0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Bornheim Baumarkt Öffnungszeiten
Hornbachstrasse 13
76879 Bornheim (Pfalz)

service-bornheim@hornbach.com
+49 6348/9839 - 0
Mo. - Sa.: 07:00 - 20:00 Uhr
Sie haben diese Information am 28.11.22 um 22:06 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Was ist Wikingerschach?

Zwei Mannschaften. Zehn Kubbs. Ein König. Das ist Wikingerschach.

Die Mannschaften bestehen traditionell jeweils aus 1–6 Spielern. Die Mannschaft, die beginnt, wird mit sechs runden Wurfhölzern ausgestattet.

Mit diesen Wurfhölzern versuchen die Mannschaften zuerst die Kubbs – also die rechteckigen Türme – des gegnerischen Teams umzuwerfen. Ist das geschafft, geht es dem König an den Kragen.

Das Team, das zuerst alle gegnerischen Kubbs und dann den König umwirft, gewinnt das Spiel.

Wikingerschach wird übrigens auch Kubb genannt. Und damit dem Spaß bei der nächsten Grillparty nichts im Weg steht, brauchst Du nur ein paar Kanthölzer, Rundhölzer, Säge, Schleifpapier und etwas Farbe. Die ist allerdings optional.

Wikingerschach bauen 05

Wikingerschach selber bauen

Wikingerschach kannst Du schnell und verhältnismäßig einfach selbst bauen. Verschiedene Kanthölzer und Rundstäbe – mehr Material brauchst Du für Dein Wikingerschach gar nicht.

Das benötigte Material im Überblick:

  • Kantholz in 70x70x2000 mm für die Kubbs,
  • Kantholz in 90x90x2000 mm für den König,
  • Rundstab mit einem Durchmesser von mind. 25 mm für die Wurfhölzer
  • und optional Rundstab mit einem Durchmesser von 20 mm für die Grenzhölzer.

Außerdem brauchst Du Schleifpapier, ein Holzöl oder Wachs und natürlich eine Handsäge.

Geeignetes Holz fürs Wikingerschach

Für König und Kubbs kannst Du Nadelholz wie Fichte oder Tanne nutzen. Vorteil: Das Nadelholz ist leicht zu verarbeiten. Entscheide Dich bei den Wurfhölzern für ein Hartholz wie Buche oder Eiche. Aber natürlich kannst Du auch Hartholz für König und Kubbs verwenden.

Kubbs zusägen

Das Kantholz mit den Maßen 70x70x2000 mm ist die Basis für die Kubbs, auch Feldkubbs genannt. Für das Wikingerschach brauchst Du 10 Kubbs.

Nimm das Kantholz und setze alle 15 cm eine Markierung. Zieh Dir an der Markierung eine Sägelinie und säge das Kantholz entsprechend zu.

Wikingerschach bauen 01

Ob Handsäge oder Kappsäge, sei beim Sägen Deines Wikingerschachs vorsichtig und trage zu Deiner eigenen Sicherheit auch schnittfeste Handschuhe.

König zusägen

Das Kantholz mit den Maßen 90x90x2000 mm ist für den König Deines Wikingerschachs reserviert.

Wie es sich für den König gehört, überragt er die Kubbs und ist 30 cm lang.

Säge entsprechend ein 30 cm langes Stück von Deinem Kantholz ab.

Rundstäbe zusägen

Der Rundstab mit einem Durchmesser von mind. 25 mm – bis zu 35 mm sind ideal – ist für die Wurfhölzer eingeplant.

Zersäge den Rundstab in 30 cm lange Stücke. Du brauchst insgesamt sechs Wurfhölzer für das Wikingerschach.

Optional kannst Du Dir aus einem dünneren Rundstab auch noch vier ebenfalls etwa 30 cm lange Stücke zusägen, mit denen Du später das Spielfeld abstecken kannst. Mit einer Gehrungssäge kannst Du ein Ende des Rundstabs im 45° Winkel abschneiden, damit Du eine Spitze bekommst, die Du einfach in den Boden drücken kannst.

Wikingerschach bauen 03

Wikingerschach schleifen und ölen

Genug gesägt. König, Kubbs, Wurfhölzer und Grenzhölzer liegen vor Dir. Der größte Teil der Arbeit liegt damit schon hinter Dir.

Schleife jetzt noch alle Kanten ordentlich mit Schleifpapier ab.

Es soll sich ja niemand beim Wikingerschach einen Splitter in die Finger rammen.

Letzter Schritt beim Wikingerschach selber bauen: Öle alle Figuren und Wurfhölzer ein. Achte unbedingt darauf, dass das Holzöl für den Außenbereich geeignet ist. Alternativ kannst Du statt Holzöl auch Wachs benutzen – das bleibt ganz Dir überlassen.

Kubbs gestalten

Holz sägen, schleifen, ölen: Das Ergebnis ist Wikingerschach in seiner ursprünglichsten Form.

Du kannst es so kernig lassen, oder Dich kreativ ausleben.

Du kannst dem König z. B. quasi die Krone aufsetzen. Wenn Du zu Hause eine Zug- und Kappsäge hast, ist das in wenigen Minuten erledigt. So geht's:

Spanne das 30 cm lange Holzstück des Königs längs in die Säge ein. Mit einem Winkel von 30° sägst Du bis zur Mitte ein. Drehe das Holzstück um 90° und wiederhole den Schnitt. Das machst Du noch zwei weitere Male so, bis das Holzstück eine Krone aufsitzen hat.

Wikingerschach bauen 04

Das ist Dir zu kompliziert oder Du hast nicht das passende Werkzeug? Kein Problem. Dann kannst Du die Kubbs und den König auch einfach mit wasserfester Farbe anmalen.

Dein selbst gebautes Wikingerschach. So individuell wie Du.

Spielregeln Wikingerschach

Stecke für Wikingerschach zuerst mit Deinen vier Grenzhölzern ein Spielfeld von 5 x 8 m ab. Du spielst mit Kindern oder bist noch Neuling? Du kannst die Spielfeldgröße natürlich jederzeit auf Deine Bedürfnisse anpassen.

Die beiden kurzen Seiten Deines Spielfelds sind die sogenannten Grundlinien. Auf diesen Linien platzierst Du – in gleichmäßigen Abständen – jeweils fünf Kubbs. Der König gehört in die Mitte des Spielfelds.

Das sieht dann in etwa so aus:

Hornbach
1 2 3
Das siehst Du hier
1
Spielfeldbegrenzung

Mit den vier dünneren Grenzhölzern steckst Du das Spielfeld fürs Wikingerschach ab.

2
Grundlinie

An den beiden Grundlinien werden jeweils fünf Kubbs in einem gleichmäßigen Abstand aufgestellt.

3
Mittellinie

An der Mittellinie des Spielfelds stellst Du zentral den König auf.

Der Aufbau steht. Fehlen nur noch die Spielregeln fürs Wikingerschach. Und die sind schnell erklärt:

Die Mannschaft, die ein Wurfholz näher an den König wirft, beginnt. Der König darf dabei berührt werden. Fällt er allerdings um, darf die gegnerische Mannschaft beginnen.

Das Spiel startet. Mit diesem Spielablauf:

  • Beide Mannschaften stellen sich an die jeweilige Grundlinie. Mannschaft A beginnt und nimmt sich die Wurfhölzer.
  • Mannschaft A versucht nun mit den sechs Wurfhölzern, die Kubbs an der Grundlinie von Team B zu treffen.
  • Jetzt ist Mannschaft B an der Reihe und sammelt zuerst die von Mannschaft A umgeworfenen Kubbs ein und wirft sie in die Spielhälfte von Team A – und zwar zwischen Grund- und Mittellinie.
  • Mannschaft A stellt die Kubbs dort auf, wo sie gelandet sind. Die Kubbs müssen allerdings einen Abstand von mind. einer Spielfigur-Länge zu König und Spielfeldrand haben.
  • Mannschaft B muss jetzt zuerst mit den sechs Wurfhölzern die frei im Feld stehenden Kubbs treffen, bevor die Kubbs an der gegnerischen Grundlinie abgeworfen werden dürfen.
  • Dieses Mal sammelt Mannschaft A die umgeworfenen Kubbs ein und wirfst sie ins Feld von Mannschaft B. Die nächste Runde beginnt.

Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft zuerst alle gegnerischen Kubbs und dann den König erfolgreich umgeworfen hat.

Fällt der König, während noch Kubbs stehen, gewinnt direkt die gegnerische Mannschaft.

Du kannst die Spieldauer verkürzen, indem Du die abgeworfenen Kubbs nicht ins gegnerische Feld wirfst, sondern einfach direkt aus dem Spiel nimmst.

Erlaubte Wurftechnik beim Wikingerschach

Das Wurfholz wird beim Wikingerschach grundsätzlich von unten geworfen – und sollte mit der Längsachse in Wurfrichtung fliegen. Beim Wikingerschach sind sowohl Horizontalwürfe und rotierende Würfe nicht erlaubt.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben
HORNBACH