Merkliste 0 Warenkorb 0

Decken und Wände mit Paneelen verkleiden

decke und waende mit paneelen verkleiden

Decken- bzw. Wandpaneelen sind unglaublich praktisch, um dahinter hässliche Kabel zu verstecken und Deinen Raum schall- und wärmezudämmen. Mit unserer Schritt für Schritt-Anleitung kannst Du die Paneelen ganz einfach selbst anbringen. Los geht's!

Lesezeit 1 min. Paneele

Das brauchst Du

Planung und Vorbereitung

Unterkonstruktion herstellen

01

Zur Wand- und Deckenverkleidung mit Paneelen benötigst Du eine Unterkonstruktion aus Dachlatten. Die Lattung wird stabil an der Wand oder Decke befestigt. Der Lattenabstand sollte max. 40 cm betragen.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 01
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 01
02

Bei Beton­decken ist eine Befestigung mit Durchsteckdübeln erforderlich. Dazu werden die Latten und die Decke im Dübeldurchmesser gebohrt. Nach dem Setzen des Dübels durch die Latte kann sofort geschraubt werden.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 02
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 02
03

Je nach Montagesituation kann es sinnvoll sein, eine Konterlattung anzubringen, wenn z. B. zusätzlicher Hohlraum zur Decke oder zur Wand benötigt wird oder eine Luftzirkulation hinter der Verkleidung erforderlich ist. Die untere Lattung wird dabei in Laufrichtung der Paneele, die Konterlattung quer dazu angebracht.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 03
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 03
04

Prüfe während der Montage die Ausrichtung der Latten mit der Wasserwaage und gleiche die Unterkonstruktion wenn nötig aus.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 04
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 04

Befestigung der Unterkonstruktion

Das Befestigen der Unterkonstruktion an Betondecken kann eine anstrengende Arbeit sein, wenn Du nur eine Schlagbohrmaschine zur Verfügung hast. Besser geeignet ist ein Bohrhammer. Mit ihm kannst Du die benötigten Bohrlöcher mühelos und schnell bohren. Ein zusätzlicher Helfer erleichtert das Befestigen insbesondere von langen Dachlatten.

Arbeitsschritte

Paneele mit fester Feder montieren

05

Verwende zur Befestigung der Paneele verzinkte Profilbrettkrallen. Paneele dürfen auf keinen Fall direkt angeschraubt oder genagelt werden. Mit Anfangskrallen wird das erste Brett befestigt. Dazu muss bei der ersten Brettreihe die feste Feder entfernt werden.

decke und waende mit paneelen verkleiden feste feder 01
decke und waende mit paneelen verkleiden feste feder 01
06

Anschließend kann die abgeschnittene Seite auf die Anfangskralle gedrückt werden. Bringe die Paneele so an, dass von jedem Punkt des Paneels zur Wand oder zur Decke ein Abstand von mindestens 20 mm bleibt, damit die Paneele Raum haben, sich auszudehnen.

decke und waende mit paneelen verkleiden feste feder 02
decke und waende mit paneelen verkleiden feste feder 02
07

Nun an der gegenüberliegenden Seite das Paneel mit Krallen befestigen. Ein weiteres Paneel mit der Feder in die Nut des ersten Brettes einschieben und dieses ebenfalls mit Krallen befestigen.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 07
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 07
08

Wenn Du zu wenig freie Hände hast, um die Bretter während der Befestigung zu halten, kann Dir eine Profilbrettzange helfen. Zum Nageln nimmst Du am besten einen Nagelhalter. Arbeite Dich bis zum letzten Paneel vor und säge dieses auf die benötigte Breite zu. Zur Befestigung nimmst Du spezielle Endkrallen.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 08
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 08

Abschlüsse mit System

09

Zur Abrundung des Gesamtbildes und zum Kaschieren von problematischen Stellen werden dekorgleiche Profilleisten verwendet. Mit Befestigungsclips lassen sich z. B. Decken- und Fußleisten ohne sichtbare Befestigung anbringen. Montiere die Abschlussleisten so, dass die Ausdehnungsmöglichkeit erhalten bleibt, die durch die Dehnungsfugen geschaffen wurde. Abschlussleisten sind erhältlich als Deckenleiste, Fußleiste, Winkel und Hohl­Kehlleiste.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 09
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 09

Leisten zuschneiden und zusammensetzen

Bei Längsstößen die Leisten im 45°-Winkel anschneiden und dann zusammensetzen. Dadurch fallen die Verbindungsstellen optisch nicht auf.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 10
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 10

Paneele in Feuchträumen

11

Paneele haben meist einen MDF-Träger und sind üblicherweise auch für Feuchträume geeignet (Herstellerangaben beachten). An den Wän­den erfolgt die Verlegung grund­sätzlich senkrecht, damit Feuchtigkeit ablaufen kann. Im direkten Spritz- bzw. Nassbereich sind Paneele nicht ge­eig­net. Hierfür gibt es spezielle Kunststoffpaneele, denen Wasser nichts ausmacht.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 11
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 11

Unterkonstruktion für Feuchträume

12

Die Unterkonstruktion erfordert in Feuchträumen eine Konterlattung für ausreichende Luftzirkulation. Zu empfehlen ist eine zusätzliche Imprägnierung der Rückseiten und Stirnflächen mit einem lösemittelfreien Holzschutzmittel.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 12
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 12

Fugenvarianten

13

Paneele mit fester Feder bilden je nach Ausführung eine fest vorgegebene Fugenbreite, eine variable Fugenbreite oder einen fugenlosen Übergang. Hierbei entsteht eine großzügigere Gesamtfläche, was bei kleinen Räumen von Vorteil ist. Sollen große Flächen gegliedert oder unterbrochen werden, sind Paneele mit loser Feder am besten geeignet.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 13
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 13

Paneele sägen

14

Bei der Montage von Paneele sind je nach Verlegemuster kürzere Brettab­schnitte nötig. Du kannst Paneele mit einer Feinsäge kürzen. Säge so, dass die Sägezähne gegen die Paneelober­fläche laufen. Beim Arbeiten mit einer Kapp- und Gehrungssäge wird von der Rückseite gesägt.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 14
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 14
15

Für Ausschnitte aus einzelnen Brettern arbeitest Du am besten mit einer Stichsäge. Spanne ein passendes Sägeblatt ein und arbeite ebenfalls von der Brettrückseite.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 15
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 15

LED-Einbauleuchten einbauen

16

LED-Einbauleuchten unterscheiden sich bei der Betriebsspannung. Bei Leuchten für 230 V erfolgt der Anschluss ohne zusätzlichen Trafo. Leuchten mit einer Betriebsspannung von 12 V benötigen einen Trafo. Bei der Auswahl der LED-Leuchten ist der Abstand zwischen Leuchte und Decke wichtig, damit diese auch eingebaut werden kann und für eine ausreichende Wärmeabführung gesorgt ist.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 16
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 16
17

Die Angaben dazu findest Du auf der Verpackung. Die Stromzuleitung zum Trafo und zur Lampe lässt Du von einem Fachmann verlegen und anschließen.

Diese Paneele sind für Einbaulampen, die mit dem „MM“ Zeichen ausgestattet sind, geeignet.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 17
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 17
18

Die Öffnungen für die einzelnen Strahler schneidest Du entweder vor der Montage oder am montierten Paneel mit einer Lochsäge an der Decke aus.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 18
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 18
19

Nach dem Verdrahten kannst Du die Lampen in die Öffnungen einsetzen und die Paneelverkleidung fertigstellen.

decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 19
decke und waende mit paneelen verkleiden anleitung as 19

Hinweise der Hersteller beachten

Beachte immer die jeweilige Montageanleitung zu Deiner LED-Einbauleuchte.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x