Recycling bei HORNBACH

recycling bei hornbach

Umweltengagement ist heute, auch unter dem Gesichtspunkt knapper werdender Ressourcen, nicht mehr denkbar ohne Recycling. HORNBACH orientiert sich an den Tugenden des Ehrbaren Kaufmanns: Fairness, Integrität, Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit. Diese Tugenden schaffen Vertrauen und ermöglichen eine langfristige Wertschöpfung. Das ist die Basis für Verantwortung und Verantwortungsbewusstsein.

Lesezeit 3 min.

Eigene Recyclingquote steigern durch Ballenpressen

Umweltengagement ist heute, auch unter dem Gesichtspunkt knapper werdender Ressourcen, nicht mehr denkbar ohne Recycling. Um die Anzahl der Transporte so gering wie möglich zu halten, werden in den HORNBACH Märkten und Logistikzentren für die volumenstarken Fraktionen Papier und Kunststoff Ballenpressen eingesetzt. Ein ganzheitliches Abfallkonzept fördert das Trennen und damit die Wiederverwertung der Wertstoffe als Sekundärrohstoffe und verringert gleichzeitig die Menge nicht verwertbarer Stoffe.

Entsorgung von Elektro-Altgeräten

Unsere Kunden in Deutschland haben die Möglichkeit, kaputte Energiesparlampen, LEDs und Leuchtstoffröhren in entsprechenden Sammelboxen im Markt kostenlos abzugeben. Mit dieser bereits im November 2011 eingeführten – damals noch freiwilligen – Leistung erleichtert HORNBACH den Konsumenten die Entsorgung zu den üblichen Öffnungszeiten, die wesentlich großzügiger sind als die der kommunalen Sammelstellen. Seit 2013 beteiligt sich HORNBACH federführend an der von den beiden Verbänden BHB und dem „Verband kommunaler Unternehmen“ (VKU) verhandelten Rahmenbedingung. Hierbei werden alte oder defekte Elektrokleingeräte wie Bohrmaschinen, Stichsägen, Akkubohrer sowie auch baumarktfremde Produkte wie z.B. Rasierer und Toaster in haushaltsüblichen Mengen zurückgenommen. Ein Kaufnachweiso.ä. ist hier nicht notwendig. Die gesammelten Elektroaltgeräte werden von kommunalen Entsorgungsunternehmen kostenlos abgeholt. Ziel ist es, auch damit einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten und zu verhindern, dass solche Produkte widerrechtlich über den Hausmüll entsorgt werden. Auf die vom Gesetzgeber erlassene verpflichtende Rücknahme von Elektroaltgeräten waren wir durch die vorangegangenen freiwilligen Maßnahmen gut vorbereitet.

Mehr Infos zu Entsorgung gibt's im Ratgeber „Batterien, Elektrogeräte und Leuchtmittel entsorgen“.

Referenzpartner für einheitliches Sammelstellenlogo

Eine gemeinsame Initiative von Handel und Kommunen hat im November 2018 ein einheitliches, freiwilliges Logo der Sammelstellen für Elektro-Altgeräte und Batterien eingeführt. Diese Kennzeichnung soll vor allem eine hilfreiche Orientierung für Verbraucher sein, die Altgeräte entsorgen möchten. Auch HORNBACH hat an dieser Initiative mitgewirkt und ist ein Referenzpartner der ersten Stunde.

Hier geht's zur aktuelle Pressemitteilung (PDF, 256 KB) zur Einführung des einheitlichen Logos für Elektro-Altgeräte und Batterien.

Online-Recyclingportal für Märkte und Logistikzentren

In unseren HORNBACH Bau- und Gartenmärkten fallen eine Vielzahl von verschiedenen Abfallarten an. Zur Vereinfachung der Entsorgung betreibt HORNBACH seit 2015 ein eigenes internetbasiertes Recyclingportal. Zunächst war diese Art der Bestellung und Abfuhr von Entsorgungsbehältern in den Niederlanden, in Teilen Deutschlands und Österreich eingeführt worden. Heute wird das Portal von 180 Anfallstellen in sechs Ländern genutzt.

Ausbau der eigenen Wertstoffabholung

Im Geschäftsjahr 2014/2015 starteten wir mit unseren HORNBACH Wertstofflinern die eigene Abholung der Wertstoffe aus unseren Filialen. Die HORNBACH Wertstoffliner fahren in weiten Teilen Deutschlands, in Österreich, den Niederlanden, in Schweden, Luxemburg und der Schweiz. Dadurch sind wir in der Lage, große Mengen an Wertstoffen in den Märkten abzuholen und an den gewünschten Recyclingort wie zum Beispiel Papierfabriken zu liefern. HORNBACH stellt so sicher, dass eine Weiterverarbeitung auf direktem Weg erfolgen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Lkw – sofern sie keine Wertstoffe geladen haben – in das Marktbelieferungsnetz eingebunden sind. So werden Leerfahrten vermieden und Märkte, die ohnehin auf der Entsorgungsroute des Lkw liegen, können mit notwendigen Waren versorgt werden. Dieses Konzept wird ständig erweitert.

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
x
nach oben