0 Merkliste 0 Warenkorb

Der Startpunkt für Dein Projekt.

DAY ONE KAMP KV

Es scheint unmöglich. Bis Du es machst. Niemand ist zu jung, um Veränderungen anzustoßen – das ist unser Motto und auch das Fundament der Day One Camps. Zusammen wollen wir Großes leisten. Wir wollen aber nicht nur bauen, wir wollen ein Denkmal setzen. Deshalb unterstützen wir die Camps und schaffen Raum für junge Menschen ihre eigenen handwerklichen, methodischen und sozialen Fähigkeiten zu entdecken

Lesezeit 5 min.

HORNBACH steigt da ein, wo Ideen wachsen können, damit es nicht nur eine Idee bleibt – egal wie verrückt sie ist. Wir stellen uns täglich vielen Herausforderungen. Wir haben das Handwerkszeug und die Kompetenz, um Ideen zu realisieren! Deshalb wollen wir gemeinsam mit Forever Day One die nächste Generation MACHER ausbilden und sie ermutigen zu handeln.

Bildung ist das Holz aus dem wir geschnitzt sind.
Wir müssen nur daran feilen.

Das steckt dahinter

Forever Day One hat mit den Day One Camps ein Programm entwickelt, das jungen Machern ermöglicht, Teil der Lösung zu sein, indem sie Realitäten als veränderbar wahrnehmen und die Verantwortung dafür übernehmen, Neues zu schaffen. Hier werden Kids zwischen 12 und 18 Jahren befähigt herauszufinden, was sie in der Welt bewegen wollen und wie sie an ihren Visionen schleifen können.

Das ist das Fundament, auf dem wir bauen:

  • Du kennst keine Grenzen. Nur Herausforderungen.
    Herausforderungen annehmen, Hartnäckigkeit beweisen und Scheitern akzeptieren. Eigene Bedürfnisse und Grenzen wahrnehmen und kommunizieren. Mit Stress und unterschiedlichen Erwartungen lernen umzugehen.
  • Egal wie groß Dein Projekt ist. Du fängst immer klein an.
    Gemeinsam gestalten, so geht's – von der Idee zum handfesten Projekt. Kreative und wertvolle Verwendung von Werkzeugen und Materialien. Teamkultur, Feedback geben & annehmen sowie Hilfe leisten und darum bitten.
  • Andere folgen einer Anleitung. Du folgst der Idee.
    Möglichkeiten erkennen. Lernen, sich Raum für Kreativität zu schaffen und Ideenvielfalt zu trainieren. Potenziale erkennen und durch Ausprobieren Neues schaffen. Fehlschläge wegstecken und noch mal neu starten. Selbstvertrauen aufbauen und Leidenschaften stärken.

Das einwöchige Camp vermittelt spielerisch die Grundlagen, um unsere Zukunft schon jetzt mitzugestalten. Die Kids arbeiten an echten Herausforderungen und entwickeln konkrete Lösungen.

Denn unser Motto lautet:
Geschichte schreibt man nicht mit einem Stift.

Wir waren dabei

HORNBACH steht für Tatendrang und Selbstverwirklichung im Großen und Kleinen. Das nächste Projekt wartet, das nächste Problem will gelöst werden. Deshalb haben sich unsere Märkte in Hannover Isernhagen, Potsdam, Bielefeld und Dresden-Prohlis stark gemacht und haben die Camps mit dem nötigen Material und Werkzeug versorgt.

Denn der Weg zum Erfolg ist meistens eine Baustelle.

Macher-Stimmen

„Ich hatte gehört, HORNBACH macht ein Projekt an unserer Schule. Das fand ich cool und war sofort dabei. Denn ich habe auch schon mal bei HORNBACH ein Praktikum gemacht und durfte sogar Kunden beraten. Das Highlight war dann auch, meinen Chef zu sehen. Er ist richtig gut drauf. In dem Camp hat er uns gezeigt, wie man ein Sofa aus Paletten baut. Die Rückenlehne ist aus einem alten Tischgestell.“

Jiyan, 14 Jahre
8. Klasse

day one camps portraits jiyan
day one camps portraits nils

„Bauen macht mir schon immer Spaß. Das liegt in der Familie. Mein Vater ist Handwerker, manchmal helfe ich ihm im Betrieb. Mit meiner Mutter und meiner Schwester baue ich Paletten-Möbel für die Terrasse. Die Day One Camps finde ich sehr cool. Das ist eine super Abwechslung in den Ferien. Die HORNBACH Mitarbeiter sind locker drauf und unterstützten uns bei den Projekten. Ich habe einen Hocker gebaut und dafür aus einer Tischplatte einen Sitz gesägt. Die Füße habe ich aus Jonglierkegeln gemacht. Am schwierigsten fand ich, in der Gruppe Ideen zu entwickeln und sich am Ende auf eine zu einigen.“

Nils, 13 Jahre
8. Klasse

„Ich habe zum ersten Mal aus alten Sachen etwas Neues gebaut. Unsere Coaches waren richtig cool und wir durften viele Dinge selbst entscheiden. Außerdem haben wir gelernt, in Gruppen zusammen zu arbeiten.“

Greta, 11 Jahre
6. Klasse

day one camps portraits greta
day one camps portraits norik

„Eigentlich wollten wir mit der Familie in den Urlaub fahren. Doch dann mussten wir die Reise wegen Corona absagen. Zum Glück waren noch Plätze bei dem Camp frei. Was mir super gefallen hat: Wir hatten viele Freiheiten und ich habe viel über mich gelernt.“

Norik, 11 Jahre
6. Klasse

„Mein Vater arbeitet bei HORNBACH und hat mich für das Camp angemeldet. Mir haben besonders die Bauprojekte Spaß gemacht. Ich habe gelernt, wie man richtig mit einer Säge umgeht und ich habe einen Kerzenhalter gebaut.“

Lena, 11 Jahre
6. Klasse

day one camps portraits lena
day one camps portraits waldemar

„Ich habe selbst Kinder und finde es wichtig, dass sie handwerklich ein bisschen was drauf haben. Das vermittle ich ihnen auch und genau das finde ich an den Day One Camps auch so klasse. Dort werden Kreativität und Handwerk miteinander verbunden und den Kindern und Jugendlichen erste Grundkenntnisse beigebracht. Die Arbeit mit ihnen hat mir viel Freude gemacht. Das Camp ist aus meiner Sicht eine Investition in die Zukunft.“

Waldemar Karich, 31 Jahre
Mitarbeiter im Markt Hannover Isernhagen

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben