Merkliste 0 Warenkorb 0

Smart Home – intelligente Haussteuerung

smart home intelligente haussteuerung

Automatisch erleuchten die Lampen den Weg. Dein Ziel, das vorgewärmte Bad. In der Küche brüht die Kaffeemaschine frischen Kaffee auf. Ein neuer Tag ist angebrochen in Deinem smarten Zuhause. Alles wissenswerte rund um das Thema, erfährst Du hier.

Lesezeit 7 min. Smart Home

Was ist Smart Home?

Wie wäre es, wenn jemand das Licht in Deinem Zuhause immer genau da anschaltet wo Du dich aufhältst, wenn jemand die Räume schon vorgewärmt hat, wenn Du nach Hause kommst und alles ausschaltet, wenn Du Dein Haus verlässt? Dafür brauchst Du kein Schloss und keinen Butler.

Zurück in die Zukunft mit Deinem neuen Helferlein im Hintergrund: Dein Haus.

Unter Smart Home – auch Smart Living, connected Home oder Hausautomation genannt – versteht man die Vernetzung der technischen Geräte, Leuchten und Tasten über eine Schnittstelle im Haus. Dadurch können bestimmte Funktionen, wie beispielsweise das Schließen der Jalousien, automatisiert ablaufen und über eine App oder Sprachsteuerung geregelt werden.

was ist smart home

Wie funktioniert Smart Home?

So ein bisschen Hilfe kommt ja meist genau richtig, vor allem dann, wenn man es eilig hat. Damit Dein Haus Dir unter die Arme greifen kann brauchst Du smarte Geräte, wie Steckdosen, Heizthermostate, Tür- und Fensterkontakte oder einen Saugroboter, die die Arbeiten ausführen können.

Zusammen bringt sie eine Steuerungszentrale, das Gehirn Deines Eigenheims, das alle Informationen rund um Dein Haus sammelt und jedem Gerät sagt, was es tun soll.

Um die Steuerungszentrale voll funktionsfähig zu machen brauchst Du zwei Arten von smarten Geräten.

Sensoren

Das sind zum Beispiel Bewegungsmelder oder Fenster- und Türsensoren. Sie können bestimmte Eigenschaften wie Temperatur, Feuchtigkeit oder Helligkeit wahrnehmen. Sind sie installiert, messen sie Die entsprechende Eigenschaft und erstatten fortlaufend Bericht an die Steuerungszentrale. Sensoren sind die Augen und Ohren Deines Heims.

Aktoren

So werden Funksteckdosen, Leuchten, Türschlösser oder Kaffeemaschinen genannt. Sie reagieren auf Signale aus der Zentrale mit einer mechanischen Bewegung oder einer elektronischen Schaltung. Damit sind sie Arme und Beine Deines smarten Hauses.

Dein Haus wird dann smart, wenn Sensoren, Aktoren und die Steuerungszentrale zusammen arbeiten.

Das funktioniert indem Du in der Steuerungszentrale Regeln und Routinen für Sensoren und Aktoren hinterlegst:

Du definierst, dass ab einer bestimmten Helligkeit die Jalousien im Haus geschlossen werden sollen. Meldet der Sensor diese Helligkeit an die Steuerungszentrale, gibt diese den Jalousien das Signal sich zu schließen.

jalousien

Hast Du vor alle Deine Jalousien, Deine Heizungen und vieles weitere in Deinem Haus smart zu machen müssen sehr viele Geräte verknüpft werden. Dafür benötigst Du ein geeignetes Funksystem.

Möchtest Du nur ein paar smarte Steckdosen und Leuchten anschließen, kannst Du WLAN oder Bluetooth nutzen. Umso ausgeklügelter Dein System wird desto ineffizienter sind diese Funksysteme. WLAN verbraucht viel Energie und es kann zu ungewünschten Überlagerungen mit deinem Smartphone und Laptop kommen. So können unerwünschte Störungen entstehen. Viele Bluetooth-Versionen haben nur eine geringe Reichweite.

Für Smart Home Geräte gibt es eigens konzipierte Funkstandards. Die beiden gängigsten sind ZigBee und Z-Wave. Sie sind energieeffizient und verfallen einen Ruhezustand, wenn sie nicht genutzt werden.

Beim Kauf solltest Du beachten, dass möglichst alle Deine Geräte das gleiche Funksystem nutzen beziehungsweise dass, deine Steuerungszentrale die Funkstandards deiner Geräte unterstützt.

Die SMART HOME by hornbach Steuerungszentrale, auch Gateway genannt, unterstützt ZigBee (3.0 & Home) und Z-Wave (Plus). Damit kannst Du die unterschiedlichsten Geräte der vielen Kooperationspartner verknüpfen.

Wofür brauchst Du Smart Home?

Da ist sie, die sagenumwobene Digitalisierung und zwar direkt in Deinem Haus. Durch die Automatisierung bestimmter Abläufe ist Smart Home mehr als nur eine technische Spielerei.

Smarter Komfort

Hast Du einen smarten Mäh- oder Saugroboter, verrichtet der seine Arbeit einfach, wenn Du nicht Zuhause bist oder in der Sonne entspannst. Smart Home erhöht Deinen Lebensstandard und Komfort. Einfache Arbeiten nimmt Dir Dein Haus ab.

Mit Smart Home kannst Du auch Dein Wohlbefinden in Deinen vier Wänden auf ein ganz neues Level heben. Mit Smart Home hast Du die Kontrolle über Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit und Effektbeleuchtung.

Smarte Energie

Machst Du Heizung, Licht oder Gartenbewässerung smart, kannst Du durch die Automatisierung Geld sparen. Heizung, Licht und Wasser sind nur noch da wo sie auch wirklich gebraucht werden, gehst Du aus dem Haus verfallen sie in einen Dornröschenschlaf.

Smarte Sicherheit

Mehr Sicherheit vor Einbrüchen ganz ohne Burggraben. Installierst Du Bewegungsmelder und Kameras weißt Du ob Du ungebetene Gäste hast, egal wo Du bist. Aber Gefahr gibt es nicht nur von außen, mit Smart Home kannst Du Dich auch vor Wasserschäden, Feuer und Kohlenmonoxid schützen.

Smarte Fürsorge

So lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden zu wohnen ist der Traum jedes Menschen. Smart Home macht's möglich. Mit einem Notrufknopf können Angehörige zur Hilfe gerufen werden und mit einem intelligenten Türschloss kannst Du auch den Rettungsdienst direkt herein lassen.

Smarte Bereiche in Deinem Haus

Vieles ist möglich im Smarten Home. Einen Überblick welche Bereiche Deines Hauses Du smart machen kannst findest Du hier.

Hornbach
1 2 3 4 5 6 7 8
Das siehst Du hier
1
Heizungssteuerung

So hat jedes Zimmer in Deinem Haus immer die richtige Temperatur.

Alle Produkte zur Heizungssteuerung

2
Lichtsteuerung & Stromsteuerung

Ob Lichtsteuerung, Rolladensterung oder smarte Steckdosen, so hast Du Dein Haus im Griff.

Alle Produkte zur Licht- & Stromsteuerung

3
Haussicherheit & Haussteuerung

Schütze Dein Haus vor Eindringlingen, Wasserschäden und mach es fit für Dein Alter.

Alle Produkte zur Haussicherheit & Haussteuerung

4
Wettersensoren & Smart Garden

Smarte Bewässerung für Deinen Garten, so bleibts grün und sparst Wasser.

Alle Wettersensoren & Smart Garden Produkte

5
Haushalts- & Gartenroboter

Kleine Haushaltshelfer, die Dir die Arbeit abnehmen und Dein Haus sauber halten.

Alle Haushalts- und Gartenroboter

6
Starter Kits & Hubs

Die Steuerungszentrale für Dein Smartes Zuhause.

Alle Starter Kits & Hubs

7
Smarte Haustiere

Auch von unterwegs weißt Du, ob Dein Haustier Zuhause ist und was es so anstellt.

Alle Smart Pet Produkte

8
Raumklima

Schimmelwächter und Luftfeuchtigkeitsmesser informieren Dich, wann es Zeit zum Lüften ist. So bleibt Dein Raumklima immer gesund.

Alle Raumklima Produkte

Wie machst Du Dein Zuhause smart?

Bevor es in Warp Geschwindigkeit zum smarten Haus geht, solltest Du noch einmal tief durchatmen und eine richtige Planung auf die Beine stellen. Denn Smart Home ist eine individuelle Lösung, je nachdem welche Bereiche Du smart machen möchtest und wie die Gegebenheiten in Deinem Haus sind, eigenen sich andere Lösungen.

Generell gilt: Smart Home nachzurüsten ist einfach, in wenigen Schritten wird Dein Zuhause smart.

Was brauche ich?

Stell Dir zuerst die Frage aller Fragen: möchtest Du Dein Haus tatsächlich mit Regeln smart machen oder nur Deine Raumatmosphäre mit einzelnen smarten Leuchten und Steckdosen aufrüsten?

Ist die Antwort Verschönerung durch Leuchten, dann solltest Du zu WLAN basierten Produkten greifen und Dir nicht direkt eine Steuerungszentrale anschaffen. Die Leuchten kannst Du über eine App regeln.

Möchtest Du ein System zur Kontrolle und Steuerung Deiner Heizung, Beleuchtung oder Sicherheit installieren lohnt sich eine Steuerungszentrale, um Routinen einzuführen.

Welches System kommt in Frage?

Hast Du Deinen Plan zusammengestellt beginnt die Recherche. Welches System erfüllt Deine Anforderungen? Nicht alle Geräte sind kompatibel und eine Anschaffung solltest Du Dir gut überlegen und sorgfältig abwiegen.

Alle mit dem SMART HOME by hornbach Gateway kompatiblen Geräte sind in unserem Shop gekennzeichnet. Klickst Du im Shop den Filter Kompbailität an der linken Seite an, siehst Du direkt welche Geräte kompatibel sind.

Smart Home Systeme & Geräte Zu den Artikeln

Wie sicher ist Smart Home?

Keine Macht dem Hackerangriff

Die dunkle Bedrohung aus dem Internet: Hacker, die Deine Systeme kapern und Dein smartes Haus auf den Kopf stellen. Der absolute Alptraum.

Achtest Du beim Kauf der Geräte auf Qualität, ist die Gefahr eines Hackerangriffs gering. Gute Geräte haben einen sehr hohen Sicherheitsstandard.

Ein großer Unsicherheitsfaktor bist Du selbst. Wenn Du Dein Smart Home Netzwerk installierst solltest Du die Sicherheitsregeln beachten. Das gilt genauso für die Instandhaltung Deines Systems.

Einige Sicherheitsregeln die Du beachten solltest:

  • Vergib keine Standardpasswörter, benötigst Du mehrere Passwörter nutze unterschiedliche
  • Ändere regelmäßig Deine Passwörter
  • Führe Updates für Dein System durch
  • Denke daran auch Dein Handy, Tablet oder Deinen Sprachassistent immer aktuell zu halten
  • Überlege dir vorher gut wem Du Zugriff auf Dein System gibst. Manchmal reicht es schon Teilberechtigungen oder zeitlich begrenzte Berechtigungen zu vergeben

Hacker Angriffe vermeiden

Empfehlungen wie Du richtig Passwörter vergibst findest Du beim BSI.

Sind meine Daten sicher?

Deine Daten sollten sich auch im Smart Home in Sicherheit wiegen.

Beim Kauf von Vollsystemen und smarten Geräten solltest Du darauf achten, dass nachvollziehbar ist welche Daten erhoben werden und wohin sie übertragen werden.

Fördermöglichkeiten für Smarte Lösungen

Die Vorteile haben Dich überzeugt und Du hast Dich entschieden: Deine vier Wände sollen smart(er) sein. Kluge Entscheidungen werden in der Regel belohnt. Es gibt einige staatliche Förderprogramme, die Dich bei Deinem smarten Vorhaben unterstützen können, egal ob es um einen Neubau, eine Sanierung oder kleinere Projekte geht.

Folgende Maßnahmen können beispielsweise gefördert werden:

  • Fenster- und Türsensoren
  • Lichtsteuerung
  • Smarte Heizung
  • Ladestation für Elektrofahrzeuge
  • Intelligente Rollladensteuerung
  • Türkommunikationssystem
  • Wassermelder
  • Überwachungskameras
  • Notruf- und Unterstützungssysteme

Die Förderungen umfassen entweder zins­günstige Kredite oder Zuschüsse, die Du nicht zurück­zahlen musst.

Smart Home - Kredite

Kredit für alle, die Barrieren innerhalb ihrer Wohnräume reduzieren und sich hiermit mit Smart Home behelfen möchten.

Smart gefördert wird über dieses Programm z. B.:

  • Einbruchschutz: Nachrüstsysteme für Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren, sowie vorhandene Fenster
  • Gefahrenwarnanlagen und Sicherheitstechnik in Smart Home Anwendungen
  • Barriere-Reduzierung in Form von Orientierungshilfen, Kommunikation und Unterstützung im Alltag: Kommunikations- und Notrufsysteme, MSR-Technik (Smart Meter) für Heizung, Beleuchtung und Lüftung, Baugebunden Not-, Ruf- und Unterstützungssysteme, Türkommunikation, intelligente Türschlösser und personalisierte Zutrittsrechte, Außenbeleuchtung, vernetzte Gebäudesystemtechnik, etc.

Kreditinfos

  • Bis zu 50.000 Euro für jedes Alter
  • Förderkredit ab 0,78 % effektiver Jahreszins
  • Zinsbindung bis max. 10 Jahre
  • Kombinierbar mit den KfW-Zuschüssen 455-B (Barrieren reduzieren) und 455-E (Einbruchschutz)
  • Alle Infos und ob Du die Voraussetzungen erfüllst, erfährst Du hier bei der KfW.
  • Du musst den Kredit über einen Finanzierungsberater beantragen.

Kredite für alle, die energieeffiziente Sanierungsprojekte anpacken wollen.

Smart gefördert wird über dieses Programm z. B.:

  • Fenster und Außentüren erneuern
  • Erstanschluss an Nah- oder Fernwärme
  • Optimierung der Heizungsanlage
  • Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage
  • Wohnungsdisplay zur Anzeige von aktuellen Daten der Heiz- und Elektroenergie, von Warm- und Kaltwasser etc.
  • Smart-Meter, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik für Heizungslüftungs-, Beleuchtungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie Einbindung von Wetterdaten
  • Baugebundene Bedienungs- und Antriebssysteme für Türen, Innentüren, Jalousien, Rollläden, Fenster, Türkommunikation, Beleuchtung, Heizung- und Klimatechnik, Elektronische Heizkörperthermostate / Raumthermostate
  • Intelligente Türsysteme mit personalisierten Zutrittsrechten

Kreditinfos

  • Förderkredit mit 0,75 % Sollzins p. a.
  • Bis zu 120.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro für Einzelmaßnahmen
  • Weniger zurückzahlen: bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss beim Umbau zu einem KfW-Energieeffizienzhaus
  • Begleitung durch Experten für Energie­effizienz kann mit bis zu 4.000 Euro extra gefördert werden.
  • Der Kredit muss über einen Finanzierungspartner beantragt werden
    Einbindung eines Energieeffizienzexperten ist nötig wird aber separat bezuschusst
  • Bei der KfW bekommst Du weitere Details zur Förderung Energieeffizient Sanieren.
  • Du musst den Kredit über einen Finanzierungsberater beantragen.

Kredit für alle, die energieeffizient neu bauen wollen.

Gefördert wird über dieses Programm z. B.:

  • Alle Maßnahmen rund um den Bau eines KfW-Effizienzhauses 55, 40 oder 40+ – als Neubau oder zum Erstbezug.
  • Photovoltaikanlage
  • Stromspeicher
  • Lüftungsanlage
  • Visualisierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über ein entsprechendes Benutzerinterface in jeder Wohneinheit.
  • Effiziente Heizungsanlage mit Smart Home
  • Solarthermie-Anlage
  • Sonnenschutz und sommerlicher Wärmeschutz

Kreditinfos

  • Förderkredit ab 0,75 % Sollzins,
  • Kredit bis zu 120.000 Euro je Wohneinheit
  • Bis zu 30.000 Euro Tilgungszuschuss
  • Für Neubau oder Kauf eines KfW-Energieeffizienzhauses 55, 40 oder 40+ oder für den Bau oder Kauf einer entsprechenden KfW-Eigentumswohnung
  • Begleitung durch Experten für Energie­effizienz kann mit bis zu 4.000 Euro extra gefördert
  • Der Kredit ist kombinierbar mit anderen KfW-Förderungen wie z.B. mit dem Zuschuss Baubegleitung über: 431 Energieeffizient Bauen und Sanieren, Kredit 124 KfW Wohneigentums-Programm, 424 Baukindergeld
  • Weitere Details zur Förderung bekommst Du: hier Eine Checkliste für die Vertragsgestaltung zwischen Bauherren und Energieeffizienzberater gibt's beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.
  • Du musst den Kredit über einen Finanzierungsberater beantragen.

Insvestitionszuschüsse für Smart Home

Mit diesem Zuschuss können sich private Eigentümer energieeffiziente Sanierungsprojekte fördern lassen.

Smart gefördert wird über dieses Programm z. B.:

  • Smart-Meter und Smarthome-Systeme: Wohnungsdisplay zur Anzeige von aktuellen Daten der Heiz- und Elektro-Energie, von Warm- und Kaltwasser etc.
  • Smart-Meter, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik für Heizungslüftungs-, Beleuchtungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie Einbindung von Wetterdaten
  • Baugebundene Bedienungs- und Antriebssysteme für Türen, Innentüren, Jalousien, Rollläden, Fenster, Türkommunikation, Beleuchtung, Heizung- und Klimatechnik, Elektronische Heizkörperthermostate / Raumthermostate
  • Intelligente Türsysteme mit personalisierten Zutrittsrechten

Zuschussinfos

  • Zuschuss bis zu 48.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus bei privaten Eigentümern
  • Oder Zuschuss bis zu 10.000 Euro für Einzelmaßnahmen
  • Hier geht es zu den Fördervoraussetzungen
  • Dieser Zuschuss kann direkt über das Zuschussportal der KfW beantragt werden.
  • Der Zuschuss ist mit anderen Förderprogrammen kombinierbar, wenn beispielsweise gleichzeitig Barrieren reduziert werden (KfW 455-B).
  • Tablets und mobile Endgeräte sind nicht förderfähig.

Dieser Zuschuss ist altersunabhängig für alle, die Barrieren in ihrer Wohnung reduzieren und dadurch mehr Wohnkomfort schaffen wollen.

Smart gefördert wird über dieses Programm z.B.:

  • Einbruchschutz: Nachrüstsysteme für Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren, sowie vorhandene Fenster
  • Gefahrenwarnanlagen und Sicherheitstechnik in Smart Home Anwendungen
  • Einbau oder Erweiterung von baugebundenen alters­gerechten Assistenz­systemen oder Smarthome-Anwendungen, zum Beispiel: Bedienungs- und Antriebs­systeme für Türen, Rollläden, Fenster, Tür­kommunikation, Beleuchtung, Heizung- und Klima­technik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Baugebundene Not-, Ruf- und Unterstützungssysteme o.ä.

Zuschussinfos

Zuschuss für alle Eigentümer und Mieter, die in Maßnahmen zum Schutz vor Einbrüchen investieren.

Smart gefördert wird über dieses Programm z.B.:

  • Einbruchschutz: Einbruchhemmende Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren, Garagentore und –türen
  • Nachrüst­systeme für Haus-, Wohnungs- und Neben­eingangs­türen, z. B. Türzusatz­schlösser, Quer­riegel­schlösser mit/ohne Sperrbügel, Kasten­riegel­schlösser
  • Nachrüst­systeme für Fenster und Fenster­türen sowie einbruch­hemmende Gittern, Klapp- und Rollläden und Licht­schacht­abdeckungen
  • Gefahrenwarnanlagen und Sicherheitstechnik in Smart Home Anwendungen mit Einbruchmeldefunktion
  • Einbruch- und Überfall­melde­anlagen

Zuschussinfos

  • Förderzuschuss bis zu 1.600 Euro
  • Kombinierbar mit KfW-Kredit 159 "Altersgerecht umbauen" und Zuschuss 455-B "Barrieren reduzieren"
  • Hier geht es zu den Fördervoraussetzungen
  • Zuschuss kann direkt über das Zuschussportal beantragt werden

Du hast in diesem Jahr ein eigenes Zuhause gekauft oder gebaut und bist schon eingezogen? Oder Du hast es bald vor? Dann könnte das Baukinder­geld für Dich interessant sein.

Das Baukinder­geld ist ein staatlicher Zuschuss, den Du nicht zurück­zahlen musst. Der Zuschuss soll es Familien mit Kindern und Allein­erziehenden leichter machen, ein eigenes Haus oder eine Eigentums­wohnung zu finanzieren. Pro Kind erhältst Du 12.000 Euro, ausgezahlt in 10 jährlichen Raten zu je 1.200 Euro.

Zuschussvoraussetzungen

  • In Deinem Haushalt leben Kinder unter 18 Jahren, für die Du oder Dein Partner Kindergeld erhältst.
  • Dein zu versteuerndes Einkommensbrutto darf maximal 90.000 Euro pro Jahr betragen bei einem Kind – plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind.
  • Die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag muss zwischen dem 1. Januar 2018 bis 31. März 2021 abgeschlossen sein.
  • Nachträgliche Beantragung für später geborene Kinder ist nicht möglich.

So beantragst Du das Baukindergeld Schritt für Schritt:

1. In die eigenen 4 Wände einziehen

2. Zuschuss beantragen über das KfW-Zuschuss-Portal. Das Baukindergeld kannst Du nach Einzug in die neue Immobilie im Rahmen der 6-monatigen Antragsfrist bis zum 31.12.2023 beantragen.

3. Identität nachweisen

4. Nachweise hochladen: Einkommensteuerbescheide, Meldebestätigung und Grundbuchauszug (man hat 3 Monate Zeit nachdem der Antrag auf Baukindergeld bestätigt wurde)

5. Zuschuss erhalten!

Stand der Informationen: 26.10.2020

Details und Anträge zu allen Fördermöglichkeiten Zur KfW-Seite

Geld sparen bei der Versicherung

Bei vielen Versicherungen gibt es bis zu 10 % Dauernachlass auf die Hausratsversicherung, wenn Smart Home Systeme im Haus installiert wurden.

Vor allem einbruchhemmende Smart Home Komponenten als auch fest installierte Komponenten zur Verhinderung von Schäden wie z. B. durch Wasser oder Feuer werden durch viele Versicherungen begünstigt.

Manche Versicherungsanbietern geben den Kunden die Möglichkeit, fest installierte Smart Home Komponenten separat gegen Folgeschäden wie Fehlbedienungen oder Manipulation zu versichern. Zudem werden Versicherungen gegen Datendiebstahl oder Pishing angeboten.

Tipp: Steuerermäßigung möglich

Seit Januar 2020 ist es möglich, durch smarte Projekte Steuern einzusparen. Wer sein Eigenheim sanieren möchte, wenn es über 10 Jahre alt ist, kann über drei Jahre verteilt maximal 40 000 Euro von der Einkommenssteuer absetzen.

Rechenbeispiel:
Bei Sanierungskosten von insgesamt beispielsweise 200 000 Euro erstattet der Staat 20 Prozent der Kosten. Das wären in diesem Fall dann 40 000 Euro aufgeteilt auf 3 Jahre.

Über das Einkommensteuergesetz §35c in Deiner Steuererklärung 2020 kannst Du nahezu alle Smart Home Projektmaßnahmen ansetzen wie Mess-, Steuer- und Regelungstechnik für Heizung, Solarkollektoren oder Thermostate.

Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Installationen nachweislich von einem Fachunternehmen ausgeführt wurde.
Nicht gefördert werden Unterhaltungsmedien wie Tablets und Smartphones.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x