Zum Anhören: Alles im Floß

Lesezeit 2 min.
Das Floß Panther Ray fährt auf der Spree

Narben und Glückseligkeit. Stolz und Materialschwäche. Wir sprechen mit Machern über ihre Projekte. Diesmal: Johannes und Felix über Upcycling. Und die „Panther Ray“.

„In dem Augenblick, in dem Sachen im Mülleimer liegen, ist es schon zu spät“, sagt Johannes Heeremann. Er lebt und arbeitet in Berlin und hat dort den Bau der „Panther Ray“ verantwortet: ein nachhaltig gebautes Floß, das als kultureller Freiraum die Berliner Gewässer befährt. Mit dabei: der Bootsbauer Felix Stegmann.

Ein Gespräch über Müll, Upcycling und Normkisten.

Wie viele Arbeitsstunden im Floss stecken? Drei Monate. Vollzeit.“

Johannes Heeremann

Johannes Heeremann bei der Arbeit am Bau des Floßes „Panther Ray“
Es wird nie so funktionieren, wie Du es planst.“

Johannes Heereman

Der Bau

  • Das Gestell aus Holz, die Basis für das Floß „Panther Ray“
  • Das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ nimmt langsam Gestalt an
  • Eine Frau arbeitet an dem Bau des nachhaltigen Floßes „Panther Ray“
  • Zwei Personen schleifen Holzplatten für das nachhaltige Floß „Panther Ray“ zu
  • Das Holzgerüst des selbst gebauten Floßes „Panther Ray“ wird mithilfe eines Flaschenzugs in Position gebracht
von

Das Floß im Detail

  • Das Ruder des selbst gebauten Floßes „Panther Ray“
  • Hier sitzt alles: Holzplanken und die Metallhalterung an der Seite
  • Selbst eine Toilette hat das nachhaltig gebaute Floß „Panther Ray“
  • Holz auf Holz: die unterschiedlichen Schichten des selbst gebauten Floßes „Panther Ray“
  • Das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ hat sogar einen Motor als Antrieb
  • Das nachhaltig gebaute Floß „Panther Ray“ hat auch Bojen mit an Bord
  • Auf jedes Detail wurde beim Bau des selbst gebauten Floßes „Panther Ray“ geachtet
von

Ab ins Wasser

  • Der Weg ins Wasser: Das nachhaltig gebaute Floß „Panther Ray“ wird für den Transport vorbereitet
  • Noch steht das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ fest an Land, bevor es zu Wasser gelassen werden soll
  • Endlich wird das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ in Richtung Wasser bewegt
  • Ein paar letzte Handgriffe, bevor das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ zu Wasser gelassen werden kann
  • Volle Fahrt voraus: Das selbst gebaute Floß „Panther Ray“ unterwegs auf der Berliner Spree
von

Text: Barbara Pfeil/Holger Klein | Fotos: David Mechel

Noch mehr …

… über die Projekte der Jungs und die „Panther Ray“ erfahrt Ihr hier.

Weiter machen