefertigt werden. Die Kollegen vor Ort in Deinem HORNBACH Markt helfen Dir gerne weiter.

Mehr Infos zur Vorbereitung findest Du im Ratgeber Gartenteich planen und pflegen.

Und so sieht der Sandwichaufbau eines Folienteichs im Detail aus:

Hornbach
1 2 3 4 5
Das siehst Du hier
1
Pflanzgewebe
2
Teichfolie
3
Schutzflies
4
Sandschicht
5
Erdreich

Arbeitsschritte

Teichbecken ausheben

01

Lege den Umriss des Teiches fest und markiere ihn mit einer Schnur, einem Schlauch oder Sand. Plane auch gleich die verschiedenen Teichzonen (Sumpfzone bis 10 cm, Flachwasserzone 20–40 cm und Tiefwasserzone 60–150 cm). Hebe die Teichgrube von außen nach innen aus, jedoch insgesamt 20–25 cm tiefer, als für den späteren Wasserstand vorgesehen ist.

Folienteich anlegen as 01
Folienteich anlegen as 01

Untergrund modellieren

02

Modelliere den Untergrund entsprechend den Teichzonen. Plane an der tiefsten Stelle einen Schlammschacht ein, d. h. eine nochmalige Vertiefung von ca. 25 cm unter dem übrigen Niveau. Hier kannst Du den Saugkorb für die Pumpe unterbringen, wenn der Teich einmal restlos entleert werden soll. Um den äußeren Teichrand ziehst Du noch einen Graben von ca. 15 cm Tiefe. Dieser dient später als Kapillarsperre.

Folienteich anlegen as 02
Folienteich anlegen as 02

Teichfolie verlegen

03

Nach dem Entfernen von Steinen und Wurzelresten füllst Du die Teichgrube zum Schutz für die Teichfolie mit einer ca. 10 cm dicken Sandschicht und klopfst diese fest. Wir empfehlen beim Bau eines Folienteiches ein Teichvlies. Das wird einfach auf das Sandbett aufgelegt. Nun kann die Teichfolie mit einer Randzugabe von jeweils 50 cm eingelegt werden.

Folienteich anlegen as 03
Folienteich anlegen as 03

Teich bepflanzen

04

Bedecke den Teichgrund mit Kies und fülle in die Tiefwasserzone Wasser ein. Die Teichfolie wird nun nach und nach in den Teich gezogen. Jetzt kannst Du auch mit der Bepflanzung beginnen: Die in Körbe gesetzten Wasserpflanzen kannst Du an die gewünschten Standorte setzen.

Folienteich anlegen as 04
Folienteich anlegen as 04

Teich füllen

05

Fülle nun den Teich komplett mit Wasser auf. Vor der finalen Gestaltung solltest Du der Teichfolie noch ein paar Tage Zeit geben. Sie kann sich dadurch noch endgültig an die Teichmulde anpassen.

Folienteich anlegen as 05
Folienteich anlegen as 05

Uferzone gestalten mit Magerbeton

06

Die Gestaltung des Randbereiches verdient besonderes Augenmerk. Zum einen sollte der Folienrand so kaschiert werden, dass er nicht mehr sichtbar ist. Zudem muss eine Kapillarwirkung (Wasser zieht am Folienrand ins Erdreich) verhindert werden. Die beiden dargestellten Varianten haben sich bewährt. Die Übergänge z. B. zu angrenzenden Rasenflächen sind natürlich und schonend für die Tier- und Pflanzenwelt.

Hier wird die Mähkante in Magerbeton verlegt.

Folienteich anlegen as 06
Folienteich anlegen as 06

Oder: Uferzone gestalten mit Sumpfzone

07

Als Alternative kannst Du eine Sumpfzone anlegen.

Folienteich anlegen as 07
Folienteich anlegen as 07

Teichpumpe in Teichbecken einsetzen

08

Teichpumpen bringen Leben ins Was­ser. Nicht nur fürs Auge, auch für das bio­lo­gische Gleichgewicht ist bewegtes Wasser wichtig. Teichpumpen kannst Du – je nach Bauart – direkt ins Teichbecken einsetzen. Hier unbedingt einen Sockel (z. B. Ziegelstein) unterbauen, damit Boden­schlamm die Pumpe nicht zu schnell zusetzen kann.

Folienteich anlegen as 08
Folienteich anlegen as 08

Oder: Pumpe in Pumpenschacht aufstellen

09

Eine weitere Möglichkeit ist das Aufstellen der Pumpe in einem Pumpenschacht außerhalb des Teichbeckens. Vorteil: Du kannst Wartungsarbeiten an der Pumpe leichter ausführen. Als Schutz vor Trockenlauf der Pumpe sind Schwimmschalter zu empfehlen; sie reagieren auf den Wasserstand.

Folienteich anlegen as 09
Folienteich anlegen as 09

Themen, die Dich auch interessieren könnten