0 Merkliste 0 Warenkorb

Hygienemaßnahmen für Handel, Gewerbe, Kultur- und Bildungseinrichtungen

hygienemassnahmen handel gewerbe bildungseinrichtungen kv

Jetzt zählt’s, sich zu kümmern. Um Dein Hygienekonzept für die Rückkehr zu einem Stück Normalität. Egal ob Du ein Geschäft, einen Gastro- oder Hotelbetrieb hast oder eine Kultur- oder Bildungseinrichtung betreust. Wir haben einige Infos zu wichtigen Hygienemaßnahmen für Dich zusammengefasst und Anleitungen, wie Du die umsetzen kannst.

Lesezeit 8 min. Schutzmaßnahmen & Hygieneprodukte

Die Wochen des Stillstandes liegen hinter uns. Die ersten Lockerungen sind da. Das ist eine massive Erleichterung, gepaart mit der Herausforderung, ein gutes Hygienekonzept auf die Beine zu stellen, das Dich, Deine Mitarbeiter und Deine Kunden oder Schüler schützt.

Alle genauen Hygienemaßnahmen die Dein Geschäft, Gastronomiebetrieb oder Deine Einrichtung einhalten muss, werden von der jeweiligen Landesregierung beschlossen. Informiere Dich am besten dort erst einmal genau, welche Auflagen für Dich gültig sind.

Auf dieser Seite haben wir viele Infos zu derzeit wichtigen Hygienemaßnahmen für Dich zusammengefasst. Außerdem findest Du einige Anleitungen, zum Beispiel zum Bau von Spuckschutz oder Trennwänden, die Du mit einigen Materialien einfach selbst umsetzen kannst.

„Das Beste draus machen.“
hygienemassnahmen handel gewerbe bildungseinrichtungen einstieg

Abstandhalter & Personenleitsystem

Abstand halten ist derzeit die Regel Nummer eins. Dafür müssen Abstände markiert und Laufwege oder Wartebereiche abgetrennt werden. So können Deine Kunden oder Schüler den Abstand besser abschätzen und Wartebereiche oder Laufwege direkt zuordnen. Je nach Deinen örtlichen Begebenheiten, hast Du unterschiedliche Möglichkeiten, die Abstandsmarkierungen umzusetzen.

Du kannst mit Markierungsband arbeiten, das Du einfach wie Klebeband auf den Boden klebst oder mit Markierungsspray die Abstände auf den Boden sprühen. Laufwege und Wartebereiche lassen sich gut mit Pylonen, Absperrketten, Absperrzäunen oder Absperrband kennzeichnen.

Abstandshalter & Abstandsmarkierungen Zu den Artikeln

Spuckschutz & Hygienerollos

Ein weitere wichtige Hygienemaßnahme ist der Spuckschutz. Durch ihn können Abstände eingehalten und die Gefahr von Tröpfcheninfektionen reduziert werden. Mit einem Hustenschutz trägst Du zum Schutz Deiner Mitarbeiter und Deiner Kunden oder Schüler bei. Bedenke allerdings, dass auch ein Spuckschutz kein 100%-iger Schutz ist.

Je nach Deinen Raumsituationen, gibt es verschiedene Arten von Spuckschutz, die Du installieren kannst. Du hast die Möglichkeit, den Spuckschutz direkt auf Deine Theke oder den Empfang zu stellen, einen hängenden Spuckschutz, wie beispielsweise ein Hygienerollo, zu installieren oder einen Spuckschutzständer vor Deine Theke oder Empfang zu stellen.

Spuckschutz und Hygienerollos findest Du bei uns direkt fertig zur Installation.

Spuckschutz & Schutzwand Zu den Artikeln

Bist Du mehr Marke Eigenbau und willst den Hustenschutz genau auf Deine individuellen Gegebenheiten anpassen? Dann bau Dir Deinen Spuckschutz mit ein paar Materialien einfach selbst. Ob als Thekenaufsatz, mobil oder als Ständer.

Die Schritt für Schritt Anleitungen für Deinen Spuckschutz findest Du hier.

Desinfektion & Seifenspender

Besonders die Handhygiene ist ein wichtiger Faktor in dieser Zeit und sollte ein wichtiger Bestandteil in Deinem Hygienekonzept sein.

Dabei ist zu bedenken, dass Deine Mitarbeiter, Kunden oder Schüler, den ganzen Tag ausreichende Gelegenheit haben sollten, sich die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Du solltest allen die Möglichkeit bieten, sich die Hände zu desinfizieren und bei längeren Aufenthalten auch gründlich die Hände zu waschen.

Rüste einfach mit zusätzlichen Desinfektionsspendern nach oder installliere kleine Desinfektionsstationen.

In Deinen sanitären Anlagen kannst Du außerdem zusätzliche Seifenspender anbringen. Sowohl Flüssigseife, als auch Desinfektionsmittel findest Du bei uns in Nachfüllpacks, damit Du immer ausreichend Nachschub hast.

Desinfektion & Reinigung Zu den Artikeln

Sind Deine sanitären Anlagen derzeit nicht ausreichend? Oder möchtest Du ein Waschbecken zur Verfügung stellen, hast aber keine sanitären Anlagen? Dann haben wir eine Idee für Dich.

Bau Dir aus einigen Materialien eine kleine, mobile Waschstation inklusive Seifenspender. Betrieben wird die mit einem Gartenschlauch und das gebrauchte Wasser wird in einem Mörtelkübel gesammelt.

Hier geht's zur Schritt für Schritt Anleitung.

Nicht nur die Handdesinfektion, auch die Oberflächendesinfektion ist derzeit eine wichtige Hygienemaßnahme und sollte von Dir gut bedacht werden.

Dabei ist es wichtig, alle Oberflächen, die während des Tages berührt werden, in regelmäßigen Abständen zu desinfizieren. Besonders auch am Ende des Tages ist eine gründliche Reinigung und Desinfektion wichtig.

Hast Du große Flächen zu desinfizieren, wie beispielsweise in Fitnessstudios aber auch in Gastronomiebetrieben, kannst Du einen Kompressor zur Hilfe nehmen.

Mund-Nasen-Bedeckung & Einmalhandschuhe

Die Maskenpflicht trifft derzeit jeden. Allerdings brauchst Du wahrscheinlich deutlich mehr Mund-Nasen-Bedeckungen als ein durchschnittlicher Haushalt, um Dich und Deine Mitarbeiter auszustatten. Auch Kunden und Schüler, die ihre Mund-Nasen-Bedeckung vergessen haben, freuen sich, wenn Du eine entsprechende Bedeckung für sie bereit hältst.

Die Verwendung von Einmalhandschuhen hingegen ist nur in besonderen Fällen vorgeschrieben. Die Handschuhe sollten mit besonderer Vorsicht genutzt werden.

Eigenschutz & Fremdschutz Zu den Artikeln

Mund-Nasen-Bedeckung

Bei den Mundmasken gibt es einige Unterschiede zu beachten. Wir haben einen kleinen Überblick für Dich zusammengestellt, um die Unterschiede zwischen den Masken zu erklären:

  Mund-Nasen-Bedeckungen ("Community" und "DIY" Masken) Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (OP-Masken) Partikel-filtrierende Halbmasken (FFP Masken)
Verwendung privater Gebrauch Fremdschutz Eigen- und Arbeitsschutz
Zertifizierung Nein Ja (DIN EN 14683:2019-6 & CE Zertifizierung) Ja (DIN EN 149:2001-10 & CE Zertifizerung)
Schutz Wirkt als Barriere beziehungsweise Bremse für Atemtröpfchen oder Speichel Schützt vor Tröpfchenauswurf des Trägers Halten Schadstoffe und Viren ab. Werden als Schutzausrüstung im Rahmen des Arbeitsschutzes verwendet.
Besonderheiten Werden aus handelsüblichen Stoffen hergestellt, auch ein Tuch oder ein Schal kann verwendet werden. Dienen primär dem Schutz des Gegenübers. Ausführung mit Ausatemventil filtern nur die eingeatmete Luft und sind nur zum Eigenschutz geeignet.

Ausführungen ohne Ausatemventil filtern die eingeatmete und ausgeatmete Luft und sind zum Eigen- und Fremdschutz geeignet.

Die Filterleistung wird in FFP1, FFP2 und FFP3 eingeteilt. FFP3 hat dabei die höchste Filterleistung.

Die Mundschutzpflicht gilt nur für die oben genannten Mund-Nasen-Bedeckungen, die selbst hergestellt werden können und somit kein medizinisches Schutzmaterial sind. OP Masken sowie FFP Masken sollten derzeit, bis auf wenige Ausnahmen, wie Gesichtsbehandlungen, medizinischem Fachpersonal vorbehalten sein.

Die Mund-Nasen-Bedeckungen ersetzen also nicht die bestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen:

  • Abstand halten (mindestens 1,5 Meter)
  • Gute Handhygiene
  • Einhalten von Hust- und Niesregeln
  • Selbstisolierung bei Erkrankung

Auch bei uns findest Du Mund-Nasen-Bedeckungen, die den Anforderungen der geltenden Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im öffentlichen Raum entsprechen.

Auf die richtige Anwendung der Mund-Nasen-Bedeckung kommt es an, hier die wichtigsten Punkte in Kürze:

  • Wasch Dir vor dem Aufsetzen gründlich die Hände.
  • Beim Aufsetzen sollten Dein Mund und Deine Nase bedeckt sein und die Mund-Nasen-Bedeckung sollte möglichst eng an den Rändern anliegen.
  • Wechsle die Mund-Nasen-Bedeckung spätestens, wenn sie durch die Atemluft feucht ist.
  • Vermeide es, während des Tragens Deine Mund-Nasen-Bedeckung zu berühren oder zu verschieben.
  • Beim Abnehmen solltest Du die Außenseite Deiner Maske möglichst nicht berühren.
  • Wasch Dir nach dem Absetzen gründlich die Hände.
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung sofort bei 60 bis 95 Grad waschen oder bis zum Waschen luftdicht in einer Tüte verschließen.

Quellen: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte & Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Gesichtsvisier

Um jeden Tag ausreichend geschützt zu sein, erscheinen auf den ersten Blick Gesichtsvisiere als gute Alternative für Mund-Nasen-Bedeckungen. Denn die kann man wiederverwenden und sie lassen sich gut reinigen und desinfizieren.

Laut Empfehlung des RKI ersetzt allerdings ein Gesichtsvisier eine Mund-Nasen-Bedeckung nicht. Denn Gesichtsvisiere sind nicht abgeschlossen, sondern nach unten und zu den Seiten hin offen. Damit können Atemtröpfchen oder Speichel nicht im gleichen Maße gebremst werden, wie mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. Ein Gesichtsvisier kann also in den meisten Fällen nur als Ergänzung einer Mund-Nasen-Bedeckung gesehen werden.

Ob und unter welchen Bedingungen eine Verwendung von Gesichtsvisieren erlaubt ist, unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. Daher solltest Du die entsprechende Regelung in Deinem Bundesland erst einmal in Erfahrung bringen.

Quelle: RKI Infektionsschutzmaßnahmen, Stand 06.05.2020

gesichtsvisier selber bauen as 07

Trotzdem kannst Du Gesichtsvisiere als zusätzlichen Schutz zu den Mund-Nasen-Bedeckungen nutzen, die auch die Augen schützen. Oder, falls es in Deinem Bundesland erlaubt ist, kannst Du sie als Alternative einsetzen.

Gesichtsvisiere kannst Du aus wenigen Materialien selbst bauen. Auch hier haben wir eine Anleitung für Dich, die Dir Schritt für Schritt erklärt, wie es funktioniert. Achte bei der Anwendung stehts auf eine regelmäßge Desinfektion.

Hier geht's zur Anleitung

Einmalhandschuhe

Bei kundennahen Dienstleistungen, wie beispielsweise in Friseursalons, kann bei bestimmten Tätigkeiten kein Abstand eingehalten werden. Während dieser Tätigkeiten müssen derzeit Einmalhandschuhe getragen werden.

Da sich bei Einmalhandschuhen Keime, Viren und Schmutz auf der Außenseite sammeln können, sollten diese mit besonderer Vorsicht genutzt werden:

  • Achte darauf, Dir mit den Handschuhen nicht ins Gesicht zu fassen.
  • Achte beim Ausziehen darauf, dass Du mit der Außenseite der Handschuhe möglichst nicht die Innenseite berührst.

Quelle: RKI Hinweise für Fachpersonal; Schutzhandschuhe sicher ausziehen

Tischabtrennung

Ein weiterer Bestandteil Deines Hygienekonzepts, beispielsweise in der Gastronomie, aber auch in Büros oder Institutionen, kann die Abtrennung von Tischen sein.

Willst Du eine Trennung zwischen den Tischen zur Einhaltung des Abstands von 1,5 Metern in Deinem Innen- oder Außenbereich installieren, hast Du einige Möglichkeiten.

Für drinnen und draußen kannst Du Seitenmarkisen benutzen. Die lassen sich einfach und schnell aufstellen und flexibel verschieben.

Im Außenbereich kannst Du außerdem Zaunelemente, Paravents oder Hohlkammerplatten zur Abtrennung von Tischen installieren.

Holzzäune Zu den Artikeln

Auch für drinnen und draußen eignet sich zur Abtrennung von Tischen ein Raumtrenner. Der ist schnell aus wenigen Materialien gebaut. Vorteil ist, dass Du ihn flexibel dort platzieren kannst, wo Du ihn gerade brauchst. Dazu lässt der sich auch noch individualisieren.

Die Schritt für Schritt Anleitung findest Du hier.

Sitzen im Außenbereich

Hast Du Platz im Außenbereich, nutz ihn für Dein Hygienekonzept, ob im Wartebereich, Pausenbereich oder zur zusätzlichen Bestuhlung für Deine Bar oder Dein Restaurant. Bei uns findest Du die geeigneten Sitzmöbel und Heizstrahler für kühlere Abende.

Willst Du selbst ran, dann bau Dir Tische und Stühle für den Außenbereich einfach selbst. In unseren Schritt für Schritt Anleitungen, erfährst Du wie es geht.

Gartenmöbel Zu den Artikeln Heizstrahler Zu den Artikeln
Hier geht's zu den Anleitungen für Deine neuen Tische & Stühle.

Durch das Virus steht auch die Suche nach neuen Möglichkeiten und kreativen Lösungen im Vordergrund. Die Holländer haben es vorgemacht: Zusätzliche Sitzplätze in kleinen Gewächshäusern.

Hast Du genug Platz in Deinem Außenbereich, kann das eine Alternative sein. Damit sind alle Abstandsregeln gewahrt und Du verlängerst gleichzeitig Deine Terrassensaison. Denn auch bei schlechterem Wetter kann man in einem Gartenhaus noch eine ganze Weile sitzen.

Allerdings ist hier auf die Baugenehmigung zu achten. Die Regelungen werden von den Bauämtern der Bundesländer geregelt.

Bevor Du Dich für diese Lösung entscheidest, informiere Dich beim zuständigen Bauamt, welche Regeln in Deinem Bundesland gelten, besonders wenn das Gewächshaus für gastronomische Zwecke verwendet werden soll.

Gewächshäuser Zu den Artikeln
gastronomie gewaechshaus

HORNBACH App für Profi Kunden

Auch während dieser Zeit versuchen wir Dich bestmöglichst zu unterstützen. Neben unserem Profiservice, hat auch unsere HORNBACH App spezielle Funktionen für Dich.

So zeigt sie Dir Staffelpreise an, informiert Dich über den Warenbestand im Markt und bietet Dir einen Überblick über alle Kauf- und Lieferoptionen. Die App gibt’s sowohl für Android als auch für IOS Nutzer.

Alle Infos dazu findest Du hier.

Themen die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x