Merkliste 0 Warenkorb 0

Winterschutz für Pflanzen

winterschutz fuer pflanzen

Keine kalten Wurzeln im Winter! In der kalten Jahreszeit brauchen einige Pflanzen besonderen Schutz. Der Oktober ist die beste Zeit, um Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten auf den Winter vorzubereiten. Gib Frost und Eis keine Chance!

Lesezeit 3 min. Pflanzen-Winterschutz

Winterschutz für immergrüne und laubabwerfende Pflanzen

Immergrüne Pflanzen

Manche immergrünen Pflanzen müssen über Winter geschützt werden. Dabei geht es in erster Linie gar nicht um den Schutz vor Frost. Die Blätter der Pflanzen sollen gegen Verdunstung geschützt werden.

Wenn der Boden im Winter gefroren ist, kann die Pflanze nur wenig Wasser von dort ziehen. Wenn dann über die Blätter Flüssigkeit verdunstet, hat die Pflanze zu wenig Wasser.

Schütze die Krone also mit einem Vlies. Am besten einem hellen, denn es lässt dann doch etwas Licht durch.

schutz mit vlies oder jute

Laubabwerfende Pflanzen

Auch wenn die Pflanzen keine Blätter mehr haben, muss die Krone trotzdem geschützt werden. Hier kannst Du außer Vlies auch Jute verwenden. Die ist zwar nicht lichtdurchlässig, aber da es ja eh keine Blätter mehr gibt, spielt das keine Rolle.

Der Schutz gilt hier eher der Rinde, denn die kann unter den starken Spannung Risse bekommen. Und durch diese Risse können Schädlinge eindringen, die vor allem bei Obstbäumen aber auch bei Rosen großen Schaden anrichten können.

Pflanzenschutz anbringen

Zunächst bindest Du die jungen Triebe der Krone mit Bast vorsichtig zusammen. Wenn Du die Krone erst im Frühjahr schneidest, lässt sie sich im Herbst besser zusammenbinden. Außerdem ist es für die Pflanze ohnehin besser, wenn Korrekturschnitte erst im Frühjahr gemacht werden und nicht im Herbst. Wenn Du die Pflanze schneidest bevor sie austreibt, können die Schnittwunden schnell heilen und die Krone wächst reich verzweigt.

Stülpe einen Jutesack oder eine Vlieshaube über die Krone der Pflanze. Verwende dafür auf keinen Fall Folie – sie ist luftundurchlässig und kann die Pflanze schädigen. Achte beim Einpacken darauf, dass die Blätter nicht nass sind, da sie sonst an den Schutzhauben anfrieren.

Pflanzen, die ihr Blätter auch in den kalten Jahreszeiten behalten, sollten einen Standort haben, an dem sie so viel Licht wie möglich abbekommen. Sichere die Abdeckung mit Juteband oder Jutekordel, sodass sich bei starkem Wind nichts lockern kann.

schutz anbringen

Winter-Tipp für Pflanzen

Wenn Du Pflanzen im Garten hast, die Du mit Vlies oder Jute schützen musst, dann kannst Du das auch auf dekorative Art machen. Häng doch einfach ein paar Anhänger dran oder schmücke das Ganze mit Lichterketten. Dann hat der Winterschutz auch eine optische Funktion.

Topf- und Wurzelschutz bei Kübelpflanzen

Kübel- und Topfpflanzen musst Du vor dem Winter ganz besondere Aufmerksamkeit widmen. Sie können extrem unter den Folgen des Winters leiden, da ihnen das natürliche Regulativ des Bodens fehlt.

Außerdem muss auch der Topf geschützt werden. Gerade die feinen Wurzeln sind von starken Temperaturschwankungen betroffen. Wenn Du den Topf isolierst, kannst Du diese Schwankungen ausgleichen.

Dafür eignen sich Winterschutzmatten gut, z. B. aus Naturmaterialien, wie Schafwolle, Kokosfasern, Jute oder Stroh. Du kannst aber auch Noppenfolie nehmen, wenn Du keinen natürlichen Look willst.

Grunsätzlich gilt: Je dicker die Schicht, desto besser isoliert sie!

Sorge außerdem dafür, dass das Pflanzgefäß keinen direkten Bodenkontakt hat. Dann kann es nämlich festfrieren und das Gießloch wäre verschlossen. Zusätzlich wirkt der gefrorene Boden wie ein Kältespeicher. Eine Scheibe Styropor kann da schon helfen. Ideal ist aber ein Pflanzroller, denn dann kannst Du den Topf gleich noch an eine geschütze Stelle z. B. an der Hauswand schieben.

Wenn Du dir den ganzen Aufwand sparen willst, dann bringe Deine Kübelpflanzen über Winter an einen geschützten und frostfreien Ort, z.B. den Keller, die Garage oder den Wintergarten.

topfschutz

Wintertipp für Kübelpflanzen

Achte darauf, dass die Kübel Deiner Pflanzen die richtige Größe haben. In zu kleinen Pflanzgefäßen friert der Wurzelbereich besonders schnell durch, wenn Dauerfrost herrscht.

Was Du sonst noch beachten musst

Pflanzen, die den Winter nicht überleben sind in den meisten Fällen nicht erfroren sondern verdurstet.

Pflanzen brauchen auch im Winter Wasser und Nährstoffe. Vergiss also auf keinen Fall Deine Topfpflanzen auch im Winter zu gießen. Gieße also regelmäßige aber nur so viel, dass der Wurzelballen nicht austrocknet. Achte darauf, dass Du möglichst an milden Tagen und mit lauwarmem Wasser gießt.

Die Frosthärte von Sträuchern und Bäumen kann durch falsche Düngung gefährdet werden. Warum? Die Holzreife kann erheblich geschmälert werden, so dass die Triebe anfällig für den Frost werden. Vor März des kommenden Jahres solltest Du also auf Stickstoffdünger verzichten.

Wenn Du unsicher bist, ob Deine Pflanze zum Überwintern im Freien geeignet ist, wende Dich bitte an unsere Mitarbeiter in Deinem HORNBACH Markt.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x