Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
x

GartenAktuell: Kompostieren - der Kreis schließt sich

garten aktuell Oktober 2018

Millionen Tonnen organischen Abfalls werden jährlich im Müll entsorgt. Was für eine Verschwendung! Dabei kannst Du diesen Abfall für Dich nutzen – und das nicht nur im Garten, sondern auch in der Küche.

Lesezeit 3 min.

Erfahre vom 04.10. bis 24.11.2018, wie Du Gehölzschnitt und Küchenabfälle der Natur wieder zurückgeben und daraus auf nachhaltige Weise hochwertigen Kompost und Dünger herstellen kannst.

Nachhaltiger Gartenkreislauf

Der Herbst ist die Zeit der Schnittarbeiten: Obstgehölze, Heckenpflanzen, Ziersträucher und Rosen werden in Form gebracht. Dementsprechend fällt eine große Menge an Ästen und Zweigen an, die nur schwer in die Bio-Tonne passen.

Dann hast Du die Qual der Wahl: Du kannst die Abfälle entweder im Garten lagern, wozu oftmals kein Platz ist. Oder Du schaffst das Zeug zum Wertstoffhof, was einen Extra-Aufwand bedeutet. Bei größeren Mengen können sogar noch zusätzlich Kosten entstehen.

Dabei geht es das viel einfacher – auf einem Komposthaufen kommen all diese Abfälle leicht unter und werden nachhaltig dem Gartenkreislauf rückgeführt. Mit relativ wenig Aufwand erhältst Du hochwertigen Kompost, der dank seiner Milliarden an nützlichen Bewohnern die Bodenfruchtbarkeit langfristig steigert.

garten aktuell Oktober 2018 nachhaltiger gartenkreislauf

So wird die Komposterde aus dem eigenen Garten zum idealen Substrat für Deine Pflanzen:

  • Zerkleinere grobe Materialien wie Äste und lange Zweige. Verwende dazu einer Astschere oder einen Häcksler.
  • Achte darauf, dass der Komposthaufen nicht zu schattig steht und das er Kontakt zum Erdboden hat.
  • Mit einem Thermokomposter sorgst Du für eine schnellere und geruchsärmere Kompostierung.
  • Verwende Kompostbeschleuniger und Effektive Mikroorganismen – sie wirken als natürlicher Turbo.
  • Durchmische verholztes Material (Baum- und Strauchschnitt) mit krautigem Material (Rasen- und Grünschnitt).
  • Grabe Deinen Komposthaufen von Zeit zu Zeit mit einer Spatengabel (keinem Spaten!) um.
  • Achte darauf, dass der Inhalt des Komposthaufens nicht austrocknet. Klatschnass sollte er allerdings auch nicht sein.

Gärtner-Tipp

Der sogenannte Kressetest ist ein geeigneter Gradmesser, um die Qualität des eigenen Komposts grob einzuschätzen. Gib dazu einfach Deinen Kompost in einen Topf und säe darin Kressesamen aus. Je mehr Samen keimen, desto höher ist die Qualität.

Zum Vergleich kannst Du gute Gartenerde in einen separaten Topf geben und genauso viele Kressesamen (aus der gleichen Packung!) aussäen. Keimt in Deiner Komposterde etwa die gleiche Menge an Samen wie in der gekauften Erde, ist die Qualität Deines Komposts sehr gut. Wachsen weniger Kressesamen, solltest Du Deinen Kompost der Gartenerde nur beimischen.

Komposteimer für die Küche

Nachhaltigkeit beginnt in den eigenen vier Wänden! Küchenabfälle können nicht nur im Hausmüll oder auf dem Komposthaufen entsorgt werden – mit dem praktischen Zimmer-Komposteimer von FloraSelf Nature kannst Du sie einfach und geruchsfrei in der Wohnung sammeln. So gehst Du mit den natürlichen Ressourcen schonend um und produzierst auch noch einen hochwertigen Bio-Dünger!

Kompostieren in der Küche – so einfach geht's:

  1. Schneide Deine Küchenabfälle klein.
  2. Gib die Abfälle in den Komposteimer und streue zwischendurch immer wieder eine Schicht FloraSelf Nature Kompostierhilfe dazu.
  3. Für eine schnellere Umsetzung kannst Du den Kopost 1x pro Woche mit Effektiven Mikroorganismen besprühen.
  4. Lasse alle 3 bis 5 Tage die Flüssigkeit über den Tropfhahn ab. Diese kannst Du dann stark verdünnt (1:200 = 5 ml/l Wasser) als Pflanzendünger verwenden.
  5. Wenn der Inhalt abgesackt ist, solltest Du den Eimer entleeren – der Inhalt kannst Du dann mit Deiner Gartenerde vermischen oder auf den Komposthaufen geben – das beschleunigt die Kompostierung.

garten aktuell Oktober 2018 Komposteimer
Sortiment: Komposter & Durchwurfsiebe Zu den Artikeln

Die Ausstellung – jetzt in Deinem Markt!

Nachhaltigkeit Zuhause – Garten- und Bio-Abfälle ganz einfach kompostieren.

Vom 04.10. bis 24.11.2018 auf der GartenAktuell-Fläche!

Bitte beachte, dass in unseren Märkten Bad Bergzabern, Göppingen, Koblenz, Mainz-Kastel und Neunkirchen leider keine GartenAktuell-Ausstellung stattfinden kann.

Weiterführende Projekte

nach oben