0 Merkliste 0 Warenkorb
HORNBACH Bornheim Baumarkt Öffnungszeiten
Hornbachstrasse 13
76879 Bornheim (Pfalz)

service-bornheim@hornbach.com
+49 6348/9839 - 0
Mo. - Sa.: 07:00 - 20:00 Uhr
Sie haben diese Information am 27.02.24 um 10:50 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ratgeber

Kinderzimmer einrichten und gestalten

Kinderzimmer einrichten und gestalten

Für Dein Kind das Größte, wenn es groß wird. Das eigene Kinderzimmer. Weg mit Wickelkommode und Gitterbett. Ran an das erste eigene Reich mit all seinen Ansprüchen. Wir zeigen Dir, worauf es ankommt und wie Du das Kinderzimmer gestalten und einrichten kannst.

Kinderzimmer Ideen

Dein Kind soll sich in seinem Zimmer wohlfühlen. Darum ist es wichtig, dass Du Deinen Sprössling von Anfang an in die Gestaltung und Planung seines Kinderzimmers einbeziehst. Dein Kind steht im Mittelpunkt und hat mit Sicherheit viele tolle Ideen, wenn es ans Kinderzimmer einrichten geht. Lege z. B. die Höhe der Regale und Griffe, der Haken usw. auf Dein Kind aus.

Ein Kinderzimmer mit all seinen Facetten sollte verschiedene Bereiche haben, die gestalterisch voneinander abgegrenzt werden. An erster Stelle steht: Schlafbereich vom Lernbereich trennen. Gestalte z. B. eine Ecke zum Schlafen und Ruhen und eine separate Ecke zum Lernen, Malen und Basteln. Wer genügend Platz hat, kann einen separaten Bereich zum Spielen und Toben einrichten. Hier findest Du auch Ideen für ein richtiges Spielzimmer und eine Kletterwand im Kinderzimmer.

Nicht zu vergessen: Sorge für ausreichend Stauraum, um Spielsachen, Kleider und Co. zu verstauen. Wir geben Dir Einrichtungstipps und zeigen Dir moderne Ideen, wie Du Stauraum schaffen kannst.

Aber Achtung: Weniger ist mehr! Dein Kind benötigt Platz, um sich auszutoben und zu entfalten. Deshalb solltest Du nicht alles zustellen! Wahrscheinlich hast Du mehr Kinderzimmer Ideen als Platz alles umzusetzen.

Kinderzimmer einrichten: schlicht und modern

Klare Linien und kein Geschnörkel. Glitzerhöhle in Pink? Fehlanzeige. Nicht Deins. Dein Kinderzimmer soll schlicht und modern sein. Du stehst auf freundliche, helle Farben und natürliche Materialien? Toll, dann findest Du hier Ideen für Dein Projekt modernes Kinderzimmer einrichten: ein neutrales Kinderzimmer, das für Jungen und Mädchen gleichermaßen attraktiv ist. Farbliche Akzente schaffst Du mit Heimtextilien. Vorhänge, Teppiche und Kissen sind schnell ausgetauscht.

  • 
				Kinderzimmer einrichten, schlicht und modern
  • 
				Kinderzimmer einrichten, hell und natürlich
  • 
				Kinderzimmer einrichten, hell und natürlich
  • 
				Kinderzimmer einrichten und gestalten, schlicht und modern
  • 
				Kinderzimmer einrichten, hell und natürlich

Kinderzimmer einrichten: bunt und kreativ

Kinder mögen es bunt. Deins auch? Viele bunte und leuchtende, aber auch gedeckte Farben bringen Leben in die Bude. Also, schwinge Pinsel und Farbrollen und bring das Kinderzimmer Deines Sprösslings zum leuchten. Farbe haben unterschiedliche Wirkungen auf unser Wohlbefinden. Mache Dir die Farbwirkung zu Nutze und gestalte das Kinderzimmer nach eurem Geschmack. Egal ob Mädchen oder Junge, Farben sind bei allen beliebt. Die Frage ist nur, welche!

  • 
				Kinderzimmer einrichten, bunt und kreativ
  • 
				Kinderzimmer einrichten, farbige Gestaltung
  • 
				Kinderzimmer einrichten, bunt und kreativ

Gesundes Kinderzimmer gestalten

Bevor Du Dir Gedanken über die Gestaltung machst. Das Wichtigste vorweg: Dein Kind soll gesund aufwachsen, gerade in den eigenen vier Wänden ohne Schadstoffe leben, spielen und schlafen dürfen. Deshalb: mach auch Dein Kinderzimmer wohngesund.

Es gibt einige Dinge, die Du beim Kinderzimmer einrichten und gestalten, beachten kannst:

  • Verwende wohngesunde Farben, die lösungsmittelfrei sind.
  • Massivholz ist atmungsaktiv und schafft zudem ein gutes Raumklima.
  • Achte beim Kauf von Möbeln, Bodenbelägen und anderen Einrichtungsgegenständen auf offizielle Zertifizierungen, wie z.B. Blauer Engel, FSC- und PEFC-Siegel.
  • Kaufe langlebige und schadstofffreie Kindermöbel, die mitwachsen und Haltungsschäden vermeiden.
  • So wenig Plastik und Kunststoff wie möglich.
  • Versuche den Energie- und Elektrosmog zu reduzieren.

Der Boden in Deinem Kinderzimmer muss robust, beständig und vor allem leicht zu reinigen sein. Wenn er dann noch langlebig ist und Dein Kind sich wohlfühlt, hast Du alles richtig gemacht. Für ein gesundes Kinderzimmer wähle einen wohngesunden Bodenbelag (dazu gehört auch der Kleber). Vor allem Kleinkinder verbringen viel Zeit spielend auf dem Boden.

Geschwisterzimmer einrichten

Mehr Kinder als vorhandene Zimmer? Oder Deine Kinder wollen sich gerne ein Zimmer teilen? Auch ein Geschwisterzimmer kannst Du kreativ und gemütlich gestalten und einrichten.

Wichtig: trenne die Bereiche Deiner Kids. Für Jeden sollte es eine eigene Rückzugsmöglichkeit geben. Mit Hilfe von Raumteilern und Trennwänden kannst Du jedem Deiner Kinder einen eigenen Bereich gestalten.

Wir zeigen Dir, wie´s geht.


Trennwand bauen

Du möchtest Deine Räume im Trockenbau individuell unterteilen? In dieser Videoanleitung erfährst Du, wie Du eine Trennwand baust. Du erfährst, worauf Du achten musst: bei der Vorbereitung, beim Erstellen des Ständerwerks mehr

Kinderzimmer einrichten: Möbel

Kinderzimmer einrichten und gestalten, Kinderzimmermöbel

Ein Kinderzimmer braucht ein Bett, einen Tisch und einen Kinderkleiderschrank. Das weißt Du! Aber was müssen noch alles für Kindermöbel rein in das Zimmer Deiner Kids?

Wir zeigen Dir Kinderzimmer Ideen, die Du selbst bauen kannst. Die Kinderregale sehen gut aus und können zudem als Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeit genutzt werden. Egal ob als Kinder Bücherregal, Kleiderschrank im Kinderzimmer oder Spielzeugkiste, sie sorgen für Ordnung und Übersicht.

Verstecke die Spielsachen nicht in Schubladen oder hinter Türen, sondern bewahre sie immer in Greifweite Deiner Kinder auf, z. B. in Körben.

Das Holz der Kisten schafft zudem ein gutes Raumklima und einigen Stauraum für viele kleinteiligen Spielsachen.

Alte Kinderzimmer Möbel aufwerten

Aus alt mach neu: ein altes Schmuckstück aus Deiner Kindheit kann durch einfaches Abschleifen, Grundieren und Streichen wieder wie neu aussehen. Mit einer Holzlasur verpasst Du dem Kinderzimmer Möbelstück Deinen Lieblingsfarbton – ohne auf die natürliche Holzstruktur verzichten zu müssen.

Alte Schränke und Kinderregale lassen sich auch mit Tapete, Klebefolie, Lack und Lasur wirkungsvoll in Szene setzen. Kinderzimmer Ideen ohne Ende!

Mitwachsende Kinderzimmer Möbel

Plane den Kauf oder Bau der Kinderzimmer Möbel vorausschauend. Die Kinder werden so schnell groß, da ist es praktisch, wenn man nicht einmal im Jahr eine neue Ausstattung kaufen muss.

Daher: viele Möbel können mitwachsen. Halte die Kindermöbel neutral. Du kannst sie jederzeit umstreichen und Akzente mit Griffen, Halterungen und Knöpfen setzen. Denn: Viel zu schnell möchte Dein Nachwuchs kein klassisches Kinderzimmer mehr, sondern Dein Teenager verlangt ein cooles, hippes Zimmer.

Nutze die Matschküche zuerst als Spielküche für drinnen. Braucht Dein Kind später Platz für einen Lernbereich, darf die Spielküche als Matschküche in den Garten ziehen.

Weitere Kinderzimmer Ideen, die Du für Dein Kind und mit Deinem Kind fürs Kinderzimmer bauen kannst, findest Du hier.

Kinderzimmer gestalten: Beleuchtung

Die Beleuchtung in Deinem Kinderzimmer besteht nicht einfach nur aus einer Kinderzimmerlampe. Plane eine zentrale Beleuchtung als Grundbeleuchtung fürs Kinderzimmer ein. Idealerweise ist das eine Kinderzimmer Deckenlampe, die dimmbar ist. In kleinen Kinderzimmern verzichte auf die Deckenlampe, denn sie erzeugen unterschiedlich stark beleuchtete Bereiche, was den Raum optisch kleiner wirken lässt.

Alle Lampen in Deinem Kinderzimmer sind im besten Fall LEDs und dimmbar. So hat es Dein Kind in der Hand, wie hell es gerade haben möchte.

Die unterschiedlichen Bereiche in Deinem Kinderzimmer haben jedoch die unterschiedlichsten Ansprüche an die Lichtverhältnisse.

  • Hell bis sanft – eine wohlige Atmosphäre im Ruhe- und Schlafbereich schaffst Du mit indirektem Licht, Dimmern und Kinder Nachtlichtern.
  • Hell bis strahlend - der Bereich zum Lernen, Basteln, Malen und Toben benötigt direktes Licht. Im Idealfall Tageslicht.

Neben der Helligkeit spielt die Farbtemperatur eine Rolle:

  • Gelbes bis orangefarbenes Licht von 1700–2200 Kelvin entspannt und sollte im Schlaf- und Ruhebereich eingesetzt werden. Es hilft den Kids, abends schneller und besser einzuschlafen. Eine Nachttischlampe ist hierfür ideal.
  • Warmweißes Licht von 2700–3000 Kelvin ist allgemein sehr zu empfehlen, besonders aber für die Grund- und Deckenbeleuchtung. Für Kinder im Grundschulalter ist warmweißes Licht auch für die Schreibtischlampe ausreichend.
  • Verzichte auf neutralweißes Licht von 4000–5000 Kelvin im Kinderzimmer. Es wühlt die Kinder auf, sie können nicht zur Ruhe kommen und es kann die Augen schädigen. Neutralweißes Licht wird vor allem in der Abendzeit am Schreibtisch benötigt. Aber da sollte Dein Kind ja längst in den Federn liegen.

Wichtig: Sicherheit geht vor!
Führe regelmäßige Sicherheitschecks an Deinen Kinderzimmer Lampen durch.

Achtung Kippgefahr bei Stehlampen

Gestaltest Du Dein Kinderzimmer für das Kleinkindalter, achte darauf, dass Leuchten nicht kippen können und keine Glasschirme haben, die Dein Kind verletzen könnte!

Kinderzimmer Wandgestaltung

Die Kinderzimmer Wandgestaltung gehört mit zu den wichtigsten Aspekten in Deiner Kinderzimmergestaltung. Egal ob mit Tapeten, Farben oder anderen kreativen Möglichkeiten, hier kannst Du die Gestaltung Deines Raumes am Meisten beeinflussen.

Du kannst die Farbpalette in Deinem Kinderzimmer voll ausnutzen. Egal ob für Mädchen- oder Jungenzimmer. Gefallen muss es Dir und vor allem Deinem Kind.

Helle und natürliche, schlichte Farben liegen im Trend. Sie beruhigen und schaffen eine Wohlfühlatmosphäre. Dezente Töne drängen sich nicht zu sehr in den Vordergrund.

Welche Wand Du genau wie farbig gestaltest, hängt natürlich sehr mit Deinem Raum und der Größe zusammen. Arbeite mit Akzenten und Highlights, kombiniere Farben. Es gibt so viele Kinderzimmer Ideen!

Die verschiedenen Bereiche Deines Kinderzimmers kannst Du optisch ganz einfach mit Hilfe der farbigen Kinderzimmer Wandgestaltung unterstreichen.

Von Prinzessin über Einhorn, Mickey Mouse zu Cars und Star Wars. Du kannst alles. Also ran ans Projekt Kinderzimmer einrichten!

Sei bestes gewappnet für die nächste Euphoriephase Deines Nachwuchses. Setze Highlights im Raum mit Accessoires und Kinderzimmer Deko, wie z.B. Wandtatttoos, Teppichen, Schriftzügen, Gardinen oder Bildern. Halte den Rest des Zimmers, auch die Wandfarbe und Tapete, relativ neutral und dezent. So bist Du immer bereit für neue Ideen Deines Kindes.

Kinderzimmer gestalten mit Farben

Gemütlich und angenehm. Nicht zu weiß, aber auch nicht zu grell und aufdringlich. Die richtige Farbdosierung ist im Kinderzimmer entscheidend. Der Raum sollte nicht kühl wirken, aber auch nicht überladen sein mit zu vielen bunten verschiedenen Farben und für Unruhe sorgen bei Deinem Kind.

Setze daher Akzente und wähle eher gedecktere Farbtöne aus.

Nicht fündig geworden? Lass Dir Deine Wunschfarbe einfach mischen!

Kinderzimmer gestalten mit Tapeten

Fakt ist, Tapezieren ist zeitaufwendiger als lediglich mit Wandtattoos und Bildern zu arbeiten. Aber das Ergebnis hat einen deutlich größeren Effekt auf die Zimmergestaltung. Tapeten können den Raum völlig verändern und bleiben in der Regel über Jahre an Deiner Wand. Daher überlege gut, was zum Stil Deines Zimmers passt.

Vor allem Vliestapeten sind für Kinderzimmer gut geeignet. Sie sind robuster, häufig abwaschbar und lichtbeständig.

Auch mit Tapeten musst du nicht vollflächig arbeiten, sondern kannst gekonnt Effekte setzen und Bereiche abgrenzen und hervorheben. Die speziellen Wünsche Deines Kindes umsetzen? Kein Problem mit der großen Auswahl an Kindertapeten.

Kinderzimmer Wandgestaltung - Ideen und Möglichkeiten

Dir kraut´s vor der Kinderzimmer Wandgestaltung? Kinderzimmer Deko ist nicht deins? Du weißt nicht, wo anfangen? Bei der Gestaltung der Wände im Kinderzimmer kannst Du Dich richtig austoben. Es gibt so viele Möglichkeiten, Deinen Wohnstil zu unterstreichen und den Wünschen Deines Räubers oder Deiner Räubertochter zu folgen. Wir verschaffen Dir einen Überblick über die Kinderzimmer Dekoideen für die Wände.

Einfach, schnell und relativ kostengünstig sind Wandbilder anzubringen. Das Beste, habt ihr euch satt gesehen, wird es abgehängt oder ausgetauscht.

Wandtattoos im Kinderzimmer sind schnell angebracht und können eine große Raumwirkung haben. Heute Eisprinzessin, morgen Dino? Mit Kinderzimmer Wandtattoos bleibst Du stets flexibel und kannst auf die Wünsche Deines Kindes eingehen.

Du kannst Freihand nicht zeichnen? Oder nicht gut genug? Das macht nichts. Dekorative Effekte in den Lieblingsfarben an die Wand bringen, wird einfach mit Wandschablonen. Suche das Lieblingsmotiv Deines Kindes und die passende Farbe zu Deiner Grundfarbe der Wand und los geht´s.

Eine weitere stilvolle Möglichkeit die Kunstwerke Deiner Kids an ihrer Zimmerwand zu befestigen und jederzeit bereit gegen neue Werke zu tauschen, sind Posterleisten!

Mit Tafelfolie oder Schultafellack kannst Du Deine weißen Wände schützen. Optisch ein Highlight und Spaß für alle!

An die Wand kommt, was dem Kind gefällt. Wir zeigen Dir Kinderzimmer Ideen.

Kinderzimmer Wandgestaltung mit Wandkissen

Gemütlichkeitsfaktor hoch zehn. Es gibt so viele Möglichkeiten mit Wandkissen das Kinderzimmer aufzuhübschen und optisch aufzuwerten. Eine Kinderzimmer Kuschelecke wird mit Wandpolstern direkt gemütlich. Hinter dem Kinderbett sorgen die Wandkissen für Bequemlichkeit. Ein weiterer Pluspunkt: Wandkissen beeinflussen die Raumakustik positiv.

Jetzt bist Du dran!

Wenn Du noch mehr über das Thema Wände und Farben nachlesen möchtest, findest Du hier weitere Ideen:

Kleines Kinderzimmer einrichten

Ein eigenes Zimmer für den Nachwuchs, aber nicht viel Platz? Kein Problem. Es gibt immer eine Lösung. Ein paar Tipps und grundlegende Fakten für Dein Projekt kleines Kinderzimmer einrichten:

  • Plane Schwerpunkte in Deinem Kinderzimmer. Du kannst nicht alle Deine Kinderzimmer Ideen umsetzen, sondern nur die Besten.
  • Ein Kinderzimmer sollte auf jeden Fall größer als 10 m² sein.
  • Fehlt Dir der Platz am Boden, gestalte in die Höhe. Vor allem bei etwas älteren Kindern, ist ein sinnvoller Klassiker das Hoch- oder Etagenbett im Kinderzimmer. Oben schlafen, unten spielen.
  • Eine Schlafcouch kann multifunktional sein und Dir Platz zum Schlafen und Ausruhen schenken.
  • Nutze Dachschrägen aus und baue Sideboards darunter, um viel Platz für die Aufbewahrung zu gewinnen.

Es gibt selten zu wenig Platz. Nur zu wenige Ideen!

Kinderzimmer einrichten: Bett und Schreibtisch

Mittelpunkt ist hier ganz klar: das Bett. Egal ob normales Bett, Hochbett, Stockbett oder Schlafcouch. Gemütlich und kuschelig muss es sein. Dein Kind soll sich hier wohlfühlen und darf ins Land der Träume versinken.

Wenn´s der Platz zulässt, wird es Dein Kind lieben, wenn es für seine Tagträume auch einen geeignten Rückzugsort hat. Hier bieten sich Sitzsäcke, Hängeschaukeln, kleine Sofas, selbst gestaltete Kuschelecken an.

Im Kindergartenalter möchte Dein Kind an einem Kindertisch malen, basteln und sich kreativ austoben. Ab der Grundschule braucht es auf jeden Fall auch einen Platz für die Hausaufgaben. Vom Maltisch zum Schreibtisch.

Dabei ist es wichtig im Lernbereich Deines Kinderzimmers für ausreichend und viel Tageslicht zu sorgen.

Das Kinderzimmer erfordert individuelle Lösungen und keinen Standardtisch. Dann bau den Lernbereich doch einfach selbst. Du kannst das! Wir zeigen Dir Möglichkeiten. Mach was draus.

Dein Kind wird ihn zum Fressen gern haben!

Kinderzimmer gestalten: Spielzimmer und Kletterwand

Gerade im Kindergarten- und Grundschulalter strotzt Dein Kind vor Energie und muss sich auch in seinem Zimmer austoben können. Nach dem Lernen ist vor dem Spielen und Toben. Dafür braucht es Platz.

Versuche auch hier auf Langlebigkeit zu setzen: Vom Kinderzimmer zum Schulkindzimmer dann zum Jugendzimmer. Aus dem Spielbereich kann ein paar Jahre später die "Chill-Out"-Ecke werden.

Das Kinderzimmer ist für Dein Kind. Bedenke das beim Kinderzimmer gestalten und einrichten. Ist Dein Kind ein Kletteraffe? Oder liebt es das Spielen mit den Rennautos? Es gibt für alle Kinder geniale Kinderzimmer Ideen.

Indianerzelte und Tipis sind für Kinder ein idealer Ort für jegliche Rollenspiele mit den Freunden, aber auch als Kuschelecke und Rückzugsort super geeignet.

Ein Klassiker und Muss in jedem Kinderzimmer, und auch heute noch für den jüngeren Nachwuchs: der Spielteppich. Somit kannst Du Deinem Kind eine freie Spielfläche auf dem Boden bieten, was vor allem für die Kleinsten sehr wichtig ist.

Der richtige Teppich sorgt neben dem Wohlfühlfaktor beim Spielen auf dem Boden auch für eine gedämpfte Raumakustik.

Kletterwand selber bauen

Hoch hinaus im eigenen Zimmer? Sei kreativ und gestalte Deinem Energiebündel eine eigene Kletterwand im Zimmer. Wände, Hoch- und Etagenbetten im Kinderzimmer bieten sich dafür an. Die farbliche Gestaltung der Kletterwand selbst kannst Du zudem an Deinen Raum anpassen.

Gibt es robuste Decken? Dann hänge eine Schaukel, ein Kletterseil oder eine Kletterleiter auf.

 Kinderzimmer einrichten und gestalten, Kletterwand
Produkte anzeigen +
Die Kletterwand muss auf jeden Fall mit einem richtigen Fallschutz abgesichert werden!

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben