Liebeserklärung an die Zweckentfremdung

Lesezeit 1 min.
Till trägt einen Oldtimer Scheinwerfer in seiner Werkstatt.

Andere sehen Schrott, Till Kiefer sieht Projekte. Zum Beispiel eine Stehlampe aus Trommelbremse und Blattfeder.

In seiner Werkstatt baut Till Kiefer Objekte aus altem Metallschrott. Was andere wegwerfen, ist für ihn der Anfang eines neuen Projekts. Aus einer verrosteten Trommelbremse, einer Blattfeder und einem Oldtimer-Scheinwerfer eine stylische Stehlampe bauen? Für Till das normalste auf der Welt.

Ich finde es grandios, Dinge zu machen, bei denen es eine unerwartete Zweckentfremdung gibt."

Till Kiefer

  • Till Kiefer verarbeitet in seiner Werkstatt in Hamburg Schrott und baut daraus neue Objekte.

    Till findet Dinge. Und in seinem Kopf entsteht ein Plan.

  • Till Kiefer steht in seiner Werkstatt mit einem Scheinwerfer in der Hand.

    Prüfender Blick: Das könnte was werden.

  • Till Kiefer arbeitet in seiner Werkstatt in Hamburg an einer Fräse.

    Die passenden Löcher fürs Scharnier werden gebohrt.

  • Till Kiefer schleift das Scharnier für die Stehlampe.

    Dann noch der letzte Schliff.

  • Till Kiefer sitzt vor seiner fertigen selbstgebauten Stehlampe.

    Lampe fertig, Till nicht: Das nächste Projekt ruft schon.

von

Text und Regie: Jendrik Hillebrecht | Kamera: Simon Hollmann

Weiter machen