Das Haus am Waldsee

Lesezeit 2 min.
Die Studenten Timm und Jonas bauen ein Holzhaus an einem norwegischen See, mitten im Sumpfgebiet.

Mitten im Sumpfgebiet steht Jonas’ und Timms Sommerhaus. Beide waren gerade mal 24 Jahre alt, da haben sie’s geplant und gebaut. Budget: 12.000 Euro.

Raus aus der Stadt. Rein in den Wald. Handy aus. Ruhe! Ein 200 Meter langer Steg ist die Brücke zur Entschleunigung. Mitten im finnischen Sumpfgebiet steht Jonas’ und Timms Sommerhaus. Von zwei 24-Jährigen gebaut und nur 26 m² groß. Die Materialien: ökologisch und lokal. Das Budget: 12.000 Euro. Der Blick: unbezahlbar.

Die Podcast-Folge dazu

In den Werkstattgesprächen berichten Jonas und Timm noch ausführlicher über die Baumaterialien, Fundamente und die Toilette mit Aussicht.

Die Planung

Das Sommerhaus sollte kein UFO im Wald sein, sondern eher etwas, das sich einfügt."

Jonas Becker

  • Lageplan für das Haus am Waldsee.
  • Der Einfallswinkel des Sonnenlichts wurde in die Bauplanung einbezogen.
  • Übersichtskarte von Timms und Jonas' Grundstück.
  • Das Grundriss zeigt die Raumaufteilung im Haus am Waldsee.
  • Das Bauprinzip von TImm und Jonas ist die modulare Bauweise aus einem Holzständerwerk.
  • Das selbstgebaute Toilettenhaus von Timm und Jonas steht neben ihrem Haus am See.
von
Auch wenn immer wieder Kritik kam – irgendwann haben wir gesagt: Jetzt ziehen wir es durch."

Timm Bergmann

Die Vorbereitungen

  • Nichts als Sumpf: Der Baugrund von Timm und Jonas birgt herausforderungen.
  • Timm und Jonas bauen aus Stämmen einen Steg von 200 Metern durch das Sumpfgebiet bis zur Baustelle am See.
  • Ein Holzrahmen für das Haus am See wird aufgerichtet.
  • Über den 200 Meter langen Steg transportieren Timm und Jonas die Holzmodule zur Baustelle.
  • Das Fundament besteht aus versenkten Rohren und Holzbalken.
  • Das Haus am See besteht aus Holzmodulen.
von
Es war für uns absolutes Neuland. Wir haben immer weiter gelernt."

Jonas Becker

Der Bau

  • Eine Plane schützt das Haus während der Bauphase vor Regen.
  • Jonas und Timm arbeiten mit Hochdruck an ihrem Holzhaus.
  • Timm und Jonas bauen an ihrem Haus am See. Mitten im Sumpfgebiet in Norwegen.
  • Das Haus am See mit im norwegischen Wald ist nachhaltig.
  • Beim Bau des Holzhauses packen auch Freunde mit an.
  • Wer die Toilette von Timm und Jonas besucht, hat Aussicht auf den See.
von

Das Waldhaus von innen

  • Der Wohnbereich im Haus von Timm und Jonas ist lichtdurchflutet.
  • Der Essbereich im Haus am Waldsee hat alles, was ein Essbereich braucht.
  • Das Schlafzimmer mit Blick in den Wald ist schlicht gehalten.
  • Die Sauna darf in dem Haus von Timm und Jonas nicht fehlen. Schon gar nicht in Norwegen.
von

Das fertige Haus

Allen Kritikern zum Trotz: Das Haus steht. Mitten im Wald, mitten im Sumpfgebiet.

Das Haus von Timm und Jonas fügt sich in die Umgebung ein.

Das Haus am Waldsee in Zahlen

  • Alter der Bauherren bei Projektbeginn: 24
  • Budget für den Bau: 12.000 Euro
  • Planungszeit: 1 Jahr
  • Bauzeit: 7 Monate
  • Fläche des Hauses: 26,7 m2
  • Anzahl der Zimmer: 4: Offene Wohnküche, Schlafzimmer, Saunavorraum, Sauna
  • Höhe des Klohäuschens: 3 m, mit Ausblick auf badende Elche
  • Verbaute Holzmenge: 4,5 m3 Kantholz und 3,5 m3 Sperrholzplatten
  • Kosten für Holz und Sperrholz: 3900 Euro
  • Menge für Holzbehandlung: ca. 120 Liter
  • Länge des Stegs durch den Sumpf zum Haus: 180 m
  • Bisher dort verbrachte Zeit: 11 Monate
  • Bisher geangelte Fische: Rund 50
  • Gewichtsverlust während der Bauarbeiten: 9 Kilo (Jonas und Timm zusammen)

Regie: Benjamin Kuschnik | Kamera: Simon Hollmann | Fotos: © Studio Politaire

Weiter machen